Skip to main content
main-content

Diabetologische Notfälle

CME: Methoden der Stoffwechselkontrolle – HbA1c versus „time in range“

Frau überprüft ihren Glucosewert auf dem Smartphone

Während der HbA1c-Wert die Glukosekonzentrationen der letzten 3 Monate widerspiegelt, sind jetzt auch aus der kontinuierlichen Glukosemessung abgeleitete Parameter verfügbar, die einen kürzeren Zeitraum abbilden. Der CME-Kurs stellt die beiden Methoden und ihre Eignung zur Diabeteskontrolle gegenüber.

Unabhängig von COVID-19

Mehr Ketoazidosen bei jungen Menschen in Pandemiezeiten

Mutter misst den Blutzucker bei ihrem Sohn

Sind in der Coronavirus-Pandemie bei Manifestation des Diabetes mehr schwere Entgleisungen (diabetische Ketoazidosen) aufgetreten und gibt es einen Unterschied zwischen SARS-CoV-2-positiven und -negativen Patienten?

Wann zum Arzt und wie nach Hause?

Cave Schnittstellenproblem in "Coronazeiten" bei diabetischem Notfall

Puzzleteil mit stückhaftem Räderwerk

Diabetische Stoffwechselentgleisungen machen eine rasche, oft stationäre Versorgung notwendig. Bei meist knapp bemessener Zeit in der Klinik müssen Patienten eine Menge lernen. Mit der Entlassung nach Hause brauchen viele Patienten zeitnah weitere Unterstützung. Ein Fall aus der Praxis.

Glukosemessung und -kontrolle bei Patienten mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes

Blutzuckermessung

Diabetes mellitus ist gekennzeichnet durch ausgeprägte Glukoseschwankungen infolge fehlender oder insuffizienter physiologischer Regelungssysteme. Ziel der Diabetestherapie ist es, diese Schwankungen durch Gabe von Insulin, Antidiabetika oder durch Lebensstiländerungen zu begrenzen.

Psychosoziales und Diabetes

Diabetes-Schulung hilft bei der Krankheitsbewältigung

Für die Therapie und langfristige Prognose von Menschen mit Diabetes mellitus sind somatische und psychosoziale Faktoren gleichermaßen wichtig. Die vorliegenden Empfehlungen zu psychosozialen Interventionen bei Diabetes mellitus beziehen sich nur auf erwachsene Patienten.

CME-Fortbildungsartikel

09.03.2021 | Hypoglykämie | CME

Kinder mit Diabetes in der Schule

Neben nahe-normoglykämischen Stoffwechselwerten zählen eine erfolgreiche Schulbildung und die soziale Integration zu den zentralen Therapiezielen der pädiatrischen Diabetologie. Laut repräsentativer Studien bestehen heute keine Unterschiede in den …

05.03.2021 | Hypoglykämie | CME

Individuelle Therapieziele für Menschen mit Diabetes

Die Behandlung des Diabetes folgt individuellen Zielen. In erster Linie sind dies der Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Lebensqualität sowie die Reduktion der Morbidität und Mortalität. Lebensqualität als subjektiver Parameter umfasst dabei …

22.02.2021 | Diagnostik in der Diabetologie | CME | Ausgabe 2/2021

CME: Methoden der Stoffwechselkontrolle – HbA1c versus „time in range“

Während der HbA1c-Wert die Glukosekonzentrationen der letzten 3 Monate widerspiegelt, sind jetzt auch aus der kontinuierlichen Glukosemessung abgeleitete Parameter verfügbar, die einen kürzeren Zeitraum abbilden. Der CME-Kurs stellt die beiden Methoden und ihre Eignung zur Diabeteskontrolle gegenüber.

04.02.2021 | Prävention und Gesundheitsförderung | FB_Schwerpunkt-CME | Ausgabe 2/2021

CME: Fahrsicherheit – was Sie wissen müssen

Jährlich kommt es zu etwa 40.000 Verkehrsunfällen auf Deutschlands Straßen. Diese werden nicht nur durch Alkohol, sondern auch durch andere berauschende Mittel inklusive Medikamente verursacht. Ärzte stehen hier in der besonderen Pflicht, ihre Patienten bezüglich einer eventuellen Beeinträchtigung der Fahrsicherheit aufzuklären

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Übergeordnet

Verwandt

Kasuistiken

30.07.2020 | Hypoglykämie | Kasuistiken | Ausgabe 9/2020 Open Access

Intermittierende Wahrnehmungsstörungen unter Nahrungskarenz – Ihre Diagnose?

Eine 46-jährige Patientin stellte sich in der Notaufnahme mit Schwindel und Wahrnehmungsstörungen vor. Sie berichtete über seit mehreren Wochen bestehende Kribbelparästhesien an den unteren Extremitäten sowie ein Taubheitsgefühl im Mundbereich nach mehrstündiger Nahrungskarenz.

01.09.2017 | Orale Antidiabetika | Kasuistiken | Ausgabe 3/2018

Schwere Ketoazidose durch SGLT2-Hemmer

Zwei Patientinnen wurden aufgrund einer akuten Verschlechterung des Allgemeinzustands mit abdominalen Beschwerden und neurologischen Symptomen auf die Intensivstation aufgenommen. Die Serumglukose war nur moderat erhöht. Was war die Ursache?

12.02.2016 | Hypoglykämie | Kasuistiken | Ausgabe 4/2016

Rezidivierende Hypoglykämien unklarer Genese

Eine 64-Jährige stellt sich mit rezidivierenden Hypoglykämien vor. Ein Hungerversuch erbringt für das „verbesserte“ Insulin-Glukose-Verhältnis ein pathologisches Ergebnis. Transabdomineller Ultraschall, Computertomografie und Magnetresonanztomografie bleiben ohne Befund. Ihre Diagnose?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

15.04.2021 | Hypoglykämie | Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Kongenitaler Hyperinsulinismus - Ursachenforschung und Therapie

Der kongenitale Hyperinsulinismus ist ein vielschichtiges Krankheitsbild und häufig für Hypoglykämien im Neugeborenen- und Kleinkindalter verantwortlich. Er kann transient auftreten - etwa infolge von Stress -, aber auch Symptom eines komplexen …

Autoren:
Susann Empting, Dr. Katja Palm, Prof. Dr. med. Klaus Mohnike

10.03.2021 | Hypoglykämie | DDG Praxisempfehlungen

Diabetes, Sport und Bewegung

Kontraktionen der peripheren Skelettmuskulatur erhöhen den muskulären Energieverbrauch. In Abhängigkeit von der Belastungsintensität und -dauer kann dieser auf das 8‑ bis 10-Fache des Ruhebedarfs ansteigen. Wird der Energieverbrauch unter …

Autoren:
Katrin Esefeld, Dr. med. Stephan Kress, Meinolf Behrens, Peter Zimmer, Michael Stumvoll, Ulrike Thurm, Bernhard Gehr, Christian Brinkmann, Univ.-Prof. Dr. med. Martin Halle

15.02.2021 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 1/2021 Zur Zeit gratis

Mehr Ketoazidosen bei jungen Menschen in Pandemiezeiten

Sind in der Coronavirus-Pandemie bei Manifestation des Diabetes mehr schwere Entgleisungen (diabetische Ketoazidosen) aufgetreten und gibt es einen Unterschied zwischen SARS-CoV-2-positiven und -negativen Patienten?

Autor:
Priv.-Doz. Dr. med. Thomas M. Kapellen

10.02.2021 | Diagnostik in der Diabetologie | DDG Praxisempfehlungen | Ausgabe 2/2021

Glukosemessung und -kontrolle bei Patienten mit Typ-1- oder Typ-2-Diabetes

Diabetes mellitus ist gekennzeichnet durch ausgeprägte Glukoseschwankungen infolge fehlender oder insuffizienter physiologischer Regelungssysteme. Ziel der Diabetestherapie ist es, diese Schwankungen durch Gabe von Insulin, Antidiabetika oder durch Lebensstiländerungen zu begrenzen.

Autoren:
Prof. Dr. Lutz Heinemann, Dorothee Deiss, Thorsten Siegmund, Sandra Schlüter, Michael Naudorf, Simone von Sengbusch, Karin Lange, Guido Freckmann

20.01.2021 | COVID-19 | FB_Seminar | Ausgabe 1/2021

Diabetes mellitus in Zeiten von COVID-19

Aus zahlreichen Untersuchungen wissen wir, dass Senioren, Männer, Übergewichtige und Patienten mit Vorerkrankungen deutlich höher gefährdet sind, an COVID-19 zu versterben. Unter den Vorerkrankungen sticht der Diabetes mellitus als besonders …

Autor:
Prof. Dr. med. Klaus G. Parhofer

12.01.2021 | Psychosoziales und Diabetes | DDG Praxisempfehlungen | Ausgabe 1/2021

Psychosoziales und Diabetes

Für die Therapie und langfristige Prognose von Menschen mit Diabetes mellitus sind somatische und psychosoziale Faktoren gleichermaßen wichtig. Die vorliegenden Empfehlungen zu psychosozialen Interventionen bei Diabetes mellitus beziehen sich nur auf erwachsene Patienten.

Autoren:
Prof. Dr. phil. Dipl. Psych. Bernhard Kulzer, Christian Albus, Stephan Herpertz, Johannes Kruse, Karin Lange, Florian Lederbogen, Frank Petrak

17.12.2020 | Hypoglykämie | FB_Seminar | Ausgabe 21-22/2020

Diabetes-Technologie: Was gibt es Neues?

Derzeit ist die "Pipeline" im Bereich der Diabetes-Technologie prall gefüllt. Bereits seit einigen Jahren erlebt das Glukosemonitoring durch die breite Verfügbarkeit von "Sensoren" (kontinuierliche Messung der interstitiellen Glukose) einen …

Autor:
Dr. med. Bernhard Gehr

29.04.2020 | Psychosoziales und Diabetes | Aktuell | Ausgabe 2/2020

Notfälle - was müssen Angehörige von Diabetespatienten wissen?

Notfälle sind belastende Situationen. Wer als Arzt arbeitet, entwickelt Routine und kann Notfallsituationen meistern. Für Angehörige von Diabetikern sind derartige Ereignisse aber oft schockierend. Daher ist es wichtig, Angehörige frühzeitig mit den nötigen Maßnahmen vertraut zu machen.

Autor:
Dr. med. Veronika Hollenrieder

10.03.2020 | Diabetestherapie | Leitthema | Ausgabe 2/2020

Medikamentöse Besonderheiten des Diabetes mellitus im Alter

Neben den individuellen Therapiezielen sind bei älteren Menschen körperliche Veränderungen, Begleiterkrankungen, funktionelle und kognitive Einschränkungen –auch im Verlauf! –, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, persönliche Vorlieben der Ernährung …

Autor:
Alexander Friedl

25.04.2019 | Spezielle Notfallmedizin | Leitthema | Ausgabe 5/2019

So wird die stationäre Notfallversorgung neu strukturiert

Was ändert sich?

Die Neustrukturierung der stationären Notfallversorgung wurde letztes Jahr durch den G-BA beschlossen. Neben der Nichtteilnahme sind zukünftig 3 Stufen der Notfallversorgung vorgesehen: Basisversorgung, erweiterte Notfallversorgung und umfassende Notfallversorgung. Eine kritische Betrachtung.

Autoren:
PD Dr. med. J. C. Brokmann, M. Pin, M. Bernhard, F. Walcher, A. Gries
weitere anzeigen

Videos

21.11.2019 | DGIM 2019 | Redaktionstipp | Onlineartikel

Gute Intensivmedizin braucht eine große Expertise

Eine gute Intensivmedizin muss sowohl personell wie auch instrumentell gut ausgestattet sein. Das ist die Mindestvoraussetzung. Aber was macht einen guten Intensivmediziner aus und soll er Internist sein? Das haben wir den diesjährigen Kongresspräsidenten Prof. Dr. Vogelmeier gefragt.

Buchkapitel zum Thema

2020 | Endokrinologische Störungen in der Intensivmedizin | OriginalPaper | Buchkapitel

Stoffwechselnotfälle

StoffwechselnotfälleStoffwechselnotfall haben einen kleineren Anteil am Gesamtkollektiv, können jedoch mit Bewusstseinsstörungen einhergehen und müssen daher häufig in die differenzialdiagnostischen Überlegungen mit einbezogen werden.

2017 | Diabetologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Diabetesdiagnostik einschließlich analytischer Verfahren zur Glukosebestimmung

Dieses Kapitel gibt eine Übersicht über die derzeitigen Möglichkeiten des POCT zu Primärdiagnostik und Verlaufsmonitoring des Diabetes mellitus. Es werden die biochemischen Messprinzipien erläutert und die unterschiedlichen Glukose- und …

2014 | Diabetologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Besondere Situationen bei Diabetes mellitus

Das Coma diabeticum, die hyperglykämische Entgleisung, war bis zur Einführung der Insulin therapie im Jahre 1922/23 die unabwendbare Todesursache für nahezu alle Patienten mit Typ-1- und auch viele mit Typ-2-Diabetes.

2013 | Diabetologische Notfälle | OriginalPaper | Buchkapitel

Hypoglykämiewahrnehmungsstörung: Wenn der Unterzucker nicht mehr wahrgenommen wird

Das Diabetesselbstmanagement ist ein ständiger Balanceakt zwischen dem Risiko, diabetestypische Folgeerkrankungen zu erleiden und dem vermehrten Auftreten von Hypoglykämien (Unterzuckerungen). Hypoglykämien und deren ängstliche Antizipation werden …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise