Skip to main content
main-content

Neurologie

Lesetipps der Redaktion

09.07.2020 | Praxis und Beruf | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Entfremdung von der ärztlichen Rollenidentität als Risikofaktor

Entfremdung von der eigenen ärztlichen Arbeit ist ein Risikofaktor für die seelische und körperliche Gesundheit betroffener Ärzte. Eine Theorie, die die Ursachen in eine klare Sprache und gedankliche Ordnung fasst, fehlt im öffentlichen Diskurs weitestgehend.

04.08.2020 | Morbus Alzheimer | Nachrichten

Alzheimer durch zelluläre Verdauungsstörung?

Aktuellen Erkenntnissen zufolge ist eine gestörte zelluläre Verdauung ein Hauptgrund für die Amyloid-Ablagerung bei Alzheimer. Das eröffnet neue therapeutische Wege.

10.08.2020 | Benigner Lagerungsschwindel | Nachrichten

Vitamin D und Kalzium verhindern Vertigo-Rezidive

Haben Patienten mit gutartigem Lagerungsschwindel niedrige Vitamin-D-Werte, ist eine Supplementierung hilfreich: Das Rezidivrisiko sinkt dann bis um die Hälfte.

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Nachrichten

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

05.08.2020 | COVID-19 | COVID-19 | Ausgabe 9/2020 Zur Zeit gratis

Worauf Neurologen und Psychiater bei COVID-19-Patienten achten sollten

In der englischsprachigen Übersicht werden neben neurologischen und psychiatrischen COVID-19-Symptomen bei Erwachsenen und Kindern, auch Nebenwirkungen von COVID-19-Medikamenten und Interaktionen mit anderen Therapien benannt. Abschließend evaluieren die Autoren die psychische Belastung durch die krankheitspräventiven Maßnahmen.

31.07.2020 | Kardiologische Notfälle | Podcast | Onlineartikel

Synkope: Wieso wir ohnmächtig werden – eine Ursachensuche

In dieser Folge geht es um die "Rache der Natur am aufrechten Gang des Menschen" – also um die plötzlich einsetzende Bewusstlosigkeit oder Ohnmacht, auch Synkope genannt. Wir sprechen darüber mit Dr. Carsten Israel, Bielefeld, einem international anerkannten Experten für Herzrhythmusstörungen sowie die Abklärung unklarer Synkopen.

20.07.2020 | COVID-19 | COVID-19 | Ausgabe 9/2020 Zur Zeit gratis

EEG-Durchführung und Planung in Zeiten von COVID-19

Was muss das neurologische Personal während des SARS-CoV-2-Ausbruchs zusätzlich beachten? Wann sollte ein EEG besser verschoben, wann auf jeden Fall durchgeführt werden und welche Schutz- und Organisationsmaßnahmen sind hilfreich? Englischsprachige Empfehlungen von drei italienischen Fachgesellschaften und Berufsverbänden.

Berufseinstieg und Praxisthemen

09.07.2020 | Praxis und Beruf | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Entfremdung von der ärztlichen Rollenidentität als Risikofaktor

Entfremdung von der eigenen ärztlichen Arbeit ist ein Risikofaktor für die seelische und körperliche Gesundheit betroffener Ärzte. Eine Theorie, die die Ursachen in eine klare Sprache und gedankliche Ordnung fasst, fehlt im öffentlichen Diskurs weitestgehend.

29.06.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Welche Berufsmöglichkeiten junge Onkologen haben

Ob als Arzt in der stationären oder ambulanten Versorgung, als Wissenschaftler in der Krebsforschung oder als Clinician Scientist – für Nachwuchs-Hämatologen und -Onkologen stehen viele Karrierewege offen. Eine kurze Übersicht.

14.06.2020 | COVID-19 | Interview | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Hämatoonkologie in der Niederlassung: in Zeiten von COVID-19 eine Herausforderung

Interview mit Prof. Dr. Stephan Schmitz, Partner Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) für Onkologie und Hämatologie, Praxis am Sachsenring in Köln

Die ambulante Behandlung von onkologischen Patienten ist seit nahezu 20 Jahren eine wichtige Säule in der Krebsmedizin – auch in Zeiten von COVID-19. Im Interview spricht Prof. Dr. Stephan Schmitz, einer der Wegbereiter der ambulanten Krebsmedizin, über Errungenschaften und aktuelle Herausforderungen in der hämatologisch-onkologischen Praxis.

10.06.2020 | Praxis und Beruf | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Narrative Medizin

14.05.2020 | Praxis und Beruf | AKTUELLE MEDIZIN -- REPORT | Ausgabe 9/2020

Pöbelnde Patienten, übergriffige Kollegen – wie wehren Sie sich?

Gewalt gegen Ärzte

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

02.08.2020 | Neurologie | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie neurologischer Reiseerkrankungen – „Emerging viruses“ im Fokus

Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen umfassenden Einblick in die klinischen Symptome, Diagnostik und Therapieoptionen von neurologischen Reisekrankheiten. Sie erfahren, durch welche Präventionsmaßnahmen Reisekrankheiten reduziert werden können und finden darüber hinaus eine Zusammenstellung von nützlichen Internetadressen mit weiterführenden Informationen.

01.07.2020 | Bewegungsstörungen | CME-Kurs | Kurs

Differenzialdiagnose des Tremors

Zur Differenzialdiagnose des Tremors werden in erster Linie klinische diagnostische Mittel eingesetzt. Der CME-Kurs gibt einen Überblick über die aktuelle Tremorklassifikation mit dem Schwerpunkt auf den klinischen Kriterien. Algorithmen veranschaulichen die schrittweise Diagnosefindung für die Mehrzahl der Tremorsyndrome.

21.06.2020 | Apoplex | CME-Kurs | Kurs

Lakunäre Schlaganfälle – Kleine subkortikale Ischämien

Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen ausführlichen Einblick in die Phänomenologie, Pathophysiologie und Charakteristika lakunärer Schlaganfälle und informiert Sie über effektive Therapieoptionen.

21.06.2020 | Amnesie | CME-Kurs | Kurs

Neuropsychologische Störungen des Gedächtnisses

Dieser Kurs gibt Ihnen eine Einführung in die Neuropsychologie des menschlichen Gedächtnisses. Die Begriffe Kurzzeit‑, Arbeits-, episodisches Gedächtnis sowie semantisches und prozedurales Gedächtnis werden beschrieben, und Sie bekommen eine kurze Einführung in die Methodik der neuropsychologischen Gedächtnisforschung mit Hinweisen zur neuropsychologischen Diagnostik und Therapie.

Video-Beiträge

30.07.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

20.05.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Die E-Zigarette als Einstiegsdroge?

Jugendliche greifen immer seltener zur uncool gewordenen Tabakzigarette. Gleichzeitig wird die elektronische Variante zunehmend beliebt. Sind die dampfenden Jugendlichen von heute die Raucher von morgen, und ist der Präventionserfolg damit in Gefahr? Über die E-Zigarette als mögliche „Einstiegsdroge“ spricht Prof. Rainer Hanewinkel im Video-Interview.

20.05.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Versorgung psychisch Erkrankter während und nach der Coronapandemie

Welche psychischen Folgen hat die COVID-19-Pandemie und wie können psychisch erkrankte Menschen in der aktuellen Situation bestmöglich versorgt werden? Prof. Dr. Ralf Ihl erklärt im Video-Interview, worauf Ärzte jetzt achten sollten, und gibt praktische Beispiele zum Umgang mit COVID-19 auf einer gerontopsychiatrischen Station.

Aktuelle Übersichtsarbeiten

19.08.2020 | Demenz | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Pflegende Angehörige im Fokus

Für Menschen mit Demenz sind ihre pflegenden Angehörigen entscheidend für eine gute und stabile Versorgungssituation. Jedoch macht die hohe chronische Stressbelastung diese sehr anfällig für psychische und somatische Erkrankungen. Für einen …

13.08.2020 | Demenz | FORTBILDUNG -- SCHWERPUNK | Ausgabe 14/2020

Die 3 wichtigsten Schritte bei plötzlicher Unruhe und Agitiertheit

Belastende Alterssymptome

Eine 84-jährige pensionierte Lateinlehrerin, vor einem Jahr verwitwet, kinderlos, allein lebend, kommt zu Fuß in Ihre Praxis. Letzter Arztkontakt nach dem Tod des Ehemannes, damals „innere Unruhe und Schlaflosigkeit“, Besserung nach 6 Wochen unter …

11.08.2020 | Vorhofflimmern | Schwerpunkt

Klinische Differenzialindikation

Wearables vs. Implantables

Für den Versuch, aus einer symptomatischen oder prognostischen Indikation heraus Arrhythmien zu dokumentieren, stehen prinzipiell nichtinvasive und invasive Möglichkeiten des EKG-Monitorings zur Verfügung. Die Wahl des Monitoringsystems hängt …

Neueste Kasuistiken

23.07.2020 | COVID-19 | Letter to the Editor Zur Zeit gratis

COVID-19: Verheerende neurologische Manifestation bei kleinem Jungen

Ein Fünfjähriger wird mit Fieber, Husten und Bauchschmerzen eingeliefert. Der Test zeigt eine stattgehabte SARS-CoV-2-Infektion an. Trotz intensivmedizinscher Behandlung und ECMO-Therapie muss der Junge sieben Tage später als hirntot erklärt werden. Auf dem CT-Befund ist ein massiver Schlaganfall zu sehen (Kasuistik auf Englisch).

13.07.2020 | COVID-19 | Short Communication Zur Zeit gratis

Riech- und Schmeckstörungen bei COVID-19: Eine Fallserie aus vier Ländern

Im englischsprachigen Beitrag werden zehn Fällen von bestätigten SARS-CoV-2-Infizierten mit Virus-assoziierten Geruchs- und Geschmacksstörungen beschrieben. Die Autoren bestätigen damit bereits vorangegangene Berichte und sehen vor allem den Geruchsverlust als hilfreiches Frühsymptom für die Diagnostik an.

07.07.2020 | COVID-19 | Correspondence Open Access

Neuropathologische Signaturen bei COVID-19: Zwei Kasuistiken

Anhand zweier Kasuistiken beschreiben die Autorinnen und Autoren der englischsprachigen Arbeit neuropathologische Befunde und diskutieren die vielseitigen Ursachen der vorzufindenden Schädigungen.

Kommentierte Studien

12.08.2020 | COVID-19 | KRITISCH GELESEN | Ausgabe 14/2020

COVID-19 erhöht Schlaganfallrisiko

Coronavirus-Pandemie

05.08.2020 | Morbus Parkinson | Literatur kompakt | Ausgabe 4/2020

Fortschritte der Parkinson-Forschung

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Kongressberichte

25.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Die Kommunikation am Lebensende verbessern

Ein offener Austausch über Therapieziele bei infauster Prognose kann die Lebensqualität von Schwerkranken steigern. Daten aus zwei neuen Studien liefern Hinweise, wie sich die dafür nötige Kommunikation verbessern lässt.

17.06.2020 | ASCO 2020 | Nachrichten

Trauma Transplantation – Wer ist besonders gefährdet?

Eine HCT kann für manche Patienten einen so erheblichen Stressor bedeuten, dass Symptome einer posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) auftreten.

08.06.2020 | EAN-Congress 2020 | Nachrichten

Rückschlag für Biotin bei progredienter MS

Eine größere Phase-3-Studie mit hochdosiertem Biotin ergab bei Patienten mit progredienter MS keinen signifikanten Nutzen. Zuvor hatte eine kleinere Studie einen Rückgang der Behinderungen bei jedem achten Patienten nahegelegt.

Praxis und Beruf

10.08.2020 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten | Onlineartikel

„Unzeitgebühr“ gilt auch, wenn Patienten das Arzt-Handy anrufen

Ärzte, die sich im Notfall für ihre Patienten per Handy bereithalten und das bei Anruf auch abrechnen, sollen dafür nicht bestraft werden. Aber: Abendtermine dürfen nicht zum Geschäftsmodell werden, sagt das BSG.

10.08.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Register soll Erkenntnisse zu Corona-Geschehen in Kitas liefern

Nicht nur die Schulen kehren in den Normalmodus zurück, auch viele Kitas nehmen derzeit den Regelbetrieb wieder auf. Eine Studie soll den bundesweiten Feldversuch begleiten – und ein Register wichtige Informationen beisteuern.

07.08.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Nach Pflichttest: Montgomery will generelle Quarantäne

Wer aus einem Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich seit Samstag an auf Corona testen lassen. Das geht dem Vorsitzenden des Weltärztebundes nicht weit genug.


Blickdiagnosen

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Sonderberichte

22.07.2020 | Sonderbericht | Onlineartikel

Therapierefraktäre neuropathische Schmerzen: Immer mehr Leitlinien akzeptieren Cannabis-Wirkstoffe als Drittlinien-Therapie

Bei der Behandlung chronischer neuropathischer Schmerzen stößt die Standardtherapie oft an ihre Grenzen. In dieser Situation kann eine Add-on-Gabe Tetrahydrocannabinol-haltiger Cannabis-Wirkstoffe eine Option sein. Denn gerade bei therapierefraktären neuropathischen Schmerzen besteht unter den zahlreichen möglichen Anwendungsgebieten für cannabisbasierte Wirkstoffe derzeit die beste Evidenz. Dies spiegeln auch die Empfehlungen in nationalen und internationalen Leitlinien wider.

Bionorica ethics GmbH

29.06.2020 | Sonderbericht | Onlineartikel

Therapierefraktäre schmerzhafte diabetische Polyneuropathie - Oft noch ungenutzte Therapiechance: Das Endocannabinoidsystem

Starke Schmerzen bei diabetischer Polyneuropathie lassen sich mit herkömmlichen Analgetika oft nicht adäquat lindern, sodass ein hoher Bedarf an zusätzlichen Therapien besteht. Gerade bei therapierefraktären neuropathischen Schmerzen hat die Add-on-Therapie mit Tetrahydrocannabinol-haltigen Cannabis-Wirkstoffen ihre derzeit beste Evidenz.

Bionorica ethics GmbH

08.06.2020 | Cannabinoide | Sonderbericht | Onlineartikel

Medizinisches Cannabis - Vollspektrum-Cannabisextrakte für eine einfache, orale, langwirksame Therapie

Cannabisextrakte haben sich zu einem unverzichtbaren Bestandteil des therapeutischen Portfolios für Patienten entwickelt, bei denen eine Behandlung mit Cannabinoiden angestrebt wird. Mit dem Vollspektrum-Extrakt THC5:CBD20 steht erstmals eine erstattungsfähige Therapieoption mit dominantem CBD (Cannabidiol)-Anteil zur Verfügung. Der Extrakt eignet sich insbesondere für die Behandlung von Patienten, die eine Therapie mit einem Arzneimittel mit hohem CBD-Gehalt benötigen.

Tilray Deutschland GmbH

Stellenangebote Neurologie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Neurologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Weiterführende Themen

Bildnachweise