Skip to main content
main-content

Innere Medizin

Lesetipps der Redaktion

27.11.2017 | Diagnostik in der Kardiologie | Schwerpunkt: Funktionsdiagnostik in der Inneren Medizin | Ausgabe 1/2018

Kardiologische Funktionsdiagnostik richtig anwenden

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind häufig, eine adäquate und an Leitlinien orientierte Diagnostik und Therapie deshalb essenziell. Im vorliegenden Beitrag sollen nun die einzelnen nichtinvasiven funktionsdiagnostischen Möglichkeiten vorgestellt werden.

CME: Divertikulitis – Interaktive Fälle zur Leitlinie

Wie wird die Divertikulitis klassifiziert? Welche diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen werden empfohlen? Wann muss operativ eingegriffen werden? In dem CME-Kurs werden die wichtigsten Leitlinienempfehlungen vorgestellt und an zwei praxisnahen Patientenfällen erläutert.

20.02.2018 | Palliativmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Mit Strahlen helfen, wenn es keine Heilung gibt

Die palliative Versorgung von Krebspatienten ist einer der Schwerpunkte des Deutschen Krebskongresses 2018. Im Interview spricht Prof. Dr. Stephanie E. Combs von der TU München über das Potenzial der Strahlentherapie, wenn der Krebs nicht mehr heilbar ist.

Quicklinks für Ihr Fachgebiet

direkt zu den CME-Kursen des FachgebietsZeitschriften zum FachgebietBücher zum FachgebietVideos zum FachgebietVeranstaltungstermine zum Fachgebiet

Aktuelle Meldungen

Neuer Inhalt Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Zurzeit meistgelesene Artikel

22.01.2018 | Bewegungsstörungen | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 1/2018

CME: Stürze im Alter – eine interdisziplinäre Herausforderung

05.01.2018 | Wissen macht Arzt | Redaktionstipp | Onlineartikel

Blaue Haut, schneller Tod – die Spanische Grippe

15.01.2018 | Internistische Diagnostik | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 1/2018

Das abnormale Blutbild in der Praxis rasch interpretieren

15.11.2017 | Erkrankungen der Atemwege und der Lunge | Pädiatrische Pneumologie | Ausgabe 1/2018

Was tun, wenn Husten zur Gewohnheit wird?

Zurzeit meistgesehene Videos

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Tauchunfälle richtig versorgen

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

26.10.2014 | Rechtsmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Leichenschau: Wer, wann und wie?

17.05.2017 | Nebenwirkungen der Krebstherapie | Video-Artikel | Onlineartikel

Orale Mukositis: Wie sich die häufige Nebenwirkung verhindern lässt

Für DGIM-Mitglieder

30 neue Kurse im Jahr
Fallbasiertes eLearning nach Leitlinien
Kostenlos für DGIM-Mitglieder

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

20.02.2018 | Leitsymptom Gelenkschmerzen | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 3/2018

Sieben Fragen für eine frühe Rheumadiagnose

Viele Patienten mit rheumatoider Arthritis erhalten keine krankheitsmodifizierende Therapie. Das liegt auch daran, dass ein Großteil gar nicht von einem Facharzt gesehen wird. Ob Patienten mit Gelenkbeschwerden einen Rheumatologen benötigen, lässt sich anhand von sieben Kriterien klären.

10.02.2018 | Mammakarzinom | NATUM | Ausgabe 1/2018

Verhaltenstherapie beim Mammakarzinom

Dass ein gesunder Lebensstil eine protektive Wirkung bei Brustkrebs hat, ist bekannt. Auch während und nach der Krebstherapie könnten Patienten von Verhaltensänderungen und supportiven Lebensstilinterventionen profitieren. Es stellt sich die Frage: Wie können Sie Ihre Krebspatientinnen diesbezüglich unterstützen.

10.02.2018 | Gestationsdiabetes | Fortbildung | Ausgabe 1/2018

Neugeborene diabetischer Mütter — was müssen Sie wissen?

Die Risiken von Neugeborenen diabetischer Mütter lassen sich antizipieren und müssen bei der Geburtsplanung berücksichtigt werden. Womit Sie rechnen müssen und wie Sie Komplikationen richtig begegnen, lesen Sie in diesem Beitrag. 

Besondere Herausforderungen in der Inneren Medizin

2017 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Schmerztherapie in der Palliativmedizin

Schmerzen sind ein sehr komplexes Geschehen: Neben den biologischen Ursachen bestehen psychische, soziale und spirituelle Einflüsse auf Schmerzempfindung und Schmerzverarbeitung. Bei Wahrnehmung all dieser Bereiche kann eine gezielte, multiprofessionelle Behandlung erfolgen. 

Autoren:
Dr. Otto Gehmacher, MSc Prim. Univ. Prof. Dr. Rudolf Likar, Dr. Reinhard Sittl, Univ. Prof. Dr. Gebhard Mathis

2016 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Spezielle Populationen auf der Intensivstation: Reiserückkehrer

Schwer erkrankte Reiserückkehrer sind eine besondere Herausforderung für die intensivmedizinische Diagnostik und Therapie. Die zeitliche Dringlichkeit und die Verfügbarkeit der Diagnostik und der Medikamente stellen oftmals ein Problem in der ersten Phase der Behandlung dar. 

Autor:
MSc Dr. med. MSc T. Zoller

2014 | OriginalPaper | Buchkapitel Zur Zeit gratis

Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus

Makro- sowie Mikroangiopathie als auch komplexe Syndrome wie das diabetische Fußsyndrom und Dyslipidämie gehören zu den Folgeerkrankungen des Diabetes. Diagnostik, Differenzialdiagnosen und Therapie im Überblick sowie Tipps zur Risikoreduktion.

Autor:
Dr. Peter Hien

Video-Beiträge Innere Medizin

18.12.2017 | Schwangerschaft | Video-Artikel | Onlineartikel

Wann ist eine Thromboembolieprophylaxe in der Schwangerschaft indiziert?

"Es werden unglaublich viele Patientinnen therapiert, die das gar nicht müssten", glaubt Prof. Dr. Abele. Welche Patientinnen wirklich eine Thromboembolie-Prophylaxe brauchen und welchen Beitrag Bewegung und Stützstrümpfe leisten können, beantwortet er im Interview.

18.12.2017 | Schwangerschaft | Video-Artikel | Onlineartikel

Antikoagulation in der Schwangerschaft: Das müssen Sie beachten

Die Standardtherapie zur Thromboembolieprophylaxe in der Schwangerschaft ist das niedermolekulare Heparin, dessen Sicherheit sehr gut belegt ist. Dennoch gilt es einige Fallstricke zu beachten. Welche das sind verrät Prof. Dr. Abele im Videointerview.

13.12.2017 | Endometriumkarzinom | Video-Artikel | Onlineartikel

Dem Endometriumkarzinom vorbeugen: Diese Möglichkeiten hat der Gynäkologe

Eine Gewichtsreduktion minimiert das Risiko für ein Endometriumkarzinom – aber für welche Patientinnen ist eine Gewichtsabnahme besonders notwendig und gibt es medikamentöse Ansätze zur Unterstützung? Prof. Dr. Hasenburg spricht im Interview über Möglichkeiten und einen noch relativ neuen Ansatz.

Neueste CME-Kurse

Praxis und Beruf

21.02.2018 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

BGH schränkt Privileg der Arztbewertungsportale ein

Darf ein Arztbewertungsportal eine Praxis ungefragt listen? Ja, aber nur, wenn der Portalbetreiber mediale Neutralität wahrt. Heißt: Kein Arzt muss sich Werbung konkurrierender Praxen im direkten Bewertungsumfeld gefallen lassen.

20.02.2018 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

jameda muss Arztprofil löschen – Das ist die Urteilsbegründung

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Arzt-Bewertungsportal jameda: Am Dienstag entschieden die Karlsruher Richter zugunsten einer klagenden Ärztin. Ihr Profil muss gelöscht werden – die Richter schränken ihr Urteil allerdings ein.

17.02.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Halb krank, halb arbeitsfähig – in Schweden ist das möglich

Arbeiten trotz Krankheit – in Schweden und anderen skandinavischen Ländern gehört das zur Gesundheits- und Sozialkultur. Ist das Modell der Teil-Arbeitsunfähigkeit auf Deutschland übertragbar?

Blickdiagnose

Der Knoten tut immer mehr weh …

Der Knoten tut immer mehr weh …

Eine 77-jährige Patientin hat einen Knoten am Unterschenkel, der seit zwei Wochen zunehmend schmerze. Es ziehe jetzt auch im ganzen Unterschenkel. Eine Varikosis beidseits ist bekannt. Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Von der Mutter geerbt: braune Flecken am ganzen Körper …

Von der Mutter geerbt: braune Flecken am ganzen Körper …

Bei einer 24-jährigen Patientin, die sich wegen eines Harnwegsinfektes vorstellt, finden sich bei der klinischen Untersuchung multiple bräunlich gefärbte „Flecken“, sowohl am Stamm als auch an den Extremitäten. Ihre Verdachtsdiagnose?

Blickdiagnose

Tumor im Tattoo

Tumor in Tattoo

Ohne äußere Verletzung entwickelt sich bei einem 31-jährigen Patienten ein schnell wachsender Tumor innerhalb eines 2 Jahre alten schwarzen Tattoos am rechten Oberarm. Der Knoten ist 2,0 × 1,5 cm groß, halbkugelig aufgeworfen, rot und von harter Konsistenz. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Baby mit Bommel

Baby mit Bommel

Bei einem 18 Monate alten Mädchen ist vor etwa 3 Wochen ein hautfarbenes Knötchen auf zuvor gesunder Haut im Bereich der linken Flanke aufgetreten. Soweit durch die Eltern beurteilbar, bestehen weder Juckreiz noch Schmerzen. Die Läsion sei zuletzt größenkonstant gewesen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Was wächst hier seit 20 Jahren?

Was wächst hier seit 20 Jahren?

Bei einem 71-jährigen Patienten mit bekanntem Morbus Grover zeigt sich eine auffällige, irregulär pigmentierte Läsion an der Brust. Laut dem Patienten besteht diese seit mehr als 20 Jahren, hätte sich langsam vergrößert, doch ohne beunruhigende Veränderung von Form und Farbe. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Trockener Husten, Belastungsdyspnoe …

Trockener Husten, Belastungsdyspnoe …

Der Patient präsentiert sich mit einem chronischen, meist trockenen, gelegentlich unter Belastung verstärktem Husten. Bei Belastung kommt es außerdem zu einer Dyspnoe. Welche Veränderung im CT-Bild ist hier zu erkennen?

Blickdiagnose

Krebsvorläufer an der Mundschleimhaut?

Krebsvorläufer an der Mundschleimhaut

Eine 46-jährige, ansonsten gesunde Frau stellt sich wegen asymptomatischer oraler Schleimhautveränderungen vor. Sie macht sich Sorgen, dass es sich bei den Vorwölbungen um eine Krebsform handeln könnte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Gesicht in Flammen

Gesicht in Flammen

Bei einer 32-jährigen, ansonsten gesunden Patientin waren vor drei Monaten entzündliche Knoten an der rechten Wange aufgetreten, die sich innerhalb von vier Wochen auf die linke Wange und das Kinn ausbreiteten. Schon zuvor war die Gesichtshaut spürbar fettiger geworden. Wie lautet ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Woran erinnern diese Nägel?

Spätmanifestation der kongenitalen Großzehennageldystrophie

Eine 16-jährige Patientin leidet seit circa 3 Jahren an einer symmetrisch ausgebildeten Dystrophie beider Großzehennägel. Die Nagelplatte ist deutlich fast sichelförmig quergefurcht, verdickt und bräunlich verfärbt. Auffällig ist die leichte Lateraldeviation der Großzehen beidseits. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Flecken an den Füßen – die Diagnose lässt grüßen

Schoenlein-Henoch-Purpura (IgA-Vaskulitis)

Eine 12-Jährige wird mit einem akuten Abdomen in die pädiatrische Intensivstation aufgenommen. Labor, Mikrobiologie, Bildgebung – nichts lässt die Ursache der Beschwerden erkennen. 15 Tage nach Beginn der Bauchschmerzen manifestieren sich der folgende Hautbefund und eine Schwellung des Sprunggelenks. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Augengrund tut Diagnose kund

Augengrund tut Diagnose kund

Im Bild sieht man den gleichen Augenhintergrund vor (links) und nach (rechts) Einstellung eines Hypertonus. Welche Veränderung kommt bei einem Fundus hypertonicus nicht vor?

Blickdiagnose

Hoher Druck auf hoher See

Rechtes Auge einer Patientin mit Glaukomanfall

Eine 65-jährige Passagierin stellt sich mit plötzlich aufgetretenen rechtsseitigen, orbitalen Vernichtungskopfschmerzen, Übelkeit und Sehstörungen beim Schiffsarzt vor. Ihre rechte Pupille zeigt sich unregelmäßig entrundet und erweitert. Ihr Augapfel ist bretterhart. Am Vorabend hat sie bei wenig Licht gelesen. Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Pärchen mit Papeln und Pusteln am Po

Pärchen mit Papeln und Pusteln am Po

Ein junger Mann bemerkte seit Wochen zunehmend flache, schmerzhafte Knoten und Pusteln auf flächiger Rötung inguinal und in der Rima ani, zudem einen inzwischen münzgroßen, juckenden und schuppenden Plaque auf der rechten Wange. Seit wenigen Tagen bestünden auch bei seiner Partnerin juckende und schuppende Hautveränderungen. Was ist die Ursache?

Blickdiagnose

Warum mumifizierte der Fuß?

Schwarzer Fuß

Der Fuß eines 33-jährigen Mannes ist nekrotisiert und mumifiziert. Da er an einer Arztphobie leidet, ging er nicht früher zum Arzt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Was verursacht die schmerzende Beule an der Penisbasis?

Was verursacht die schmerzende Beule an der Penisbasis?

Ein Mitte 30-Jähriger querschnittsgelähmter Mann stellt sich mit diesem Befund vor: An der Penisbasis links besteht eine prall¬elastische, druckschmerzhafte Vorwölbung der Penishaut. Die übrige klinische Untersuchung der Urogenitalorgane ist ohne pathologischen Befund. Was könnte die Ursache dieser Schwellung sein?

Blickdiagnose

Immer mehr braune Papeln am Rumpf

Disseminierte Papeln

Ein 6-jähriger, afrikanischer Junge wird mit selten juckenden Hautveränderungen am Rumpf vorgestellt, die seit dem 4. Lebensjahr zunehmend auftreten. Die Papeln sind 1–3 mm groß und dunkelbraun. Wie lautet Ihre Diagnose?

Blickdiagnose

Erst rotes Ohr, dann rotes Gesicht

Erst rotes Ohr, dann rotes Gesicht

Das 10-jährige Mädchen war vor einer Woche HNO-ärztlich wegen der Arbeitsdiagnose einer Perichondritis mit Betamethason therapiert worden. Die Mutter hatte den Befund fotografiert. Jetzt stellt sich das Mädchen in der Hausarzt-Praxis wegen eines neu hinzugekommenen Mittelgesichtserythems vor. Was steckt dahinter?

Blickdiagnose

Wie firm sind Sie bei Fußdeformitäten?

Wie firm sind sie bei Fußdeformitäten?

Der hier abgebildete Befund ist eine der häufigsten kongenitalen Deformitäten des muskuloskelettalen Systems. Am seltensten sind Chinesen betroffen am häufigsten Hawaiianer; Jungen doppelt so häufig wie Mädchen. Worum handelt es sich?

Blickdiagnose

Flecken am Gaumen und an der Hand – ist Ihnen das bekannt?

Flecken am Gaumen und an der Hand – ist Ihnen das bekannt?

Ein 38-jähriger Mann klagt über ein allgemeines Krankheitsgefühl, Müdigkeit und ausgeprägte Schluckschmerzen. In den Handinnenflächen zeigten sich fleckenförmige Veränderungen. Bei der körperlichen Untersuchung fielen petechiale, gerötete Effloreszenzen am harten Gaumen auf. Was ist die Ursache?

Blickdiagnose

Was setzte dem Penis Hörner auf?

Was setzte dem Penis Hörner auf?

Ein 45-jährigen Inder stellt sich mit einem seltsamen „Doppelhorn“ nahe der Corona am Penis vor. Die Veränderung sei in den letzten sechs Monaten gewachsen, seit einem Monat schmerze sie. Worum handelt es sich?

Sonderberichte

08.02.2018 | Gynäkologische Onkologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Rezidiviertes Platin-sensitives Ovarialkarzinom

PARP-Inhibitor verlängert PFS unabhängig von der BRCA-Mutation

Der Ende vergangenen Jahres zugelassene PARP (Poly-ADP-Ribose-Polymerase)-Inhibitor Niraparib verlängert beim Platin-sensitiven rezidivierten Ovarialkarzinom das progressionsfreie Überleben (PFS), und zwar unabhängig davon, ob eine BRCA-Keimbahnmutation vorliegt oder nicht. Die Testung auf eine etwaige Mutation ist für die Therapieentscheidung daher nicht notwendig. Auftretende Blutbildveränderungen, allen voran eine Thrombozytopenie, lassen sich durch Dosisanpassungen handhaben.

Tesaro Bio Germany GmbH

11.01.2018 | Kolorektales Karzinom | Sonderbericht | Onlineartikel

Metastasiertes Kolorektalkarzinom

Therapiemanagement: systemische Sequenzen können Überleben verlängern

Die Prognose von Patienten mit Kolonkarzinom hat sich erheblich verbessert und die medianen Überlebenszeiten von Patienten im metastasierten Stadium (mCRC) haben sich in den letzten 20 Jahren etwa verdoppelt. Wichtig für den Therapieerfolg ist, die verschiedenen Systemoptionen aus Zytostatika und zielgerichteten Substanzen bereits ab der Erstlinientherapie über alle Therapielinien hinweg in der richtigen Sequenz einzusetzen. Neuen Erkenntnissen zufolge spielt auch die Lage des Primärtumors eine entscheidende Rolle bei der Therapiewahl. Eine Option für spätere Therapielinien ist Trifluridin/Tipiracil.

Servier Deutschland GmbH

15.12.2017 | Sonderbericht | Onlineartikel

Leukämie ausgeschlossen

Unklare Splenomegalie: Könnte es Morbus Gaucher sein?

Nicht hinter jeder vergrößerten Milz steckt eine Leukämie. Wenn häufige Ursachen ausgeschlossen wurden, sollten Ärzte auch an Morbus Gaucher als mögliche Differentialdiagnose denken – zumal wenn zusätzlich eine Thrombozytopenie vorliegt. Darauf wies Prof. Dr. Claus Niederau, Oberhausen, hin. Morbus Gaucher ist die häufigste lysosomale Speicherkrankheit und kann unbehandelt zu bleibenden Schäden führen. Eine frühe Diagnose ist besonders wichtig, denn es sind gleich zwei spezifische Therapieoptionen verfügbar [1, 2].

Genzyme GmbH

Jobbörse | Stellenangebote für Internisten

Zeitschriften für Internisten

Weiterführende Themen


Auf der Fachgebietsseite Innere Medizin von SpringerMedizin.de stellt Ihnen die Online-Redaktion täglich aktuelle Meldungen und Kongressberichte, Interviews mit Experten des Faches, Kasuistiken, Übersichtsarbeiten, Blickdiagnosen, Videos, Bilderstrecken, CME-Kurse und vieles mehr aus dem gesamten Spektrum der Inneren Medizin sowie relevante gesundheitspolitische und wirtschaftliche Themen zusammen. Zudem erhalten Sie von dort direkten Zugriff auf die Inhalte von Zeitschriften und Büchern aus dem internistischen Verlagsprogramm von SpringerNature.

Schwerpunkte der Berichterstattung auf der Fachgebietsseite Innere Medizin sind die Krankheiten der Atmungsorgane (Pneumologie), des Herzens und Kreislaufs (Kardiologie), des Magen-Darm-Traktes (Gastroenterologie), der Nieren und ableitenden Harnwege (Nephrologie), des Gefäßsystems (Angiologie und Phlebologie), des Stoffwechsels und des Hormonhaushalts (Endokrinologie und Diabetologie), des Immunsystems (Immunologie), des Stütz- und Bindegewebes (Rheumatologie) sowie von Infektionskrankheiten (Infektiologie), soliden Tumoren und hämatologischen Neoplasien (Onkologie)  und der Transplantationsmedizin.

Dabei  werden von Vorbeugung, über die Diagnostik, die konservative und interventionelle bzw. medikamentöse Therapie bis zur Rehabilitation und Nachsorge sämtliche Aspekte der Erkrankungen berücksichtigt.

Mit über 50000 Ärztinnen und Ärzten in Praxis und Klinik stellen Internisten die größte Facharztgruppe in Deutschland dar. SpringerMedizin.de möchte sie mit der Fachbereichsseite Innere Medizin in ihrer täglichen Arbeit unterstützen.

Bildnachweise