Skip to main content
main-content

Chirurgie

Lesetipps der Redaktion

16.06.2020 | Analchirurgie | Leitthema | Ausgabe 6/2020

Kombinationstherapie: Fissurektomie und Botulinumtoxin bei chronischer Analfissur

Die Fissurektomie und die laterale Sphinkterotomie sind die zwei am weitesten verbreiteten operativen Verfahren zur Behandlung der chronischen Analfissur. Die Kombinationsbehandlung Fissurektomie und Injektion von Botulinumtoxin sollte den Nachteilen beider Methoden entgegenwirken – der mangelnden Sphinkterrelaxation bei alleiniger Fissurektomie und dem bleibenden Sphinkterschaden nach lateraler Sphinkterotomie.

27.10.2020 | Teilarthrodese des Handgelenkes | Medizinrecht | Ausgabe 12/2020

Gelenkversteifung in gebrauchsgünstiger Stellung

Die Autoren definieren gebrauchsgünstigen Stellungen bei Versteifungen von Extremitätengelenken. Herangezogen wurden hier insbesondere die in der unfallchirurgisch-orthopädischen Literatur angeführten operativen günstigen Einstellungen einer jeweiligen Versteifung des betroffenen Gelenkes. Hierbei wurde naturgemäß auf die funktionelle Betrachtungsweise besonderen Wert gelegt.

08.01.2021 | Notfallmedizin | Podcast | Nachrichten

Medizin in Krisengebieten: Einsatzbericht aus dem Jemen

Jemen ist ein Land, in dem seit 5 Jahren ein Bürgerkrieg tobt. Im Mai 2020 kam dann auch noch die COVID-19-Pandemie dazu. Dr. Tankred Stöbe war vor Ort und berichtet von der medizinischen Situation dort – vor und während der Corona-Pandemie. Er erzählt von Begegnungen mit Patienten und den Ärzten und beantwortet unsere Frage, was er an Erfahrungen nach Deutschland mitgebracht hat. 

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

My Springer Meine Inhalte

Unter dem Menüpunkt "Meine Inhalte" finden Sie alle persönlichen Inhalte: Mein CME, Meine Lesezeichen, Meine Zeitschriften, Mein e.Med, Mein b.Flat, etc.

Zertifizierte BDC Leitlinien-Webinare

Europäische Leitlinie „Chronische Pankreatitis“

Im Webinar erklärt PD Bernhard Renz die evidenzbasierten Empfehlungen der europäischen Leitlinie der HaPanEU/United European Gastroenterology zur Diagnostik und Therapie der chronischen Pankreatitis. Er erläutert zudem die wichtigsten Aspekte des medizinischen und chirurgischen Managements der chronischen Pankreatitis.

S3-Leitlinie „Sinus pilonidalis“

Die Autoren der aktualisierten Leitlinie stellen die wichtigsten Neuerungen vor. Dabei gehen Sie auf die Ätiologie des Sinus pilonidalis ein, erläutern die Diagnostik, zeigen Therapie- und Operationsverfahren auf, geben Tipps zur Nachbehandlung von Wunden und diskutieren die Problematik der Rezidivprophylaxe.

S3-Leitlinie „Polytrauma/Schwerverletztenbehandlung“

Im Webinar erläutert Prof. Bouillon Struktur und Inhalt der S3-Leitlinie Polytrauma/ Schwerverletztenversorgung. Schwerpunkt sind die Neuerungen der aktuellen Leitlinie, insbesondere im Bereich der Schockraumversorgung und der ersten operativen Phase in der Versorgung Schwerverletzter.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

30.11.2020 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Neulinge auf Station vor Nadelstichen schützen

Auf Assistenzärzte, die gerade neu auf Station angefangen haben, sollte man besonders aufpassen: Sie sind am meisten gefährdet, sich mit scharfen Gegenständen zu verletzen.

25.11.2020 | Schmerzen an der Wirbelsäule | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 6/2020

CME: So gelingen Injektionen an der HWS

Medial Branch Block, transforaminale Injektion, Spinalnervenblockade: Schritt für Schritt leitet diese Anleitung den Praktiker durch verschiedene schmerztherapeutische Interventionen an der Halswirbelsäule. Vorgestellt werden evidenzbasierte durchleuchtungs- bzw. ultraschallgesteuerte Verfahren.

29.10.2020 | Anästhesiologisches Vorgehen in der Pädiatrie und Neonatologie | Leitthema | Ausgabe 12/2020

Leitfaden für Narkose bei Kindern

Welches Narkoseverfahren, womit den Zugang legen, wie die Atemwege sichern? Moderne Narkosekonzepte in der Kinderanästhesie setzen die verschiedenen Techniken und Wirkstoffe so ein, dass die Homöostase der Kinder perioperativ erhalten oder wiederhergestellt wird. Tipps für den kinderanästhesiologischen Alltag.

Berufseinstieg und Praxisthemen

Facharztausbildung, und dann?

Der niedergelassene Urologe

Welche Kompetenzen braucht ein niedergelassener Urologe und warum hat der Patient zunächst immer recht? Im Interview beantwortet Dr. med. Jochen Gleißner Fragen zu seiner niedergelassenen Tätigkeit.

14.12.2020 | Praxismanagement | Nachrichten

Was jungen Ärzten in Job und Weiterbildung wichtig ist

Junge Ärzte haben grundsätzlich keine Probleme, auch als Freiberufler zu arbeiten. Schwachstellen sehen sie in der Organisation. Die 4 wichtigen Punkte für ein besseres Arbeiten als Arzt.

09.12.2020 | Praxismanagement | Medizin aktuell | Ausgabe 6/2020

Die Gynäkologin im MVZ

Im Interview erklärt Dr. Katharina Hörner, ärztliche Leiterin eines Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) mit vier Standorten, was das Fach Gynäkologie für sie besonders macht, warum sie sich nicht als "Einzelkämpferin" niederlassen wollte und warum ihre Position ideal ist, wenn man Beruf und Familie vereinbaren möchte.

12.10.2020 | COVID-19 | Teamwork + Education | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

Schutzausrüstung an- und ablegen: So machen Sie's richtig!

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

10.12.2020 | Aortenaneurysma | CME-Kurs | Kurs

Sonographische Bestimmung des Aortenaneurysmadurchmessers – Fehlermöglichkeiten und deren Konsequenzen für Patienten

Die exakte Messung des Aortendurchmessers ist wichtig im Screening, in der Bestimmung des Grenzdurchmesser zur Operationsindikation und in der Verlaufskontrolle nach endovaskulärer Aortenreparatur (EVAR). Der CME-Kurs gibt anhand zahlreicher Abbildungen und Videoclips einen Überblick zu den Untersuchungs- und Messmethoden, Therapieplanung, Verlaufskontrolle und Fehlervermeidung.

10.12.2020 | Stomaanlage | CME-Kurs | Kurs

Intestinale Stomata

Bei der Anlage eines intestinalen Stomas handelt es sich um eine ernst zu nehmende Operation mit z. T. weitreichenden Folgen für betroffene Patienten. In der reich bebilderten CME-Fortbildung werde die Operationstechniken der 4 gängigsten Stomaprozeduren vorgestellt.

09.12.2020 | Strecksehnen | CME-Kurs | Kurs

Strecksehnenverletzungen der Hand

Der Strecksehnenapparat der Hand hat einen komplexen anatomischen Aufbau und ist aufgrund seines oberflächlichen Verlaufs leicht anfällig für Verletzungen. Dieser CME-Beitrag gibt Ihnen einen  Überblick über die Anatomie der Strecksehnen an der Hand und informiert Sie über den Behandlungsablauf bei Strecksehnenverletzungen sowie die notwendige Nachbehandlung.

02.12.2020 | Herzchirurgie | CME-Kurs | Kurs

Kombinierte chirurgische Therapie des Vorhofflimmerns

Vorhofflimmern (VHF) stellt die häufigste Herzrhythmusstörung dar. In diesem CME-Beitrag werden Ihnen begleitende VHF-Behandlungsstrategien und unterschiedliche Ablationsmuster der begleitenden chirurgischen VHF-Therapie vorgestellt.

Video-Beiträge

07.01.2021 | Chirurgie | Webinar | Nachrichten

S1-Leitlinie “Interdisziplinär abgestimmte Empfehlungen zum Personal- und Patientenschutz bei Durchführung planbarer Eingriffe zur Zeit der Sars-Cov-2 Pandemie"

Prinzipiell könnten wir Anfang des kommenden Jahres mit der SARS-CoV-2-Impfung loslegen, hofft der Infektiologe Prof. Bernd Salzberger. Doch zunächst gilt es noch einige Hürden zu nehmen – und zwar nicht nur mit Blick auf die klinischen Studien, sondern auch auf die logistische Planung. Ein Webinar über die momentan aussichtsreichsten Impfstoffkandidaten, knappes Equipment und die große Frage danach, wer zuerst durch wen geimpft werden soll. 

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

24.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Erhöhte Thrombose- und Embolierate bei COVID-Patienten? Was wissen wir aktuell?

Klinische Berichte zeigen, dass die Rate an Thrombosen und Lungenembolien bei COVID-19-Patienten erhöht ist. Was implizieren diese Erfahrungen für Gefäßpatienten und Gefäßchirurgen? Im Webinar erläutert Prof. Markus Steinbauer die Empfehlungen zur Thromboseprophylaxe für den stationären und ambulanten Bereich und gibt einen Einblick in das Klinikgeschehen.

Übersichtsarbeiten

08.01.2021 | Hallux valgus | Originalien

Mikrovaskuläre Rekonstruktion von Defekten am Fuß durch freien Femur-Periostlappen

Weichteildefekte im Fußbereich, die infolge postoperativer Wundheilungsstörungen entstehen, sind relativ gesehen geringflächig. Aufgrund der anatomischen Besonderheit des Weichteilmantels am Fuß jedoch führen sie nicht selten zur Exposition des …

08.01.2021 | Kardiogener Schock | Leitthema

Fokussierte Sonographie im Schockraum

Ein Schockraum ohne Ultraschallgerät ist nicht mehr vorstellbar. Dies zeigt die große Bedeutung der Sonographie nicht nur bei Traumapatienten, sondern auch in der nichttraumatischen Schockraumversorgung. Nationale und internationale Leitlinien …

Neueste Kasuistiken

25.11.2020 | Plattenepithelkarzinom der Haut | Blickdiagnose | Ausgabe 6/2020

Die Einhorn-ähnliche Hautveränderung ist ein ...?

Eine 85-jährige Patientin stellt sich mit einer seit circa sechs Monaten bestehenden, größenprogredienten Hautveränderung vor. Es zeigt sich ein konischer, keratotischer, gräulicher Tumor auf erythematösem Grund im Bereich der oberen Stirn mittig. Aufgrund seiner Lokalisation und Optik erinnert er an das Horn eines Einhorns.

13.11.2020 | Nekrotisierende Enterokolitis | Bild und Fall

Massiv geblähter Bauch bei einem Frühchen

Im Alter von vier Wochen entwickelt ein Frühgeborenes eine nekrotisierende Enterokolitis (NEC). Nach zunächst erfolgreicher Therapie fällt das Kind weitere vier Wochen später durch ein massiv geblähtes Abdomen auf. Den ungewöhnlichen Ultraschallbefund könnte man als teilverheilte gedeckt perforierte Darmanteile bei Zustand nach NEC interpretieren – oder?

05.11.2020 | Ganglionzyste | Blickdiagnose | Ausgabe 19/2020

Kraftdreikämpfer mit Knubbel am Gelenk

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Kommentierte Studien

Jobbörse für Mediziner

Aktuelle Kongressberichte

17.12.2020 | Hämangiom | kongress | Ausgabe 6/2020

Ungewohnte Präsentation, bewährter Themenmix

Erst wurde die Fachtagung DERM, die üblicherweise im Frühjahr in Frankenthal als Präsenzveranstaltung stattfindet, auf den Herbst verschoben. Schlussendlich entschieden sich die Veranstalter für einen reinen Onlinekongress. Auch wenn die …

Praxis und Beruf

16.12.2020 | GOÄ | Nachrichten | Onlineartikel

Hygienepauschale nach GOÄ um drei Monate verlängert

Bis Ende März können Ärzte, wenn sie private Leistungen im direkten Patientenkontakt erbringen, weiterhin den erhöhten Hygieneaufwand gesondert berechnen.

16.12.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Priorisierung der Impfverordnung hat sich geändert

Am 18.12. wird die neue Impfverordnung erlassen. Springer Medizin liegt der aktuelle Bearbeitungsstand vor: Wer zuerst gegen SARS-CoV-2 geimpft wird, unterscheidet sich in Nuancen von der ersten RKI-Empfehlung.

16.12.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Keine Sozialbeiträge für Arbeit im Impfzentrum

Die Arbeit in Impfzentren soll für Ärzte nicht beitragspflichtig sein. Union und SPD wollen die Schwelle für die Hilfe in den Zentren möglichst niedrig halten.


Blickdiagnosen

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Wucherungen am Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Sonderberichte

09.12.2020 | Somnologie | Sonderbericht | Onlineartikel

Residuale Exzessive Tagesschläfrigkeit (rEDS): Diagnose, Auswirkungen und Therapieoptionen

Exzessive Tagesschläfrigkeit ist eines der Hauptsymptome der Narkolepsie und der Obstruktiven Schlafapnoe. Wenn Patienten mit OSA trotz erfolgreicher Primärtherapie weiterhin an EDS leiden, spricht man von einer residualen Exzessiven Tagesschläfrigkeit. Eine EDS kann das Leben von Patienten stark beeinträchtigen: berufliche Leistungsabfälle, Isolation und gescheiterte Beziehungen sind keine Seltenheit, wenn die Patienten von imperativen Schlafattacken betroffen sind und damit sich und auch ihre Umwelt gefährden. Worum es sich bei EDS handelt, wie sie diagnostiziert und therapiert werden kann, beantwortete Prof. Dr. Hartmut Schneider, Johns Hopkins Universität, USA.

Jazz Pharmaceuticals Germany GmbH

 

Stellenangebote Chirurgie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu
Bildnachweise