Skip to main content
main-content

06.03.2018 | Akute lymphatische Leukämie | Hämatoonkologie | Ausgabe 3/2018

Standardbehandlung und neue Ansätze
Im Focus Onkologie 3/2018

Therapiestrategien bei Erwachsenen mit akuter lymphatischer Leukämie

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 3/2018
Autoren:
Wiba Keke Wermann, Dr. med. Nicola Gökbuget
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Interessenkonflikt

Die Autorinnen legen folgende potenzielle Interessenkonflikte offen: Wiba Keke Wermann: keine. Nicola Gökbuget: Beratungstätigkeit für sowie Forschungsunterstützung und Vortragshonorare von Amgen, Pfizer, Novartis, Shire und Jazz Pharmaceuticals. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Anämie, Blutungsneigung und Infektanfälligkeit sind wesentliche Symptome einer akuten lymphatischen Leukämie (ALL). Sie ist selten und sehr heterogen. Daher sollten ALL-Patienten in spezialisierten Zentren behandelt werden und die Möglichkeit bekommen, an Studien teilzunehmen. Derzeit werden sowohl neue Kombinationstherapien als auch neue Substanzen untersucht.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2018

Im Focus Onkologie 3/2018Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise