Skip to main content
main-content

Urologie

Webinare und Artikel zur Corona-Krise

Die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit COVID-19 im Überblick. » zum Dossier

Lesetipps der Redaktion

07.07.2020 | COVID-19 | Review | Ausgabe 1/2020 Open Access

Wie Gesundheitspersonal sich vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 schützen kann

Schweizer Forscher interpretieren die verfügbaren Daten zur Übertragung von SARS-CoV-2, vergleichen grundlegende Merkmale zwischen den verschiedenen Maskentypen und geben in dieser englischsprachigen Arbeit Auskunft darüber, wie Beschäftigte des Gesundheitswesens sich am besten vor COVID-19 schützen.

07.07.2020 | Prostatakarzinom | Nachrichten

IQWiG bescheinigt Apalutamid „beträchtlichen Zusatznutzen“

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat Apalutamid einen beträchtlichen Zusatznutzen in der Therapie von Männern mit kastrationsresistentem Prostatakrebs zugesprochen.

06.07.2020 | Infertilität | Nachrichten

Auch E-Zigaretten-Raucher riskieren schwindende Spermienzahl

Männer mit Kinderwunsch sollten nicht nur auf den Konsum gewöhnlicher Zigaretten verzichten. Wie eine dänische Studie nahelegt, führen auch elektronische Zigaretten zu negativen Veränderungen der spermatogenetischen Funktion.

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Nachrichten

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

24.04.2020 | Harnblasenkarzinom | Nachrichten

Neue Empfehlungen bei metastasiertem Urothelkarzinom

Die Therapieempfehlungen für Patienten mit einem metastasierten Urothelkarzinom in der Erst- und Zweitlinientherapie haben sich grundlegend geändert: Anlass für neue Leitlinienempfehlungen.

10.03.2020 | Tyrosinkinaseinhibitoren | Topic | Ausgabe 4/2020

Update Nierenzellkarzinom – Hilfestellungen zur Therapiewahl

Das Rückgrat der Tumortherapie des Nierenzellkarzinom hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Auf Zytokine folgten Tyrosinkinaseinhibitoren und darauf Checkpointinhibitoren. Im Beitrag werden Ihnen Hilfestellungen zur Auswahl der geeigneten Therapiestrategie an die Hand gegeben.

03.03.2020 | Burn-out | Nachrichten

Was Urologen in den Burn-out treibt

Faktoren, die zum Burn-out von Urologen beitragen, haben US-Mediziner untersucht. Sie stießen dabei auch auf Umstände und Verhaltensweisen, die vor dem Ausbrennen schützen oder aus dem Burn-out herausführen können.

Berufseinstieg und Praxisthemen

29.06.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Welche Berufsmöglichkeiten junge Onkologen haben

Ob als Arzt in der stationären oder ambulanten Versorgung, als Wissenschaftler in der Krebsforschung oder als Clinician Scientist – für Nachwuchs-Hämatologen und -Onkologen stehen viele Karrierewege offen. Eine kurze Übersicht.

14.06.2020 | COVID-19 | Interview | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Hämatoonkologie in der Niederlassung: in Zeiten von COVID-19 eine Herausforderung

Interview mit Prof. Dr. Stephan Schmitz, Partner Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) für Onkologie und Hämatologie, Praxis am Sachsenring in Köln

Die ambulante Behandlung von onkologischen Patienten ist seit nahezu 20 Jahren eine wichtige Säule in der Krebsmedizin – auch in Zeiten von COVID-19. Im Interview spricht Prof. Dr. Stephan Schmitz, einer der Wegbereiter der ambulanten Krebsmedizin, über Errungenschaften und aktuelle Herausforderungen in der hämatologisch-onkologischen Praxis.

10.06.2020 | Praxis und Beruf | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Narrative Medizin

Die narrative Medizin ebnet den Weg zu einer guten Arzt-Patienten-Beziehung. Dabei nutzt sie Kultur- und Geisteswissenschaften als Medium für eine ganzheitliche, patientenzentrierte und humane Medizin.

14.05.2020 | Praxis und Beruf | AKTUELLE MEDIZIN -- REPORT | Ausgabe 9/2020

Pöbelnde Patienten, übergriffige Kollegen – wie wehren Sie sich?

Gewalt gegen Ärzte

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

12.07.2020 | Infertilität | CME-Kurs | Kurs

Andrologische Diagnostik vor einer reproduktionsmedizinischen Behandlung

Die Ursachen für eine ungewollte Kinderlosigkeit liegen zu etwa gleichen Teilen mit je bis zu je 40% bei Mann und Frau. Der CME-Kurs fasst die von andrologischer Seite eingebrachten und konsentierten Empfehlungen innerhalb der S2k-Leitlinie „Diagnostik und Therapie vor einer assistierten reproduktionsmedizinischen Behandlung“ zusammen.

06.07.2020 | Pilzinfektionen mit Hautbeteiligung | CME-Kurs | Kurs

Hochentzündliche Mykosen in der Urologie – Neue und herkömmliche Erreger

Pilzerkrankungen im Genitalbereich bereiten Patienten immer wieder Ungemach. Nach diesem Kurs kennen Sie die in Deutschland neu auftretenden Mykosen,
wissen Sie, wie man die gängigen urologisch relevanten Mykosen behandelt und
kennen die wichtigsten Medikamente zur Behandlung urologischer Mykosen.

16.06.2020 | Prostatitis | CME-Kurs | Kurs

Chronische Prostatitis/chronisches Beckenschmerzsyndrom

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Klassifikation des Prostatitissyndroms gemäß der NIH-Konsensus-Definition und stellt Ihnen die Prinzipien der Basisdiagnostik dar. Darüber hinaus erfahren Sie, wie individualisierte und UPOINTS-basierte Therapiekonzepte zu erstellen sind.

07.06.2020 | Prostatitis | CME-Kurs | Kurs

Chronische Prostatitis und chronischer Beckenbodenschmerz beim Mann – Unklare Ätiologie – schwierige Diagnose

Die chronische Prostatitis bzw. das chronische Beckenschmerzsyndrom (CP/CPPS) ist schmerzhaft, hartnäckig und nimmt großen Einfluss auf die Lebensqualität betroffener Männer. Sie gilt aufgrund ungeklärter Ätiopathogenese als Ausschlussdiagnose. Der CME-Kurs vermittelt das diagnostische Vorgehen und die individuelle Therapie.

Video-Beiträge

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Wie kann sich medizinisches Personal vor einer Ansteckung schützen?

Ausreichende persönliche Schutzausrüstung ist eine Voraussetzung, um zu einer neuen Normalität im chirurgischen Alltag zurückkehren zu können. In diesem Webinar diskutiert Prof. Dittmar Böckler die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen und berichtet von eigenen Erfahrungen im Operationssaal.

08.05.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Notfallplanung: So begegnete "Hotspot" Rosenheim der Corona-Pandemie

Rosenheim war einer der ersten Corona-Hotspots in Deutschland. Wie ist der Landkreis im südlichen Bayern mit den Herausforderungen der Pandemie umgegangen? Dr. Michael Städtler, Ärztlicher Leiter der Führungsgruppe Katastrophenschutz im Rettungsdienstbereich Rosenheim, erläutert die pragmatische und effektive Vorgehensweise im Webinar.

04.03.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Studien in der Niederlassung: ein wichtiger Beitrag zur Krebsforschung

Auch Patientinnen und Patienten, die in der Behandlung in Schwerpunktpraxen sind, möchte Prof. Weide eine möglichst aktuelle Therapie im Rahmen von Studien ermöglichen. Dabei sind jedoch einige Hürden zu meistern. 

Aktuelle Übersichtsarbeiten

09.07.2020 | Pilzinfektionen mit Hautbeteiligung | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

CME: Hochentzündliche Mykosen im Genitalbereich

Pilzerkrankungen im Genitalbereich bereiten Patienten immer wieder Ungemach. Nach diesem CME-Beitrag kennen Sie die in Deutschland neu auftretenden Mykosen, wissen Sie, wie man die gängigen urologisch relevanten Mykosen behandelt und kennen die wichtigsten Medikamente zur Behandlung urologischer Mykosen.

09.07.2020 | Urolithiasis | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

"Alleskönner" Thuliumfaserlaser?

Der Ho:YAG-Laser gilt für die Steinbehandlung, die Vaporisation von oberflächlichen Harnleitertumoren und die endoskopische Enukleation der Prostata seit Jahrzehnten als Goldstandard. Erfüllen sich die Erwartungen, könnte der Thuliumfaserlaser …

07.07.2020 | Tuberkulose | Geschichte der Urologie Open Access

Seuchengeschichte in der deutschsprachigen Urologie

Pandemische Erkrankungen haben für viele Gebiete der Medizin Relevanz, von Mikrobiologie über die Epidemiologie bis zur Krankenhausökonomie und die einzelnen medizinischen Teilgebiete. In der sich im 19. Jahrhundert entwickelnden Disziplin …

Neueste Kasuistiken

28.05.2020 | Anomalien der Genitalorgane | Pitfalls | Ausgabe 4/2020

Hydrocele testis: Mesotheliale Proliferate maligne oder benigne?

Klinisch stellte sich ein 33-jähriger Patient mit einer „kindskopfgroßen“ Hydrozele der Tunica vaginalis testis vor. Makroskopisch zeigte sich ein großer Zystenbalg mit derber, deutlich verdickter Wandung.

15.04.2020 | Harnleiterverletzungen | Nachrichten

Ureteropelviner Riss durch Sicherheitsgurt

Leicht übersehen wird bei einem Autounfall mit multiplen inneren Verletzungen eine ureteropelvine Dissektion. Wiederholte CT-Aufnahmen können hier von Vorteil sein.

14.04.2020 | Thrombophlebitis | Nachrichten

Peniler Morbus Mondor – ein unterschätztes Leiden

Eine penile Thrombophlebitis führt gelegentlich bei Männern zu schmerzhaften Erektionen. Meist ist die Erkrankung selbstlimitierend, unterstützend eignen sich Antikoagulanzien.

Kommentierte Studien

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Kongressberichte Urologie

18.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Beeinflusst die Art der Tumortherapie die Mortalität von Krebspatienten mit COVID-19?

Die Zwischenergebnisse der bisher größten Real-World-Studien zu COVID-19 bei Krebs wurden auf dem virtuellen ASCO 2020 präsentiert. In beiden Studien konnten die Forscher unabhängige Faktoren identifizieren, die mit der Mortalität der Patienten assoziiert waren – dazu gehört auch die Art der Krebsbehandlung. 

17.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Prostatakarzinom: Testosteron runter, kardiovaskuläre Ereignisse auch

Bei Therapiebeginn führen LHRH-Agonisten beim fortgeschrittenen Prostatakarzinom häufig zunächst zu einem Testosteronanstieg, bis die zur medizinischen Kastration notwendige Suppression greift. Ein neuer Phase-III-Wirkstoff senkt den Spiegel im Vergleich deutlich schneller.

10.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Switch-Erhaltungstherapie statt Zweitlinientherapie beim Urothelkarzinom?

Standardtherapie beim metastasierten Urothelkarzinom ist die platinbasierte Chemotherapie. Bei Ansprechen kann eine Immuntherapie den Therapieerfolg erhalten. Studienautor Thomas Powles und Kommentatorin diskutierten, ob direkt auf die Immuntherapie gewechselt oder der Progress abgewartet werden sollte. Ihr Fazit war eindeutig.

Praxis und Beruf

10.07.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Vergütung für Corona-Tests wird weiter verhandelt

Die Höhe der Vergütung für PCR-Tests ist auch nach einem Beschluss des Bewertungsausschusses nicht entschieden: Derzeit gelten zwei Preise. KBV und Kassen verhandeln weiter.

08.07.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Corona-Masken-Attest: Spiel mit dem Feuer

Wie weit dürfen Ärzte während der Berufsausübung ihren weltanschaulichen und politischen Neigungen frönen? Jedenfalls nicht so weit, dass sie aus Protest falsche Atteste ausstellen.

07.07.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Politiker fordern Ausweitung des Corona-Bonus

Sollen nur Beschäftigte in der Altenpflege einen Corona-Bonus bekommen? Die Debatte darüber ist neu entflammt.


Blickdiagnosen

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Sonderberichte

15.05.2020 | Prostatakarzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Metastasiertes kastrationsresistentes Prostatakarzinom - Mit Radium-223 längeres Gesamtüberleben, bessere Lebensqualität und gute Verträglichkeit

Beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom hat sich die Anwendung von Radium-223 etabliert. Die zielgerichtete Alpha-Therapie hat sich in Studien als effektive und sichere Behandlungsoption erwiesen. Radium-223 bewirkt eine Verlängerung des Gesamtüberlebens der Patienten bei zugleich guter Verträglichkeit und führt zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität*. Die Radium-223-Therapie sollte so früh wie möglich im Krankheitsverlauf zum Einsatz kommen, um diese Behandlungschance nicht zu verpassen. Die Anwendung ist nicht mehr möglich, sobald sich viszerale Metastasen gebildet haben.

Bayer Vital GmbH
Evidenzbasierte, antibiotikasparende Versorgung mittels Phytotherapie

Behandlungspfad zur Therapie der akuten unkomplizierten Zystitis

Damit eine leitlinienkonforme und antibiotikasparende Therapie bei einer akuten, unkomplizierten Zystitis gelingt, sind praxisnahe Konzepte nötig. Denn es gibt wirksame und evidenzbasierte Alternativen zum Antibiotikum, z.B. die Phytotherapie, so die einhellige Meinung von Experten, die auf Basis eines Workshops einen Behandlungspfad für niedergelassene Ärzte konzipiert haben.

Bionorica SE

07.02.2020 | Sonderbericht | Onlineartikel

Benignes Prostatasyndrom - Gibt es eine Therapie der ersten Wahl?

In Deutschland sind etwa fünf Millionen Männer von einem Benignen Prostatasyndrom (BPS) betroffen, rund die Hälfte von ihnen befindet sich in ärztlicher Behandlung. In den meisten Fällen ist eine medikamentöse Therapie langfristig erfolgversprechend. Doch ist auch jedes von der aktuellen S2e-Leitlinie empfohlene BPS-Präparat für jeden Patienten geeignet? Prof. Dr. Dr. Thomas Bschleipfer, Weiden, und PD Dr. Malte Rieken, Basel, Schweiz, berichteten über typische Fallstricke in der täglichen Praxis und gaben Empfehlungen für einen langfristig guten Behandlungserfolg.

Dr. Willmar Schwabe

Stellenangebote Urologie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Weiterführende Themen

Bildnachweise