Skip to main content
main-content

Innere Medizin

 

Empfehlungen der Redaktion

01.04.2017 | Akute Herzinsuffizienz und Lungenödem | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

SIPE-Syndrom: Tod im kalten Wasser

Das SIPE-Syndrom ist ein klassisches Lungenödem, das bei jungen Sportlern, die längere Zeit im kalten Wasser schwimmen, ohne Vorwarnung auftreten kann. Typischerweise passiert dies beim Triathlon. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten nun eine Möglichkeit zur Prävention.

01.04.2017 | Primäre Immundefekte | Fortbildung | Ausgabe 2/2017

Leitfaden: Vorgehen beim infektionsanfälligen Kind

Leidet ein Kind häufig unter Infektionen, kann dies auf einen primären Immundefekt hinweisen. Welche Basisdiagnostik hilft bei der Abklärung? Wann sollten Sie das Kind zu einem Spezialisten über weisen beziehungsweise ein Immundefektzentrum kontaktieren?

27.04.2017 | Morbus Crohn | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Einmal Biologika – immer Biologika?

TNF-α-Blocker haben die Therapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen revolutioniert. Allerdings war bisher fraglich, ob Patienten diese Therapie wirklich lebenslang benötigen oder ob man ein Absetzen riskieren kann. Eine aktuelle Studie schafft Klarheit.

Blickdiagnose Icon Blickdiagnose

Schärfen Sie Ihren diagnostischen Blick mit unseren interaktiven Blickdiagnosen

Aktuelle Meldungen

28.04.2017 | Hirnblutung | Nachrichten

Intensive Blutdrucksenkung bei Hirnblutung doch von Nutzen?

Eine intensive systolische Blutdrucksenkung unter 140 mmHg bei einer Hirnblutung ergab in der ATACH-2-Studie keine Vorteile. Nach Daten einer erneuten Analyse scheinen aber Patienten mit anfänglich großem Hämatomvolumen zu profitieren.

27.04.2017 | Typ-1-Diabetes | Nachrichten

Diabetes: sinkende Mortalität, weniger kardiovaskuläre Komplikationen

Die Fortschritte der vergangenen zwei Jahrzehnte in der medizinischen Versorgung sind nicht zuletzt an den Inzidenzraten von Diabeteskomplikationen ablesbar. Doch trotz manchen Glanzes ist keineswegs alles Gold.

27.04.2017 | Nierenkarzinom | Nachrichten

Sind vier Zentimeter schon einer zu viel?

US-Urologen haben untersucht, wie sich verschiedene Tumorgrößen von nicht metastasierten Nierenzellkarzinomen auf die Prognose auswirken. Laut ihren Ergebnissen liegt die Grenze für günstige Durchmesser unter der im TNM-System definierten Schwelle.

Update Innere Medizin

Kongressdossiers

Kommentierte Studienreferate

  • 27.04.2017 | Morbus Crohn | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

    Einmal Biologika – immer Biologika?

    TNF-α-Blocker haben die Therapie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen revolutioniert. Allerdings war bisher fraglich, ob Patienten diese Therapie wirklich lebenslang benötigen oder ob man ein Absetzen riskieren kann. Eine aktuelle Studie schafft Klarheit.

    Autor:
    Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

24.04.2017 | Schlafmedizin | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2017

CME: Therapieoptionen beim primären Schnarchen

Primäres Schnarchen ist aus medizinischer Sicht harmlos und nicht zwingend therapiepflichtig. Es besteht jedoch häufig der Wunsch nach einer Therapie. Die dafür zur Verfügung stehenden Therapiemöglichkeiten werden im Folgenden beschrieben.

01.04.2017 | Krebserkrankungen mit unbekanntem Primärtumor (CUP) | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2017

CME: Tumorerkrankung mit unbekanntem Primarius

Bei einem CUP-Syndrom findet sich kein Primärtumor. Das Syndrom ist vielgestaltig, zeichnet sich aber durch eine Reihe gemeinsamer biologischer Charakteristika aus. Durch verbesserte diagnostische Möglichkeiten lassen sich spezifische Subgruppen differenzieren, die unterschiedlich zu behandeln sind.

01.04.2017 | Neugeborenenscreening | Fortbildung | Ausgabe 2/2017

Ab sofort sind Maßnahmen mit direktem Nutzen möglich

Nach vielen Jahren Vorbereitungszeit ist das Neugeborenen-Screening für Mukoviszidose Anfang Oktober 2016 auch in Deutschland eingeführt worden. Damit wird die Diagnose in Zukunft früher gestellt werden als bisher. 

Weiterführende Themen

Praxis und Beruf

26.04.2017 | DGIM 2017 | Nachrichten

Internisten setzen auf Eid des Hippokrates 2.0

Beim Internistenkongress in Mannheim soll ein Klinik-Codex vorgestellt werden. Er ist mehr als ein Zeichen an politische Entscheider. Der Codex muss als Aufruf, ja als Mahnung an die Ärztinnen und Ärzte selbst verstanden werden.

26.04.2017 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Adipöse unmenschlich behandelt?

Chirurgen kritisieren Kassen für eine "willkürliche und inhumane Behandlung von Patienten mit morbider Adipositas". Gegen die Krankheit sei Bariatrische Chirurgie die einzige evidenzbasierte Maßnahme und werde trotzdem häufig nicht erstattet.

18.04.2017 | Diabetologie | Interview | Onlineartikel

Über den Tellerrand des eigenen Schwerpunkts schauen!

Systemmedizin, Interdisziplinarität, "Klug Entscheiden": Das sind einige der Themen, die auf dem Internistenkongress 2017 besonders im Mittelpunkt stehen. Kongresspräsidentin Professor Petra-Maria Schumm-Draeger im Interview.

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.04.2017 | Akute Herzinsuffizienz und Lungenödem | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

SIPE-Syndrom: Tod im kalten Wasser

Das SIPE-Syndrom ist ein klassisches Lungenödem, das bei jungen Sportlern, die längere Zeit im kalten Wasser schwimmen, ohne Vorwarnung auftreten kann. Typischerweise passiert dies beim Triathlon. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten nun eine Möglichkeit zur Prävention.

16.03.2017 | Melanom | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 4/2017

Immuntherapie von Tumorerkrankungen mit Checkpoint-Inhibitoren

Checkpoint-Inhibitoren sind die neueste Waffe in der Onkologie. Sie basieren auf der mikroskopischen Erkenntnis, dass in sehr vielen Tumoren neben Tumorzellen auch Immunzellen gefunden werden können. Dieser Beitrag gibt einen aktuellen Überblick zum Thema.

01.03.2017 | COPD | FORTBILDUNG . SEMINAR | Ausgabe 5/2017

Neue COPD-Strategien

Die Lungenfunktion war bisher eine wesentliche Basis der Therapiewahl bei COPD. Das ist nicht länger der Fall. So sieht es das neue Klassifizierungsschema vor, das zugleich auch die neue Grundlage der Therapieentscheidung ist. Die Aktualisierung der bisherigen GOLD-Empfehlungen signalisiert damit in gewisser Weise eine Wende beim Management der COPD.

01.03.2017 | Pleuraerkrankungen und Pneumothorax | journal club | Ausgabe 2/2017

Röntgen nach transbronchialer Biopsie: auf Symptome achten

Die Röntgenaufnahme nach transbronchialer Zangen-Biopsie wird in älteren Empfehlungen zur Bronchoskopie als obligat angesehen und ist die vielerorts vorherrschende klinische Praxis. Kann darauf verzichtet werden?

Meistgelesene Artikel

13.04.2017 | Urolithiasis | Nachrichten

Jeder zweite Nierenstein durch einfache Maßnahmen vermeidbar

19.04.2017 | Asthma bronchiale | Nachrichten

Neue Asthma-Leitlinie: Was sich ändern wird

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Hypertonie: Update 2017

19.04.2017 | ZAEN 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Intermittierendes Fasten: Wem hilft's?

Video-Beiträge Innere Medizin

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Hypertonie: Update 2017

Neue Leitlinien, neue Zielwerte – wie bei Hypertonie die moderne Stufentherapie  aussieht, schildert Prof. Michael Böhm, Direktor der kardiologischen Universitätsklinik in Homburg/Saar.

24.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Was bedeuten die FOURIER-Ergebnisse für die Praxis?

Die FOURIER-Studie sorgt für Furore: Starke LDL-Senkung mit dem PCSK9-Inhibitor schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall. Was dieses Ergebnis für die Praxis bedeutet, erläutert Prof. Gerald Klose, Leiter einer Lipidambulanz in Bremen.

29.03.2017 | Akutes Nierenversagen / ANV | Video-Artikel | Onlineartikel

Wegweiser zu akutem Nierenversagen und Sepsis-induzierter kardialer Schädigung

Die Rolle von Biomarkern für die Entwicklung einer Sepsis-induzierten kardialen Schädigung bzw. eines akuten Nierenversagens (AKI) wurde in zwei Studien untersucht. Prof. Dr. Gernot Marx, Aachen, erklärt im Video-Interview, was dabei herausgekommen ist.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Primäre und sekundäre Lymphödeme

In Zeiten, in denen die rasche Entlassung nach operativen Eingriffen und die Verordnung wirksamer Medikamente bei möglichst kurzem Patientenkontakt Maßstäbe für den medizinischen Erfolg geworden sind, ist eine adäquate Behandlung des Lymphödems schwierig geworden. Therapie der Wahl ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie ist zeitaufwändig und bedarf der Versorgung durch ein Team, in dem Arzt, Physiotherapeut, Sanitätshaus und nicht zuletzt Patient Hand in Hand agieren müssen, um einen anhaltenden Erfolg zu erreichen. In Deutschland haben Patienten noch vergleichsweise gute Chancen, eine solche Behandlung verordnet und bezahlt zu bekommen. Doch vielerorts mangelt es auch hier an einer strukturierten Versorgung mit der Folge, dass Lymphödeme zu spät diagnostiziert werden und längst nicht alle, die von der KPE profitieren würden, sie auch leitliniengerecht erhalten.

Medical Data Institute GmbH

Video: Interview mit Prof. Dr. Christine Kurschat, Köln, zur Diagnose des Morbus Fabry

Morbus Fabry ist eine X-chromosomal vererbte lysosomale Speicherkrankheit mit progredientem Verlauf, der eine Mutation im GLA-Gen zugrunde liegt (Interdisziplinäre Leitlinie für die Diagnose und Therapie des Morbus Fabry, AWMF-Leitlinien-Register-Nr. 030/134, Stand: 30.6.2013). Oftmals erweist es sich als schwierig, die Erkrankung früh und korrekt zu erkennen.

Shire Deutschland GmbH

Deferasirox bei transfusionsbedingter Hämosiderose - Filmtabletten besser verträglich und einfacher einzunehmen

Zur Behandlung der chronischen, potenziell lebensbedrohlichen Eisenüberladung aufgrund von häufigen Transfusionen steht der Eisenchelator Deferasirox seit Oktober 2016 auch als Filmtablette in drei Dosisstärken zur Verfügung. Aktuelle Daten weisen darauf hin, dass die neue Formulierung im Vergleich zur bisher verfügbaren Suspensionstablette besser verträglich und einfacher einzunehmen ist – bei gleichzeitig bewährt guter Wirksamkeit. Dies führt bei den Patienten zu einer höheren Adhärenz und Therapiezufriedenheit.

Novartis Pharma GmbH, Nürnberg

Blickdiagnosen

26.04.2017 | Magnetresonanztomographie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was wächst da im Mundboden?

Seit ca. drei Monaten wächst bei einem 20-jährigen Mann im Mundboden eine unklare, ansonsten symptomlose, Raumforderung heran. Der HNO-Spiegelbefund ist unauffällig. Erst die Bildgebung offenbart eine ovale Struktur. Ihre Diagnose?

10.04.2017 | Erkrankungen der Brust | Blickdiagnose | Onlineartikel

Hartnäckiges Mamillenekzem

Eine 71-jährige Patientin stellte sich mit mindestens 2,5 Jahre bestehenden ekzematösen Hautveränderungen beider Mamillen vor. Die wiederholte Anwendung unterschiedlicher Externa erbrachte keine Besserung, die Patientin ersuchte deshalb hautärztlichen Rat. Ihre Diagnose?

03.04.2017 | Chirurgische und unfallchirurgische Aspekte | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ins Auge gegangen

Eine 52-jährige Frau wurde vom Notarzt zu Hause in der Wohnung liegend aufgefunden. Bei Einlieferung in der Klinik war sie ansprechbar. Sie gab an, zu Hause in der Wohnung gestürzt zu sein. Sie sei im Flur auf einen Kleiderhaken gefallen. Welche Struktur ist nasal des Bulbus oculi zu sehen?

Jobbörse | Stellenangebote für Internisten |

Zeitschriften für das Fachgebiet Innere Medizin

Weiterführende Themen

Bildnachweise