Skip to main content

BDI-Mitgliederbereich

Ich bin noch nicht bei Springer registriert

Sie haben noch keine Zugangsdaten für SpringerMedizin.de? Bitte registrieren Sie sich einmalig. Wichtiger Hinweis: Um sofort Zugang zu den Online-Inhalten Ihrer Mitgliederzeitschrift Die Innere Medizin zu bekommen, geben Sie als Adresse bitte die Lieferadresse der Zeitschrift an.

jetzt registrieren

Ich bin bereits registriert

Sind haben bereits Zugangsdaten für SpringerMedizin.de? Dann loggen Sie sich bitte ein, um Ihre Inhalte nutzen zu können.

einloggen


Auf all diese Inhalte haben BDI-Mitglieder Zugriff:

DGIM_Der_Internist_cover © Springer Medizin

Die Innere Medizin

Die Innere Medizin informiert über alle wichtigen diagnostischen und therapeutischen Entwicklungen der Inneren Medizin. Jede Ausgabe steht unter einem Leitthema, das von ausgewiesenen Expertinnen und Experten in Übersichtsarbeiten dargestellt wird. 

Die Innere Medizin ist für BDI-Mitglieder kostenfrei.

» zur Zeitschrift

CME

Kontinuierliche Fortbildung ist ein zentraler und mittlerweile gesetzlich verankerter Punkt im Alltag von Hausärztinnen und Hausärzten. Die Zeitschrift CME bietet die Möglichkeit, sich das erforderliche Wissen bequem und mit geringem Zeitaufwand anzueignen.

CME ist für hausärztlich tätige Internistinnen und Internisten im BDI kostenfrei.

» zur Zeitschrift

BDIaktuell

Gesundheitspolitik für Internistinnen und Internisten, Fallbeispiele und Übersichtsarbeiten aus der Medizin sowie ein reichhaltiges Angebot an internistischen Fortbildungen und Kongressen: Das alles erwartet Sie in der Mitgliederzeitung „BDIaktuell“. Sie erscheint 10 Mal im Jahr, jeweils am letzten Mittwoch des Monats.

BDIaktuell ist für BDI-Mitglieder kostenfrei.

» Jetzt informieren


Infektiologische Notfälle

Sepsis CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Dieser CME-Beitrag beschreibt die wichtigsten medizinischen Notfälle, die eine rasche und effektive infektiologische Behandlung erfordern. Anhand der Krankheitsbilder Malaria tropica, Sepsis, nekrotisierende Fasziitis und Meningitis verdeutlicht er die entscheidende Bedeutung einer schnellen und präzisen Diagnostik sowie einer angemessenen antiinfektiven Behandlung.

Möglichkeiten und Grenzen der Ganzkörperkältetherapie

CME: 4 Punkte

Die Ganzkörperkältetherapie (GKKT) ist eine Kälteanwendung mit Temperaturen von –60°C bis –180°C. Sie wurde erstmals 1980 von Yamauchi in Japan zur Behandlung der rheumatoiden Arthritis eingesetzt. In Deutschland kam dieses Therapieverfahren erstmals 1984 zur Anwendung. Am häufigsten wird die GKKT bei chronisch-entzündlichen Gelenkerkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis und der Spondylitis ankylosans sowie beim Fibromyalgiesyndrom, bei chronischen Schmerzen, Wirbelsäulenleiden, Depressionen und im Sport angewendet.

Update Prostatakarzinom

CME: 4 Punkte

Prostatakrebs ist die am häufigsten diagnostizierte Tumorerkrankung des Mannes. Er nimmt mit fortschreitendem Alter an Bedeutung zu. Angesichts der hohen Prävalenz und der Tatsache, dass viele Männer ihren Hausarzt als primären Ansprechpartner für gesundheitliche Belange sehen, sind aktuelle Entwicklungen diesbezüglich gerade auch für hausärztliche Kollegen relevant. In diesem Kurs behandeln wir unter Zuhilfenahme von ChatGPT aktuelle Thematiken rund um das Prostatakarzinom von Früherkennung bis hin zum metastasierten Stadium. Gleichzeitig zeigen wir auf, wie künstliche Intelligenz die medizinische Weiterbildung erleichtern kann, aber auch welche Grenzen diese gegenwärtig (noch) aufweist.

Reisemedizinische Beratung

Impfungen CME-Kurs
CME: 3 Punkte

Auch in der allgemeininternistischen Praxis sind reisemedizinische Kenntnisse gefragt. Dieser CME-Kurs informiert Sie über typische Beratungsinhalte wie (Reise-)Impfungen, Malariaprävention und die Expositionsprophylaxe von Insektenstichen sowie über spezielle Risiken wie Aufenthalte in großer Höhe oder Süßwasserkontakt.

Katheterablation von Vorhofflimmern: Wer profitiert?

CME: 3 Punkte

Die CME-Fortbildung vermittelt die Grundprinzipien der Therapie bei Vorhofflimmern – inklusive praxisrelevanter Einblicke, wie Sie den Nutzen der Ablation im Patientengespräch erklären können. Der Kurs unterstützt dabei, die variablen Therapiemethoden zu erläutern, Unterschiede herauszustellen und die Risiken der verschiedenen Energiearten einzuschätzen.

Die Goldenen Zwanziger der Mukoviszidose

CME: 4 Punkte

Eine tödliche Erkrankung verliert ihren Schrecken: Während die Diagnose Mukoviszidose noch bis vor wenigen Jahren ein Leben mit reduzierter Lebensqualität und deutlich verfrühtem Tod meist im jungen Erwachsenenalter bedeutete, erlauben eine frühe Diagnosestellung sowie neue diagnostische und therapeutische Verfahren heute der Mehrheit der Betroffenen, ein nahezu normales Leben zu führen.

Zeitschriften - Vorteile für Mitglieder

BDI-Mitglieder erhalten Vorzugspreise auf die Abonnements der folgenden internistischen Fachzeitschriften. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an leserservice@springer.com

Junger BDI: Klink Survival – Innere Medizin (Link öffnet in neuem Fenster)

Unsere Fortbildung bereitet Sie in zwei Tagen optimal auf die ersten drei Jahre im Krankenhaus vor. Erfahrene Kolleginnen und Kollegen stehen Ihnen zur Seite, um selbstbewusst mit typischen Krankheitsbildern umzugehen und praxisrelevante Entscheidungen zu treffen. Nutzen Sie dabei auch die Gelegenheit, sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen.

Intensivkurs: Allgemeine Innere Medizin - Leitlinien-Update (Link öffnet in neuem Fenster)

2024 setzt der BDI sein erfolgreiches Format „Leitlinien-Update“ für die Allgemeine Innere Medizin fort. Und der Name ist hier Programm: In diesem Intensivkurs bringen wir Sie in sämtlichen internistischen Fachgebieten auf den neuesten Stand der Medizin und liefern Ihnen alles, was Sie für ihre tägliche Behandlungspraxis benötigen.

Kongress: Allgemeine Innere Medizin - interdisziplinär (Link öffnet in neuem Fenster)

Fachübergreifende Fortbildung mit Blick aufs Mittelmeer klingt wie ein Traum, wird beim BDI aber Wirklichkeit. Bei unserer sechstägigen Veranstaltung im Juni haben Sie die Chance, sich als BDI-Mitglied unter vergünstigten Konditionen interdisziplinär fortzubilden und dabei die spanische Sonne zu genießen. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Ein Fach. Ein Verband.

Der BDI ist die berufspolitische Stimme der Inneren Medizin in Bund und Ländern. Wir vertreten die Interessen unserer über 20.000 Mitglieder in allen standes- und gesundheitspolitischen Angelegenheiten im direkten Austausch mit Meinungsbildnern und Entscheidern.

  • Wir gestalten, wo Gesundheitspolitik gemacht wird.
  • Wir bilden fort, in über 60 Veranstaltungen im Jahr. 
  • Wir unterstützen, mit der kostenfreien BDI-Rechtsberatung. 
  • Wir fördern, angehende Internistinnen und Internisten mit unserem BDI-Stipendium sowie Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung mit speziellen Fortbildungen.
Zu allen Vorteilen

BDI Services

BDI Positionen (Link öffnet in neuem Fenster)

Die BDI Positionen dienen dazu, die politischen Standpunkte des Berufsverbandes öffentlich zu kommunizieren, eigene Akzente zur Weiterentwicklung der Versorgung zu setzen und auf Fehlentwicklungen im Gesundheitswesen aufmerksam zu machen.

Innereien - Der BDI Newsletter (Link öffnet in neuem Fenster)

Neuigkeiten aus dem Verband, Entwicklungen in der Berufspolitik, aktuelle Rechtsurteile, Fortbildungsempfehlungen – all das gibt’s einmal im Monat kompakt zusammengefasst im BDI-Newsletter „Innereien“.

Rechtsberatung (Link öffnet in neuem Fenster)

Der BDI berät seine Mitglieder kostenlos zu allen juristischen Themen, die im internistischen Berufsalltag relevant sind: von der Vertragsprüfung bis hin zu wettbewerbsrechtlichen Fragen.

Social Media

Weitere Informationen zum Verband finden Sie auf www.bdi.de