Skip to main content
main-content

Chirurgie

Empfehlungen der Redaktion

31.08.2021 | Akute Pankreatitis | Aktuell | Ausgabe 4/2021

"Best" aus einem Jahr Gastroenterologie

Das diesjährige Gastro-Update-Seminar fand erneut virtuell statt. Bei der Live-Veranstaltung "Best of Gastro-Update 2021" wurden den Teilnehmern von einem Expertenteam wichtige Studienergebnisse des letzten Jahres zu Themen wie Reflux, Pankreatiden und Lebererkrankungen vorgestellt.

07.10.2021 | Pneumologische Notfallmedizin | FB_Übersicht | Ausgabe 17/2021

Massive intrathorakale Blutung – Was ist die Ursache?

Eine 75-jährige Patientin klagt in der Sprechstunde über starke atemabhängige Schmerzen. Der Notdienst am Wochenende habe dies als Interkostalneuralgie bezeichnet. Doch der Zustand der Patientin verschlechtert sich schnell und dramatisch. Die Röntgenuntersuchung offenbart eine nahezu komplette Verschattung der linken Thoraxseite. Wie würden Sie vorgehen?

12.10.2021 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | Nachrichten

Invasive PAVK-Therapie macht bei Rauchern mehr Probleme

Rauchende PAVK-Patienten haben eine besonders schlechte Prognose. Das gilt auch im Fall einer endovaskulären oder gefäßchirurgischen Behandlung.

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Nachrichten

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

BDC Webinare mit CME-Zertifizierung

18.08.2021 | CME-Kurs | Kurs

S3-Leitlinie "Diagnostik, Therapie und Nachsorge der extrakraniellen Karotisstenose"

Prof. Dr. med. Dirk Sander, Prof. Dr. med. Hans-Henning Eckstein

Circa 15 % aller zerebralen Ischämien werden durch Läsionen der extracraniellen A. carotis verursacht. Die aktualisierte deutsch-österreichische S3 Leitlinie zur Diagnostik, Therapie und Nachsorge extracranieller Carotisstenosen liefert evidenz- und konsensbasierte Handlungsempfehlungen. 

CME Punkte: 1+1

In Kooperation mit:
Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

08.07.2021 | Chirurgie | CME-Kurs | Kurs

S3-Leitlinie "Diagnostik und Therapie des hepatozellulären Karzinoms und billiärer Karzinome"

Prof. Dr. med. Dirk Stippel

Dieser Videokurs behandelt die S3-Leitlinie "Diagnostik und Therapie des hepatozellulären Karzinoms und billiärer Karzinome".  Referent ist Prof. Dr. med. Dirk Stippel.

CME Punkte: 1+1

In Kooperation mit:
Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

26.03.2021 | CME-Kurs | Kurs

S2K-Leitlinie "Akute und chronische exogene Osteomyelitis langer Röhrenknochen"

Prof. Dr. med. Andreas Tiemann, Dr. med. Rainer Braunschweig

Dieser Videokurs behandelt die S2K-Leitlinie "Akute und chronische exogene Osteomyelitis langer Röhrenknochen". Prof. Dr. med. Andreas Tiemann und Dr. med. Rainer Braunschweig referieren zum rationalen Umgang mit muskuloskelettalen Infektionen – Wie man sich Ärger erspart. 

CME Punkte: 1+1

In Kooperation mit:
Berufsverband der Deutschen Chirurgen e.V.

Mitgliederseite

zur Mitgliederseite von DGOU, BVOU, DGU, DGOOC und VLOU

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

07.10.2021 | Pneumologische Notfallmedizin | FB_Übersicht | Ausgabe 17/2021

Massive intrathorakale Blutung – Was ist die Ursache?

Eine 75-jährige Patientin klagt in der Sprechstunde über starke atemabhängige Schmerzen. Der Notdienst am Wochenende habe dies als Interkostalneuralgie bezeichnet. Doch der Zustand der Patientin verschlechtert sich schnell und dramatisch. Die Röntgenuntersuchung offenbart eine nahezu komplette Verschattung der linken Thoraxseite. Wie würden Sie vorgehen?

09.09.2021 | Rektumkarzinom | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 9/2021

CME: Stand der Dinge beim Rektumkarzinom

In den letzten Jahrzehnten haben sich die Therapiemöglichkeiten beim Rektumkarzinom extrem verbessert. Doch postoperative Komplikationen und funktionelle Einschränkungen nach neoadjuvanter Therapie und Rektumresektion, sowie die Kurz- oder Langzeitmorbidität der Patienten sind ein nicht zu unterschätzendes Problem. Neue Therapiekonzepte und minimalinvasive Ansätze sollen Abhilfe schaffen.

06.08.2021 | Rhinosinusitis | Podcast | Nachrichten

Chronische Rhinosinusitis: Fallstricke und neue Therapien

Wie entstehen Nasenpolypen bei einer chronischen Rhinosinusitis? Welche Fallstricke in der Diagnostik und der Standardtherapie sollten vermieden werden? Was versprechen Biologika bei Polyposis nasi und bei welchen Patient*innen kann diese neue Therapieform am meisten bewirken? Prof. Klimek, Wiesbaden, bringt Sie in dieser Episode auf den neuesten Stand der Therapie bei nasalen Polypen.

Berufseinstieg und Praxisthemen

30.09.2021 | Praxis und Beruf | Praxis konkret | Sonderheft 1/2021

So gelingt die Arzt-Patienten-Kommunikation auf Augenhöhe

Die Behandlung eines Patienten beginnt nicht erst bei der Therapie, sondern bereits bei der richtigen Übermittlung der Diagnose. Für den Behandlungserfolg ist die fachliche Kompetenz des Arztes wichtig, aber auch die richtige Sprache, um den Patienten auf der Ebene von Mensch zu Mensch zu erreichen und gemeinsam eine Therapiestrategie festzulegen.

21.09.2021 | Recht für Ärzte | Das medicolegale Thema | Ausgabe 5/2021

Exitus in tabula und Selbstanzeige

Ein Patient stirbt auf dem OP-Tisch und es entbrennt ein Streit über das richtige Vorgehen. Soll sein Tod als nichtnatürlich klassifiziert und Selbstanzeige bei der Polizei erstattet werden? Wie würden Sie entscheiden?

15.09.2021 | Akute Pankreatitis | Schwerpunkt: Pankreatitis | Ausgabe 10/2021

Update: Bildgebung bei akuter Pankreatitis

Neben Klinik und Laborkonstellation dient die abdominelle Bildgebung bei der akuten Pankreatitis der Etablierung der Diagnose. In der vorliegenden Übersicht wird ihr aktueller Stellenwert zusammengefasst, unter besonderer Berücksichtigung der aktualisierten S3-Leitlinie zur akuten Pankreatitis.

06.09.2021 | Praxis und Beruf | Praxis konkret | Ausgabe 4/2021

Eigene Ideen entwickeln, Verantwortung übernehmen

31.08.2021 | Blut im Stuhl | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Vom Symptom zur Diagnose: peranale Blutung

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

12.10.2021 | Postthrombotisches Syndrom | CME-Kurs | Kurs

Endovenöse Therapie des postthrombotischen Syndroms

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Diagnostik sowie die typischen Symptome des postthrombotischen Syndroms (PTS). Dabei erhalten Sie einen Einblick in die wichtigsten Mechanismen zur Pathophysiologie des PTS. Darüber hinaus lernen Sie sowohl die operationstechnischen Prinzipien der venösen Rekanalisation und der Stent-PTA als auch die Prinzipien der adäquaten Nachbehandlung.

30.09.2021 | Wundinfektion | CME-Kurs | Kurs

Management bei Verdacht auf frühe Infektion nach Osteosynthese

Die Rate von Infektionen nach der osteosynthetischen Stabilisierung von Frakturen hängt von vielen Faktoren ab. Nach Osteosynthese sind die frühzeitige Diagnosestellung einer periimplantären Infektion und die differenzierte chirurgische und antibiotische Therapie die Voraussetzung für einen bestmöglichen Behandlungserfolg. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die wichtigen Aspekte zur Therapieplanung und -durchführung.

30.09.2021 | Aneurysmen | CME-Kurs | Kurs

Therapie von Aortenpathologien mit Beteiligung des Aortenbogens

Dieser CME-Kurs gibt Ihnen einen Überblick über die Vor- und Nachteile des gesamten Repertoires der chirurgischen Behandlungsoptionen für Erkrankungen unter Beteiligung des Aortenbogens. Außerdem hilft er Ihnen dabei, Faktoren für die Wahl der passenden konventionell-chirurgischen, hybridchirurgischen oder endovaskulär-chirurgischen Therapie der Aortenbogenpathologien beurteilen zu können.

09.09.2021 | Periphere arterielle Verschlusskrankheit | CME-Kurs | Kurs

Antithrombotische Therapie der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit

Die pAVK ist ein signifikanter Risikofaktor für das Auftreten von akuten vaskulären Ereignissen. Der CME-Kurs erläutert die Möglichkeiten zur Korrektur von Stoffwechselstörungen und zur Förderung der Durchblutung, stellt die Ergebnisse aktueller Studien und den Stellenwert endovaskulärer und chirurgischer Interventionen vor.

Arthropedia


Neuer Inhalt

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. » Jetzt entdecken


FlapFinder



Online Guide für die häufigsten hautchirurgischen Verschlusstechniken » Jetzt entdecken

Video-Beiträge

Die ERC-Reanimationsleitlinien 2021 – das ist neu, das ist wichtig

Drei Experten bringen die essentiellen Grundlagen und wichtige Neuerungen der ERC-Reanimationsleitlinien 2021 in diesem Webinar auf den Punkt, mit einem speziellen Fokus auf die Wiederbelebung bei Koronarthrombosen und Herzinfarkt sowie die Reanimation von Kindern und Jugendlichen. Sehen Sie hier die Aufzeichnung des Live-Webinars on Demand, inklusive der Antworten auf die zahlreichen Fragen aus dem Publikum!

Robotisch assistierte Chirurgie des Rektumkarzinoms

Dargestellt wird die robotisch assistierte onkologische Rektumresektion anhand einer standardisierten, modularen Op.-Technik. Die einzelnen Module werden mittels Videos veranschaulicht. Die robotisch assistierte Chirurgie ist der offen chirurgischen und konventionell laparoskopischen Vorgehensweise in wichtigen Aspekten überlegen und ist auf dem Weg zum chirurgischen Standard für diese Erkrankung.

Webinar: Moderne Therapiekonzepte bei Kopfschmerzen und Migräne

Rund 70 Prozent aller Deutschen leiden unter Kopfschmerzen, wobei jeder 10. Erwachsene von Migräne betroffen ist. Entsprechend hoch ist der Bedarf an effektiver Prophylaxe und Therapie. Im Live-Webinar ging es um CGRP-Antikörper, multimodale Therapiekonzepte und schmerzpsychotherapeutische Verfahren in Klinik und Praxis. Sehen Sie hier das Video on Demand!

Übersichtsarbeiten

07.10.2021 | Craniomandibuläre Dysfunktion | Fortbildung | Ausgabe 10/2021

Kraniomandibuläre Dysfunktion und Nackenverspannung

Störungsbilder in enger Nachbarschaft

Journal Club. Die meisten Patienten mit muskulären Problemen im Kieferbereich (kranio-mandibulärer Dysfunktion, CMD) geben auch Verspannungen im Bereich des Nackens an. Die vorgestellte Studie analysierte die Zusammenhänge zwischen Verspannungen …

07.10.2021 | Magenkarzinom | Leitthema

Komplette Response nach neoadjuvanter Therapie beim Magenkarzinom: Implikationen für die Chirurgie

Das Magenkarzinom ist weltweit die fünfthäufigste Krebserkrankung und die dritthäufigste Krebstodesursache. Während die Inzidenz in den USA und in Europa in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist [ 1 – 3 ], stellt das Magenkarzinom in den …

07.10.2021 | Ösophaguskarzinom | Leitthema

Therapieempfehlungen beim Frühkarzinom des Ösophagus

Endoskopische und chirurgische Optionen

Weltweit erkrankten im Jahr 2020 etwa 600.000 Menschen am Ösophaguskarzinom [ 44 ], davon wurden in Deutschland ca. 7300 Neuerkrankungen diagnostiziert [ 51 ]. Geographisch unterscheiden sich die Inzidenzen deutlich und sind am höchsten in Zentral- …

Neueste Kasuistiken

17.08.2021 | Muskeldystrophie | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2021

Muskelschwellung bei sportlichem Mann

Ein 34-jähriger Patient stellt sich wegen einer zunehmenden Schwellung der linken Wade bei Ihnen vor. Die körperliche Untersuchung ergibt eine deutliche Schwellung ohne Parese, jedoch mit einer Abschwächung des Achillessehnenreflexes. Wie lautet Ihre Diagnose?

30.07.2021 | Mehrlingsschwangerschaft | Bild und Fall | Ausgabe 8/2021

Drillingsschwangerschaft: Nabelschnurknoten, vorzeitige Wehen und Diaphragmahernie

Die Drillingsschwangerschaft einer 45-Jährigen hat es in sich: Bei einem der Feten wird eine Diaphragmahernie mit Enterothorax diagnostiziert. In der 24. SSW kommt es zu vorzeitigen Wehentätigkeiten. Eine Prolongation der Schwangerschaft soll die Chancen des Drillings steigern. Doch dann gefährdet ein Nabelschnurknoten nicht nur sein Leben. Wie würden Sie vorgehen?

20.07.2021 | Verletzungen des Kniegelenks | Neuro-Quiz

74-jähriger Patient mit akuter Monoparese des rechten Beins

Die Schwäche im rechten Bein ist erstmals beim Entsorgen des Hausmülls aufgetreten und der Patient ist in Folge dessen gestürzt. Zusätzlich leidet er an einer arterielle Hypertonie, eine Hypercholesterinämie und es liegt ein Zustand nach Myokardinfarkt vor. Wie lautet Ihr Verdacht?

Kommentierte Studien

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Kongressberichte

07.10.2021 | DGVS 2021 | Nachrichten

Iatrogene Perforation des Duodenums: Sofort handeln oder Monitoring?

Bei Perforationen des Duodenums im Rahmen einer ERCP ist die Mortalität hoch. Endoskopische Abdeckungen solcher Defekte können erfolgreich gelingen. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Perforation frühzeitig bemerkt wird.

07.10.2021 | DGVS 2021 | Nachrichten

Leberraumforderungen: Leberadenome und zystische Raumforderungen

In bestimmten Fällen weisen Leberadenome ein hohes Risiko für eine maligne Transformation auf. Bei zystischen Raumforderungen in der Leber ist eine gute Differentialdiagnostik gefragt, um resektionspflichtige Erkrankungen zu erkennen.

06.10.2021 | DGVS 2021 | Nachrichten

Hämobilie und Bilhämie und iatrogene Perforation des Darms

Hämobilie und Bilhämie entstehen heutzutage am häufigsten infolge interventioneller Eingriffe. Die Therapie sollte wie auch bei iatrogenen Perforationen des Darms interdisziplinär erfolgen.

Praxis und Beruf

07.10.2021 | Abrechnung | Aus der Praxis-Zimmermann | Ausgabe 17/2021

Honorar 2022: Womit Ihre Praxis jetzt rechnen kann

KBV und Kassen heben den Orientierungspunktwert (OPW) für nächstes Jahr um 1,275% an. Für weitere Aufschläge sorgen die steigende Morbidität, der demografische Wandel sowie der Hygieneaufwand.

07.10.2021 | Praxismanagement | Aus der Praxis-Zimmermann | Ausgabe 17/2021

Übergangs-Chaos beim digitalen AU-Schein

Seit dem 1. Oktober müssen alle Praxen eigentlich elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU) an die Kassen senden. Doch der Start wurde verstolpert. Nun gibt es Übergangslösungen. Irgendwann verlassen nur noch E-Dokumente die Praxis.

29.09.2021 | IT für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Start frei für die eAU – so halbwegs

Am 1. Oktober beginnt die Übergangsphase für die elektronische AU-Bescheinigung. Wer sich umhört, wie weit die Technik in Praxen und Krankenkassen ist, bekommt je nach Ansprechpartner ein unterschiedliches Bild. Noch fehlt es an vielem.


Blickdiagnosen

Was sagen Ihnen die Knötchen an Lippen und Zunge?

Fokale epitheliale Hyperplasie

Bei einem 10-jährigen, ansonsten gesunden Jungen bestehen seit ca. vier Wochen symptomlose Hautveränderungen an den Lippen und der Zunge. Die Papeln sind grau-weißlich, teilweise konfluierend, weich, rundlich oder oval und flach mit einem Durchmesser von 1-4 mm. Wie lautet die Diagnose?

Was ist da in der Lunge?

Zystische Raumforderung im linken Lungenoberlappen

Ein 26-jähriger Mann aus dem Libanon hat seit wenigen Wochen Husten und hellroten, blutigen Auswurf. Er kam als Asylsuchender erst nach Norwegen, dann nach Deutschland. Alle medizinischen Untersuchungen sind unauffällig. Fast alle. In der Computertomographie des Thorax findet sich im linken Oberlappen eine zystische Raumforderung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist jetzt ein Fleck auf der Wange

Unscharf begrenzte, homogene pigmentierte Makula

Einem 81-jährigen Patienten fällt seit etwa sechs Monaten eine pigmentierte Makula an der linken Wange auf, die sich neu gebildet hat. Die unscharf begrenzte homogen bräunliche Makula ist 8 × 6 mm groß. Wie lautet die Diagnose?

Irritierende Folgen von Waldarbeit

Multiple erythematöse Papeln der Wangen

Bei einem 40-jährigen Mann bestehen seit einigen Tagen an beiden Wangen bis in den Bartbereich reichend multiple einzeln stehende erythematöse, teils urtikarielle Papeln. Aufgetreten sind die juckenden, auch brennenden Hautveränderungen innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach Holzarbeiten im Eichenwald im Urlaub in Bosnien. Wie lautet die Diagnose?

Das Hand- und Fußekzem will nicht vergehen

Ekzem: Befund palmar

Bei einem 50-jährigen, immunkompetenten Mann hat sich vor einem Jahr ein Hand- und Fußekzem entwickelt – seinen Angaben zufolge nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B. Dieses wird zunächst topisch und oral auf Skabies und anschließend topisch mit einer Steroidcreme behandelt. Der Hautbefund verschlechtert sich jedoch. Zudem besteht starker Juckreiz. Wie lautet die Diagnose?

Ab und zu ist die Stelle rau

unscharf begrenzte, pigmentierte und zum Teil rötliche Makula

Einem 70-jährigen Patienten ist schon längere Zeit eine pigmentierte Makula frontal rechts aufgefallen, da sie manchmal rau sei. Bei der alljährlichen Routinekontrolle zeigt sich eine 9 × 7 mm große, unscharf begrenzte, bräunlich-rötliche Makula. Der beschriebene raue Tastbefund, der ab und zu auftrete, bestand aktuell nicht. Wie lautet Ihre Diagnose?

Rot, verdickt, geschwollen – Brustwarzenbefund bei einem Mann

Erythematöse Läsion der linken Brustwarze

Anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen – die linke Brustwarze und Areola bei einem 69-jährigen Patienten sind seit zwölf Monaten ekzematös verändert. Hauptsymptome sind anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen. Wie lautet die Diagnose?

Zwei Mal braun auf der Wange

Unscharf begrenzte, inhomogen pigmentierte Makula

Auf der linken Wange einer 56-jährigen Patientin wächst seit fünf Jahren eine pigmentierte Makula. Da diese in den letzten drei Monaten deutlich an Größe zugenommen und sich die Farbe verändert hat, stellt sie sich nun beim Arzt vor. Es zeigt sich eine 7 × 5 mm große, unscharf begrenzte, bräunliche Makula, bei der zwei Brauntöne imponieren. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Wie lautet die Diagnose?

Das Herz am falschen Fleck

Das Herz am falschen Fleck

Auf den ersten Blick erinnert die gelegentlich juckende Hautveränderung bei einem 14-jährigen Jungen an ein Herz. Dieses war zurückgeblieben, nachdem wasserklare Bläschen an der rechten Oberarmstreckseite aufgeplatzt und eingetrocknet waren. Nach vier Tagen zeigen sich randbetont gelbliche Krusten und Blasenreste auf scharf begrenztem erythematösem Grund. Wie lautet die Diagnose?

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Wucherungen am Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Sonderformate

17.09.2021 | Thrombozytopenie | Sonderbericht | Onlineartikel

Bei schwerer Thrombozytopenie invasive Eingriffe ohne Thrombozytentransfusionen sicherer machen

Thrombozytopenien liegen bei der Mehrheit der Patient*innen mit fortgeschrittenen chronischen Lebererkrankungen vor. Sie können das Blutungsrisiko bei invasiven Eingriffen beträchtlich erhöhen. Mit dem Thrombopoietin-Rezeptoragonisten Lusutrombopag kann die Thrombozytenzahl im Vorfeld interventioneller oder operativer Eingriffe gezielt angehoben werden.

Shionogi GmbH

12.07.2021 | Wundbehandlung | Sonderbericht | Onlineartikel

Wundheilung und Blutungsmanagement - Faktor-XIII-Bestimmung und Substitution bei Trauma und großflächiger Verbrennung

Faktor-XIII-Defizite können nach (Poly-)Trauma oder bei Verbrennung mit Spalthauttransplantation zu Blutungskomplikationen und ausgeprägten Wundheilungsstörungen beitragen. Da der Faktor-XIII-Mangel nicht an Quick-Wert oder PTT ablesbar ist, ist eine Einzelfaktorbestimmung nötig, die regelmäßig erfolgen sollte, um gezielt substituieren zu können. Bei akuter Blutung kann auch eine Substitution ohne vorherige Messung indiziert sein. Bei großflächigen Verbrennungen plädieren Experten für ein konsequentes Faktor-XIII-Monitoring und eine frühe Substitution.

CSL Behring GmbH

08.03.2021 | Wundheilungsstörung | Sonderbericht | Onlineartikel

Postoperative Blutungs- und Wundheilungsstörungen - Faktor XIII: essenziell für einen suffizienten Wundheilungsprozess

Als Transglutaminase hat Gerinnungsfaktor XIII eine entscheidende Rolle für die Stabilisierung des Fibringerinnsels. Aber auch außerhalb der Hämostase hat Faktor XIII vielfältige physiologische Funktionen, von denen im chirurgischen Bereich vor allem die Beteiligung an der Wundheilung relevant ist. Der Verbrauch bei der Gerinnung kann einen Mangel an Faktor XIII und damit postoperative Blutungen und Wundheilungsstörungen verursachen.

CSL Behring GmbH

 

Stellenangebote Chirurgie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bücher Chirurgie

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu
Bildnachweise