Skip to main content
main-content

Chirurgie

Lesetipps der Redaktion

Neues zum Coronavirus Sars-CoV-2

Stetig aktualisiert und immer auf dem neuesten Stand: In diesem Dossier haben wir wichtige und relevante Neuigkeiten zu Sars-CoV-2 (2019-nCoV) und der Lungenkrankheit Covid-19 für Sie zusammengestellt. Von Diagnostik und Therapie bis hin zur Prävention und Epidemiologie bleiben Sie hiermit immer up to date.

21.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Beim lokoregionären Mammakarzinom sind Schnittränder passé

Die chirurgische Therapie des frühen Mammakarzinoms ist in den letzten Jahren zunehmend deeskaliert worden. Heute genügt ein farbstofffreier Schnittrand, die brusterhaltende Therapie ist Standard. 

19.12.2019 | Folgeerkrankungen bei Diabetes mellitus | DDG Praxisempfehlungen | Ausgabe 1/2020

Positionspapier zur Diagnostik und Therapie der pAVK bei Menschen mit Diabetes mellitus

Die Anzahl von Patienten mit pAVK und DM nimmt stetig zu. Das Amputationsrisiko von Menschen mit Diabetes mellitus ist bei Vorhandensein einer pAVK deutlich erhöht. Rechtzeitiges Erkennen der pAVK reduziert die Amputationsrate und verringert bei …

My Springer Meine Inhalte

Unter dem Menüpunkt "Meine Inhalte" finden Sie alle persönlichen Inhalte: Mein CME, Meine Lesezeichen, Meine Zeitschriften, Mein e.Med, Mein b.Flat, etc.

e.Medpedia – die neue digitale Enzyklopädie für Ärzte ist da!

Schnelles Nachschlagen medizinischer Sachverhalte
Gesichertes Wissen aus über 20 Referenzwerken

Aktuelle Meldungen

Quicklinks für Ihr Fachgebiet

Neueste CME-Kurse

12.02.2020 | Aortenaneurysma | CME-Kurs | Kurs

Kolonischämie nach offener und endovaskulärer Aortenchirurgie – Epidemiologie, Risikofaktoren, Diagnostik und Therapie

Die Kolonischämie gehört trotz erfolgreicher Etablierung der endovaskulären Techniken weiterhin zu den schwerwiegenden Komplikationen der Aortenchirurgie. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Epidemiologie und Pathophysiologie der Kolonischämie und hilft Ihnen dabei, die Risikofaktoren der Kolonischämie zu erkennen.

10.02.2020 | Viszerale Ischämie | CME-Kurs | Kurs

Chronische viszerale Ischämie

Die chronische viszerale Ischämie ist ein seltenes lebensbedrohliches Krankheitsbild. Ursächlich sind in den meisten Fällen ostiale Stenosen und Verschlüsse von mindestens 2 Viszeralarterien. Der CME-Kurs erläutert das diagnostische Vorgehen und die rekonstruktiven Verfahren an zahlreichen Abbildungen und einem Operationsvideo.

06.02.2020 | Tumorerkrankungen | CME-Kurs | Kurs

Prätherapeutisches Tumormanagement

Das Plattenepithelkarzinom stellt das sechsthäufigste Malignom des Menschen weltweit dar. Aufgrund der anatomischen Lokalisation hat dieser bösartige Tumor erhebliche Folgen auf die Lebensqualität der Betroffenen. Daher ist eine hohe Präzision in Hinblick auf Diagnostik und Therapie erforderlich. In diesem CME-Kurs geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte im Bereich der Diagnostik und Vorbereitung der Therapie des oralen Plattenepithelkarzinoms. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Zahnarzt und behandelnden Fachärzten wird hervorgehoben.

02.02.2020 | Heparininduzierte Thrombopenie | CME-Kurs | Kurs

Heparininduzierte Thrombopenie in der Kardiochirurgie

Eine heparininduzierte Thrombopenie (HIT) ist mit der Gefahr lebensbedrohlicher Komplikationen verbunden. Der CME-Kurs bietet eine Übersicht zu Pathophysiologie und Diagnostik der HIT, und es werden Managementoptionen während herzchirurgischer Eingriffe im Licht aktueller internationaler Empfehlungen diskutiert.

Meistgelesene Beiträge

 

Meistgesehene Videos

 

Jobbörse für Mediziner

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

06.02.2020 | Mammakarzinom | Gynäkoonkologie | Ausgabe 1/2020

Mammakarzinom bei jungen Frauen: Was Sie wissen sollten

Immer häufiger kommt Brustkrebs auch bei jungen Frauen vor. Welche Besonderheiten sind bei diesen Patientinnen zu beachten? Wichtige "To-dos" – vom Ansprechen der Famlienplanung bis zur Überprüfung der Adhärenz einer endokrinen Therapie – erfahren Sie hier.

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Doppelnieren: Ureteroureterostomie versus Heminephrektomie

Die Heminephrektomie galt für Doppelnieren mit dysplastischen oder funktionsgeschädigten Anteilen lange als Therapie der ersten Wahl. Daten zu negativen Langzeitfolgen einerseits und vielversprechende Ergebnisse der Ureteroureterostomie andererseits lassen Zweifel an der Behandlungsmethode aufkommen.

16.01.2020 | Pädiatrische Urologie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2020

CME: Maldeszensus testis im Kindesalter

Der Maldeszensus testis ist die häufigste kinderurologische Erkrankung bei Jungen und bewirkt unbehandelt bereits frühzeitig Schäden, die im Erwachsenenalter zu Infertilität und einer erhöhten testikulären Entartungsrate führen. Nach diesem Beitrag kennen Sie die Behandlungsfenster und unterschiedlichen Formen des Maldeszensus testis und wie sich diese diagnostizieren lassen.

Video-Beiträge

17.02.2020 | Praxis und Beruf | Für die Facharztausbildung | Onlineartikel

Risiken richtig einschätzen und kommunizieren

Welche Probleme ergeben sich durch die Kommunikation von relativen Risiken? Warum hängt die Aussage eines statistischen Tests vom Grundrisiko der Getesteten ab? Und was ist ein „natürlicher Häufigkeitsbaum? Prof. Dr. Markus Feufel vermittelt Risikokompetenz für Mediziner und verrät „Die goldene Regel der Risikokommunikation“.

07.02.2020 | Diagnostik in der Pneumologie | Für die Facharztausbildung | Onlineartikel

Röntgen–Thorax: die Bilder richtig deuten

Die am zweithäufigsten benötigte Röntgen-Aufnahme stellt der Röntgen-Thorax dar. PD Dr. Pregler geht im Video systematisch die notwendigen Schritte der Bildanalyse durch – vom Mediastinum bis zu den Weichteilen. Dabei benennt er wichtige Kenngrößen und gibt einige Fallbeispiele.

29.01.2020 | Berufseinstieg | Video-Artikel | Onlineartikel

Die zwölf Kardinalfehler ärztlicher Befundberichte

Was Sie beim Erstellen eines Arztbriefes alles falsch machen können und wie es besser ginge, listet Dr. Klaus Muehlenberg in seinem Vortrag Punkt für Punkt auf. Die ersten drei der zwölf Kardinalfehler: "Einweisung nicht berücksichtigt", "Die Anamnese dürfen wir als bekannt voraussetzen" und "Anamnese im Erzählstil".

Mehr Wissen!

Der Chirurg: Aktuelles Wissen für Ihr Fachgebiet

Jetzt kostenlos testen!

Aktuelle Kongressberichte

21.02.2020 | DKK 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Beim lokoregionären Mammakarzinom sind Schnittränder passé

Die chirurgische Therapie des frühen Mammakarzinoms ist in den letzten Jahren zunehmend deeskaliert worden. Heute genügt ein farbstofffreier Schnittrand, die brusterhaltende Therapie ist Standard. 

06.02.2020 | Mammakarzinom | Gynäkoonkologie | Ausgabe 1/2020

RCB: Kennt Ihr Pathologe diesen Wert?

Der Residual-Cancer-Burden-Score könnte helfen, zu entscheiden, wer nach einer Brustkrebstherapie noch weiter (intensiv) behandelt werden sollte. Er gibt an in welchem Ausmaß Tumorreste verblieben sind – und wie sich das auf die Prognose auswirkt. 

24.01.2020 | ECC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Kolorektale Endometriosen - ein heikles Grenzgebiet

Kolorektale Endometriosen erfordern eine enge Zusammenarbeit zwischen Gynäkologie und Kolorektalchirurgie. Bei den häufig jungen Patientinnen spielt auch die langfristige postoperative Prognose eine große Rolle. Um Komplikationen wie Blasen- und Mastdarmfunktionsstörungen zu vermeiden, sollte ein Operationsverfahren gewählt werden, das nicht invasiver ist, als unbedingt nötig.

Kommentierte Studie

16.01.2020 | Operative Urologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2020

Genitalchirurgie im Spiegel gesellschaftspolitischer Entwicklungen

Auch fast 15 Jahre nach der Veröffentlichung des "Consensus statement on management of intersex disorders" besteht große Unsicherheit, welche Operationen bei Säuglingen und Kindern, die noch nicht einwilligungsfähig sind, an den Genitalien noch vorgenommen werden dürfen.

Autoren:
PD Dr. med. Barbara Ludwikowski, Prof. Dr. med. Susanne Krege

Praxis und Beruf

20.02.2020 | Atopische Dermatitis | Interview | Onlineartikel

Neurodermitis-App: “Nicht nur eine Momentaufnahme”

Duftstoffe, Lebensmittel oder Hitze – Schubauslöser der Neurodermitis sind vielfältig und hoch individuell. Die Dokumentation der Schübe ist wichtig für die Diagnosestellung und die Therapie. Dies wird nun mithilfe einer neuen App vereinfacht. Das Besondere daran: Vor dem Arztgespräch erstellt die App einen personalisierten Bericht.

19.02.2020 | In vitro Fertilisation | Nachrichten

Beihilfe für künstliche Befruchtung nicht für Männer ab 50

Die Altersgrenzen in der Beihilfeverordnung sind laut Gericht nicht verfassungswidrig. Im Blick: das Kindeswohl.

17.02.2020 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

„Trennung zwischen PKV und GKV ist unsolidarisch“

Eine Zusammenlegung von PKV und GKV würde die Beitragszahler entlasten – und zwar alle. So das Ergebnis einer neuen Studie. Die Bertelsmann-Stiftung fordert ein Ende des dualen Systems.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Pilz auf der Zunge und …?

Pilz auf der Zunge und …?

Eine 51-jährige Patientin stellt sich mit der Verdachtsdiagnose einer Candida-Infektion der Mundschleimhaut vor und berichtet über Missempfindungen und Schwellungszustände der Zunge. Die Kandidose ließ sich histologisch bestätigen. Bei der klinischen Inspektion der Zunge zeigte sich aber noch ein weiterer Befund. Welcher?

Knotiger Strang am Unterarm

Knotiger Strang am Unterarm

Bei einem 83-jährigen, fitten Patienten zeigt sich ein livider, derber, subkutaner, zum Teil knotiger Strang ulnar vom Handgelenk fast bis zum Ellbogen. Zudem bestehen seit etwa einem Jahr Rötungen über den streckseitigen Gelenkfalten der Langfinger der rechten Hand. Wie lautet Ihre Diagnose?

Sonderberichte

06.12.2019 | TAVI | Sonderbericht | Onlineartikel

Aortenklappenstenose: Transkatheter-Aortenklappenintervention auch bei Niedrigrisiko überlegen

Im März 2019 wurden bei der jährlichen Tagung des American College of Cardiology die Ergebnisse der PARTNER 3 Studie vorgestellt. Die in der Studie verwendete ballonexpandierbare Prothese, die mittels Transkatheter-Aortenklappenintervention (TAVI) eingesetzt wurde, hat nun als erste TAVI-Herzklappe die europäische Zulassung der Conformité Européenne (CE) auch für den Einsatz bei Patienten mit Aortenklappenstenose und niedrigem Operationsrisiko erhalten. Die TAVI etabliert sich damit un­abhängig vom Risikoprofil für alle Patienten mit Aortenklappenstenose als ein neues Standardverfahren, das dem chirurgischen Aortenklappenersatz (AKE) bei vielen Patienten überlegen ist.

Edwards Lifesciences Corporation

07.04.2017 | Lymphödem | Sonderbericht | Onlineartikel

Versorgung optimieren bei Störungen des Lymphtransports

In Zeiten, in denen die rasche Entlassung nach operativen Eingriffen und die Verordnung wirksamer Medikamente bei möglichst kurzem Patientenkontakt Maßstäbe für den medizinischen Erfolg geworden sind, ist eine adäquate Behandlung des Lymphödems schwierig geworden. Therapie der Wahl ist die komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE). Sie ist zeitaufwändig und bedarf der Versorgung durch ein Team, in dem Arzt, Physiotherapeut, Sanitätshaus und nicht zuletzt Patient Hand in Hand agieren müssen, um einen anhaltenden Erfolg zu erreichen. In Deutschland haben Patienten noch vergleichsweise gute Chancen, eine solche Behandlung verordnet und bezahlt zu bekommen. Doch vielerorts mangelt es auch hier an einer strukturierten Versorgung mit der Folge, dass Lymphödeme zu spät diagnostiziert werden und längst nicht alle, die von der KPE profitieren würden, sie auch leitliniengerecht erhalten.

Medical Data Institute GmbH

Veranstaltungstermine

26.02.2020 - 28.02.2020 | Events | Gießen | Veranstaltung

CME – 44. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop

28.02.2020 - 29.02.2020 | Events | Bonn | Veranstaltung

28. Fortbildungsseminar Handchirurgie der DGH

28.02.2020 - 29.02.2020 | Events | Mannheim | Veranstaltung

Chirurgie Update 2020

29.02.2020 - 03.03.2020 | Events | Wiesbaden | Veranstaltung

49. Jahrestagung der DGTHG und 52. Jahrestagung der DGPK

05.03.2020 - 06.03.2020 | Events | Potsdam | Veranstaltung

CME – Operations-Workshop für OP-Personal

Update Chirurgie

Kongressdossiers

Stellenangebote Chirurgie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Weiterführende Themen

Bildnachweise