Skip to main content
main-content

Neurologie

Alle Artikel zur Corona-Krise

Die aktuelle Entwicklung zu SARS-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit Covid-19 im Überblick. » zum Dossier

Lesetipps der Redaktion

22.06.2018 | Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie | Übersichten | Ausgabe 3/2020

Bei Wachstumshormonmangel das ZNS durchleuchten!

Die Diagnose Wachstumshormonmangel (GH-Mangel) erfordert eine neuroradiologische Diagnostik mit einem hochauflösenden MRT des Zentralnervensystems. So lässt sich als extrem seltene organische Ursache eine ZNS-Malformation dingfest machen, wie eine hypoplastische Hypophyse oder ein „Empty-sella“-Syndrom.

30.03.2020 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Warum die Krebsrate bei jungen Menschen steigt

Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen steigt die Rate der Krebsneuerkrankungen so stark wie in keiner anderen Altersgruppe. Es mangelt an der Prävention vermeidbarer Tumore.

11.03.2020 | Kopfschmerzen | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Augenbewegungsstörung bei Kopfschmerzpatientin – Ihre Diagnose?

Eine 23-jährigen Patientin ohne Vorerkrankungen beklagte holozephal drückende Kopfschmerzen, die in letzter Zeit fast täglich aufträten. Die Patientin gab an, manchmal das Gefühl zu haben, unscharf zu sehen, wenn der Schmerz stärker war. Ein Augenbewegungsschmerz lag nicht vor. Außer oraler Kontrazeption nahm die Patientin keine Medikamente ein.

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Nachrichten

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

23.03.2020 | Covid-19 | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Wegen Corona-Pandemie: Auch Facharztprüfung gefährdet?

Das Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) zeigt sich solidarisch mit den Medizinstudenten: Das anstehende schriftliche Examen dürfe nicht verschoben werden. Aber auch für die Facharztprüfungen müssten faire Verfahren her, damit etwa die Praxisnachfolge nicht gefährdet wird.

25.02.2020 | Migräne | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 2/2020

CME: Prophylaxe von Migräne mit CGRP(Rezeptor)-Antikörpern

Vor allem aufgrund von Nebenwirkungen ist die Compliance mit bisherigen Migräneprophylaktika unbefriedigend. Monoklonale Antikörper sind dagegen nebenwirkungsarm und hoch wirksam. Was Sie über die Therapie mit CGRP(Rezeptor)-Antikörpern wissen sollten, erfahren Sie im CME-Kurs.

22.01.2020 | Epilepsie bei Kindern | Leitthema | Ausgabe 2/2020

So durchbrechen Sie den akuten epileptischen Anfall beim Kind

Endet ein epileptischer Anfall nicht spontan innerhalb weniger Minuten, muss versucht werden, ihn medikamentös zu durchbrechen. Das Wichtigste zur Therapie des akuten konvulsiven Anfalls beim Kind fasst dieser Beitrag zusammen – vom prolongierten Anfall über den manifesten bis zum refraktären bzw. superrefraktären Status epilepticus.

Berufseinstieg und Praxisthemen

23.03.2020 | Covid-19 | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Wegen Corona-Pandemie: Auch Facharztprüfung gefährdet?

Das Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) zeigt sich solidarisch mit den Medizinstudenten: Das anstehende schriftliche Examen dürfe nicht verschoben werden. Aber auch für die Facharztprüfungen müssten faire Verfahren her, damit etwa die Praxisnachfolge nicht gefährdet wird.

17.03.2020 | Praxis und Beruf | Für die Facharztausbildung | Onlineartikel

So klappt's mit der Work-Life-Balance

Anne Kathrin Beer weiß aus eigener Erfahrung worauf es ankommt, wenn sowohl die persönlichen Freizeitansprüche als auch eine erfüllende Arbeit im Alltag Platz finden sollen. Im Vortrag gibt sie praktische Tipps, was bei der Stellenwahl, den Rahmenbedingungen und auch im Arbeitsalltag bedacht werden sollte.

10.03.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

„Wir Ärzte müssen mehr mitgestalten“

Wie soll in Zeiten von Digitalisierung und Ärztemangel die Arzt-Patienten-Beziehung aussehen? Wie verändert sich die Weiterbildung? Anstatt nur die Gefahren von Gesundheits-Apps und Delegation zu sehen, will das Bündnis Junge Ärzte (BJÄ) aktiv Versorgungskonzepte denken. Max Tischler und Mira Faßbach, das neue BJÄ-Sprecherteam, stellen ihre Ideen vor.

17.02.2020 | Praxis und Beruf | Für die Facharztausbildung | Onlineartikel

Risiken richtig einschätzen und kommunizieren

Neueste CME-Kurse

01.04.2020 | Rückenschmerz in der Neurologie | CME-Kurs | Kurs

Wenn Rückenschmerzen chronisch werden – Risikofaktoren beachten und Chronifizierung vermeiden

Nach diesem CME-Kurs wissen Sie, welche Red, Yellow und Blue Flags für die Chronifizierung von Rückenschmerzen zu beachten sind, kennen die Ursachen für spezifischen und nicht-spezifischen Rückenschmerz und können die empfohlenen Therapieschemata zur Behandlung von Rückenschmerzen anwenden.

17.03.2020 | Neurologische Diagnostik | CME-Kurs | Kurs

Methodik der Neurografie und Myografie zur Identifikation pathologischer Befunde

Neuro- und Myografie sind in der Diagnostik neuromuskulärer Erkrankungen nach der Anamnese und der klinischen Untersuchung unverzichtbare Zusatzmethoden. Nach diesem CME-Kurs kennen Sie sowohl die Methodik der Neuro- und Myografie in der Diagnostik neuromuskulärer Erkrankungen, als auch den Wert elektroneurophysiologischer Untersuchungen und die Myografie.

09.03.2020 | Immunmodulatoren | CME-Kurs | Kurs

Risiken bei Immuntherapien in der Neurologie – Multiple Sklerose, Neuromyelitis optica, Myasthenia gravis

Die Bedeutung von Immuntherapien wächst im zunehmenden Maße auch im Fachbereich der Neurologie. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die potenziellen Risiken unter Immuntherapien bei neurologischen Indikationen und Autoimmunphänomene unter Immuntherapien.

09.03.2020 | Polyneuropathie | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik immunvermittelter Polyneuropathien

Der CME-Kurs gibt ein Überblick darüber, welche klinischen und zusatzdiagnostischen Parameter die Diagnose einer autoimmun vermittelten Polyneuropathie stützen bzw. bestätigen können. Der Schwerpunkt wird auf die chronischen immunvermittelten Polyneuropathien gelegt, da diese häufig schwieriger von anderen Polyneuropathien abzugrenzen sind.

Video-Beiträge

02.04.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Die Big-Five der Psychoonkologie

Wie wichtig ist es in der niedergelassenen Praxis die psychologische Situation im Blick zu behalten? Prof. Weide ordnet die Wichtigkeit von Hausarzt und Onkologe als Teil eines sozialen und psychischen Auffangnetzes ein.

17.02.2020 | Praxis und Beruf | Für die Facharztausbildung | Onlineartikel

Risiken richtig einschätzen und kommunizieren

Welche Probleme ergeben sich durch die Kommunikation von relativen Risiken? Warum hängt die Aussage eines statistischen Tests vom Grundrisiko der Getesteten ab? Und was ist ein „natürlicher Häufigkeitsbaum? Prof. Dr. Markus Feufel vermittelt Risikokompetenz für Mediziner und verrät „Die goldene Regel der Risikokommunikation“.

29.01.2020 | Berufseinstieg | Video-Artikel | Onlineartikel

Die zwölf Kardinalfehler ärztlicher Befundberichte

Was beim Erstellen eines Arztbriefes alles falsch gemacht werden kann und wie es besser ginge, listet Dr. Klaus Muehlenberg in seinem Vortrag Punkt für Punkt auf. Die ersten drei der zwölf Kardinalfehler: "Einweisung nicht berücksichtigt", "Die Anamnese dürfen wir als bekannt voraussetzen" und "Anamnese im Erzählstil".

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

11.03.2020 | Kopfschmerzen | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Augenbewegungsstörung bei Kopfschmerzpatientin – Ihre Diagnose?

Eine 23-jährigen Patientin ohne Vorerkrankungen beklagte holozephal drückende Kopfschmerzen, die in letzter Zeit fast täglich aufträten. Die Patientin gab an, manchmal das Gefühl zu haben, unscharf zu sehen, wenn der Schmerz stärker war. Ein Augenbewegungsschmerz lag nicht vor. Außer oraler Kontrazeption nahm die Patientin keine Medikamente ein.

03.03.2020 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Kasuistiken

Hirnabszess beim Kleinkind

Erkennung und interdisziplinäre Behandlung

Ein 18 Monate altes Mädchen wird bei Status epilepticus in die Kindernotaufnahme eingeliefert. Am gleichen Tag hat das Mädchen bereits einen spontan sistierenden Krampfanfall erlitten; zudem ist es seit zweiTagen vermehrt müde. Es keimt der Verdacht auf einen Hirnabszess auf.

27.02.2020 | Pädiatrische Notfallmedizin | Im Blickpunkt | Ausgabe 1/2020

"Hilfe, mein Kind hat Gift geschluckt!" Was raten Sie?

Wenn Eltern aufgelöst am Telefon berichten, ihr Kind hätte von der Wohnzimmerpflanze abgebissen oder einen Zigarettenstummel gekostet, ist das meist weniger dramatisch als es klingt. In anderen Fällen gibt es nur eins: den Notruf 112 alarmieren! Was sind die Alarmzeichen bei Verdacht auf eine gefährliche Intoxikation?

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Kongressberichte

02.04.2020 | DKK 2020 | Video-Artikel | Onlineartikel

Die Big-Five der Psychoonkologie

Wie wichtig ist es in der niedergelassenen Praxis die psychologische Situation im Blick zu behalten? Prof. Weide ordnet die Wichtigkeit von Hausarzt und Onkologe als Teil eines sozialen und psychischen Auffangnetzes ein.

19.03.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Gewebeagnostische Biomarker: Einer für alle?

Mit Larotrectinib zur Therapie von Tumoren mit einer neurotrophen Tropomyosin-Rezeptorkinase (NTRK)-Genfusion wurde erstmals in Europa ein Medikament auf Basis des Nachweises einer Treibermutation unabhängig von der Tumorart zugelassen. Lässt sich das auf andere Biomarker übertragen?

18.03.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Wenn Checkpoint-Inhibitoren auf die Nerven gehen

Die Therapie mit Checkpoint-Inhibitoren kann mit neurologischen Nebenwirkungen einhergehen. Betroffen sein können sowohl zentrales und peripheres Nervensystem sowie der Muskel mit der motorischen Endplatte. Welche Zeichen besonders ernst zu nehmen sind, erklärte Prof. Dr. Carsten Finke von der Klinik für Neurologie an der Charité, Berlin.

Kommentierte Studie

25.02.2020 | Rückenschmerz in der Neurologie | Journal club | Ausgabe 2/2020

Studie zu Rückenschmerzen: Placebo-Effekt auch ohne Verblindung?

Therapiestudien, insbesondere mit Medikamenten, werden in der Regel in einem doppelblinden placebokontrollierten Design durchgeführt. Ein besonders hoher Placeboeffekt findet sich bei Schmerzerkrankungen wie Rückenschmerzen. Aber trifft dies auch in einem offenen Studiendesign zu?

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

Praxis und Beruf

06.04.2020 | Psychotherapie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Welches digitale Angebot für wen?

Im Januar 2020 ist das Digitale-Versorgung-Gesetz in Kraft getreten. Neben der Einführung elektronischer Patientenakten ermöglicht es die Verordnung digitaler Gesundheitsanwendungen. Diese können die Versorgung von Menschen mit psychischen …

01.04.2020 | EBM | Nachrichten | Onlineartikel

Die wichtigsten Neuerungen für Ärzte zum 1. April

Zum Quartalswechsel stehen wieder diverse Änderungen an. Allen voran: der EBM 2020. Der Überblick.

01.04.2020 | Covid-19 | Nachrichten

MB und Medizinstudenten mahnen einheitliche Durchführung der M2-Prüfung an

Minister Spahn hat die Entscheidung, ob das zweite Staatsexamen im April stattfindet oder nicht an die Länder abgetreten. Marburger Bund und Medizinstudenten fordern die Länder nun auf, einheitlich die Prüfung durchzuführen.


Blickdiagnosen

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Pilz auf der Zunge und …?

Pilz auf der Zunge und …?

Eine 51-jährige Patientin stellt sich mit der Verdachtsdiagnose einer Candida-Infektion der Mundschleimhaut vor und berichtet über Missempfindungen und Schwellungszustände der Zunge. Die Kandidose ließ sich histologisch bestätigen. Bei der klinischen Inspektion der Zunge zeigte sich aber noch ein weiterer Befund. Welcher?

Sonderberichte

28.01.2020 | Sonderbericht | Onlineartikel

Erste Daten zur Begleiterhebung - Cannabinoide: Zwei von drei Patienten profitieren

Die ersten Ergebnisse der Begleiterhebung nach dem „Cannabisgesetz” bestätigen zum einen positive Erfahrungen zur Wirksamkeit von Cannabis-basierten Wirkstoffen im Versorgungsalltag, zum anderen ergeben sich teils auch überraschende Erkenntnisse zur Verträglichkeit der verschiedenen Wirkstoffe. Insgesamt zeigen die Ergebnisse den Nutzen einer Cannabinoidtherapie bei therapierefraktären Beschwerden für viele schwer kranke Patienten.

Bionorica ethics GmbH

13.12.2019 | Cannabinoide | Sonderbericht | Onlineartikel

MS-Patientin: mit Cannabinoiden zurück ins Leben

Bei einer rollstuhlpflichtigen MS-Patientin konnte Tetrahydrocannabinol (THC, Dronabinol) nicht nur Schmerzen verringern, sondern auch die Alltagsfähigkeit verbessern und eine begleitende Depression lindern – trotz multipler Vortherapien einschließlich anderer Cannabinoide.

Bionorica ethics GmbH

11.12.2019 | Muskelatrophie Typ Duchenne-Aran | Sonderbericht | Onlineartikel

Duchenne-Muskeldystrophie: Atemfunktion – ein entscheidendes therapeutisches Ziel

Therapeutische Ansätze bei Duchenne-Muskeldystrophie orientieren sich klassisch an der Verzögerung der Zeit bis zum Verlust des Gehvermögens. Für den Großteil der DMD-Patienten, die bereits nicht mehr laufen können, steht jedoch die anhaltende Verschlechterung der Atemfunktion im Vordergrund, die letztlich zu kontinuierlicher Beatmung führt. Medikamentös beeinflussen lässt sich dieser Prozess zurzeit noch nicht. Mit Idebenon befindet sich eine neue Therapieoption in der klinischen Prüfung, die die Verschlechterung der respiratorischen Funktion in einer Phase-III-Studie deutlich verlangsamte.

Santhera (Germany) GmbH

Veranstaltungstermine

24.04.2020 - 25.04.2020 | Events | Hamburg | Veranstaltung

P20/HWS 2020 - Hamburger WS-Symposium 2020

24.04.2020 - 25.04.2020 | Events | Aachen | Veranstaltung

Jahrestagung der Sektion Intensivmedizin und Neurotraumatologie der DGNC

24.04.2020 | Events | Hannover | Veranstaltung

CME – 3. Nationale PSP-Konferenz

12.05.2020 | Events | Thüringen | Veranstaltung

CME – Forensik-Tagung

15.05.2020 - 16.05.2020 | Events | Göttingen | Veranstaltung

Jahrestagung der Sektion Intraoperative Neurophysiologie der DGNC

19.05.2020 - 21.05.2020 | Events | Boston | Veranstaltung

3rd Neuropsychiatric Drug Development

Stellenangebote Neurologie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Weiterführende Themen

Bildnachweise