Skip to main content
Pharyngitis Übersichtsartikel

Tonsillo-Pharyngitis: Update der S3-Leitlinie

Kürzlich wurde die S3-Leitlinie „Therapie der Tonsillo-Pharyngitis“ aktualisiert. Welche Neuerungen ergeben sich daraus für die klinische Praxis? Hier werden die wichtigsten Punkte für den Alltag vorgestellt.

Bedenklich: Jede zweite Epilepsiekranke mit Pille bekommt Lamotrigin

24.06.2024 Epilepsie Nachrichten

Seit 2010 haben sich Lamotrigin und Levetiracetam immer mehr durchgesetzt – rund 80% der Epilepsiekranken in Schweden erhalten initial eines dieser Therapeutika. Dabei ist der Anteil von Lamotrigin unter Frauen mit Kontrazeptiva besonders hoch – trotz bekannter Interaktionen.

Herzstillstand nach Energy-Drinks

18.06.2024 Plötzlicher Herztod Nachrichten

Energy-Drinks können sich in Kombination mit anderen Risikofaktoren offenbar zu einem „perfekten Sturm“ zusammenbrauen, der schlimmstenfalls in einen plötzlichen Herzstillstand mündet. Sieben solcher Fälle schildert ein auf Rhythmusstörungen spezialisiertes US-Team.

Thüringer Landtag beschließt Vorab-Quote im Medizinstudium

Bewerber, die sich zu einer langen Tätigkeit als Haus- oder Zahnarzt in Thüringen verpflichten, bekommen in Jena künftig leichter einen Studienplatz. Sechs Prozent der Plätze sollen so vergeben werden.

Krillöl hilft nicht gegen Kniearthrose

13.06.2024 Arthrosen Nachrichten

Mit Krillöl zur Nahrungsergänzung lassen sich Schmerzen und Entzündungen bei Kniearthrose nicht stärker lindern als unter Placebo. Das hat eine kontrollierte Studie mit über 260 Betroffenen ergeben.

Leichte lokale Nebenwirkungen sind bei SLIT üblich

Die sublinguale Immuntherapie (SLIT) hat sich als potenziell sichere und bequeme Option für die Hyposensibilisierung erwiesen. Laut eines systematischen Reviews mit Metaanalyse kommt es nur in rund 1% der Fälle zu systemischen Reaktionen.

Isotretinoin-Therapie kann in seltenen Fällen Albträume hervorrufen

13.06.2024 Akne Nachrichten

Isotretinoin ist zwar eine hochwirksame Behandlung bei Akne, wird aber mit einer Reihe potenzieller neuropsychiatrischer Nebenwirkungen, einschließlich Stimmungsschwankungen, in Verbindung gebracht. Dermatologen aus den USA berichten aktuell auch von Albträumen, die ihre Patientinnen erlebten.

Update Zahnmedizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Machen Sie mit: Ihre gute Antwort auf unsere gute Frage! (Link öffnet in neuem Fenster)

Ihr Foto ganz weit vorn in unserer Zeitschrift – wäre das nicht was? Beantworten Sie uns einfach eine Frage zu Ihrem Leben als Zahnärztin oder Zahnarzt, und schon sind Sie in einer der nächsten Ausgaben dabei. Die aktuelle Frage und alle weiteren Infos finden Sie hier.

Dental Cases: Schritt für Schritt erklärt

Standardbehandlungen, interessante Techniken und besondere Fälle. In den Dental Cases finden Sie schrittweise Anleitungen und Falldokumentationen detailliert beschrieben und anschaulich dargestellt. Die Sammlung beinhaltet schon über 40 Fälle aus allen Bereichen der Zahnmedizin. Schauen Sie doch mal rein!

Dental Plaza

Auf unserer Dental Plaza finden Sie aktuelle Informationen aus der Industrie für Ihre Praxis.

Die Behandlung der Dentinhypersensibilität in der Praxis – ein Update

CME: 2 Punkte

Dentinhypersensibilität (DHS) ist in der Zahnmedizin ein häufig vorkommendes und ernstzunehmendes Problem für die Patient*innen und das gesamte Praxisteam. Die Therapie basiert auf Prävention, und auf Linderung/Ausschaltung bestehender Symptome der DHS durch Desensibilisierung und aktiven Verschluss von Dentintubuli. Dieser Fortbildungsbeitrag bietet einen Überblick über die verwendeten Wirkstoffe sowie ihre Wirkprinzipien und ihre Wirksamkeit gemäß aktuellen Studienergebnissen.

Gruppenprophylaxe - ein wesentlicher Beitrag zur Zahn- und Mundgesundheit von Kindern und Jugendlichen

CME: 2 Punkte

Mit ihren gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen in den Kitas und Schulen leistet die Gruppenprophylaxe (GP) einen wichtigen Beitrag zur Zahn- und Mundgesundheit der Kinder und Jugendlichen und damit auch für deren Allgemeingesundheit. In diesem Fortbildungsbeitrag bestimmen wir die gesetzlichen Grundlagen der GP sowie deren Maßnahmen. Außerdem gehen wir im Detail auf Kriterien der Kariesrisikobestimmung und die Unterscheidung bestimmter Gruppen ein, für die eine selektive Intensivprophylaxe sinnvoll ist.

Was tun bei Aphthen?

Aphthen CME-Kurs
CME: 2 Punkte

Aphthosen der Mundschleimhaut sind ein häufiges Krankheitsbild vor allem im Jugend- und im jungen Erwachsenenalter. Die Aphthen werden in einem Stufenschema symptomatisch behandelt, wohingegen die Therapie der aphthoiden Läsionen in der Therapie der Grunderkrankung besteht. In diesem Fortbildungsbeitrag geben wir Ihnen einen Überblick über das Krankheitsbild Aphthose und verwandte Erkrankungen bzw. Manifestationen und stellen anhand der Leitlinie das diagnostische und therapeutische Vorgehen dar.

Grundlagen und klinische Anwendung der autogenen Zahntransplantation

CME: 3 Punkte

Die autogene Zahntransplantation stellt eine praktikable Ergänzung oder Alternative zur kieferorthopädischen Behandlung, zur konventionellen prothetischen Versorgung und zur Implantatversorgung dar. In diesem Fortbildungsbeitrag gehen wir für Sie näher auf die Indikationen der autogenen Zahntransplantation ein. Außerdem betrachten wir anhand aktueller Fälle die prognoserelevanten Geschehnisse an Parodontium und Pulpa sowie grundlegende chirurgische Prinzipien und die wichtigsten Aspekte der Nachsorge.

Mein CME

Punktekonto, Kursarchiv, Bescheinigungen – Ihr persönlicher CME-Bereich

Weiterführende Themen

Regenerative Verfahren in der Endodontie

Endodontie CME-Artikel

Der Pulpa-Dentin-Komplex der Zähne übernimmt nicht nur während der Zahn- und Wurzelentwicklung eine wichtige formative Rolle, sondern erfüllt auch danach wichtige defensive, nutritive und sensible Funktionen. In diesem Fortbildungsbeitrag bestimmen wir den Begriff der bioaktiven Werkstoffe und verschiedene Materialien sowie deren Einsatzgebiete. Außerdem zeigen wir unterschiedliche Therapiemöglichkeiten bei Zähnen mit nicht abgeschlossenem Wurzelwachstum sowie Indikationen für regenerative endodontische Verfahren, insbesondere die Grundprinzipien des Tissue Engineering der Zahnpulpa, auf.

weiterlesen

Zahnseide, bis der Kardiologe kommt?

21.01.2021 Endokarditis Nachrichten

Mit seiner täglichen Routine hatte es ein älterer Herr aus dem US-Bundesstaat Texas wohl übertrieben. Erst in der Notaufnahme wurde deutlich, warum ihm seine Zahnpflege zum Verhängnis wurde.

weiterlesen

Probetragen von festsitzendem Zahnersatz

Gerade bei umfangreichen Restaurationen äußern Patienten immer wieder den Wunsch, Zahnersatz zunächst zur Probe zu tragen, um später eventuelle Korrekturen in funktioneller und ästhetischer Hinsicht vornehmen zu können. Generell sind in der Literatur nur wenige Vorgaben für das Probetragen von Zahnersatz beschrieben, weshalb jede Situation vom Zahnarzt im Sinne einer Einzelfallentscheidung bewertet werden muss. Wir zeigen, was es zu berücksichtigen gilt.

weiterlesen

Vitamin-D-Mangel: Einfluss auf Erkrankungen der Mundhöhle

Vitamin-D-Mangel Redaktionstipp

Vitamin D ist ein Hormon, das bei ausreichender Sonneneinstrahlung in der Haut synthetisiert werden kann. Ein Vitamin-D-Mangel wird mit verschiedenen Krankheiten in Verbindung gebracht. Parodontitis, frühzeitiger Zahnverlust, katabole Stoffwechsellagen, osteoporotische Frakturen oder beeinträchtigte Frakturheilungen sind hier zu nennen.

weiterlesen

Botulinumtoxin zur Behandlung des Bruxismus

Bruxismus Redaktionstipp

Zur Behandlung von Bruxismus können Schienen eine kurzfristige Symptombesserung und einen Attritionsschutz erwirken. Jedoch sind die Möglichkeiten für eine effektive Reduktion der Bruxismusepisoden und eine Behandlung des Wachbruxismus begrenzt. Seit den 1990er-Jahren wird Botulinumtoxin zur Therapie des Bruxismus eingesetzt; Wie wirksam ist dies und in welcher Behandlungsform? Klinischen Studien der letzten Jahre geben Hinweise.

weiterlesen

Vitamin-D-Mangel: Einfluss auf Erkrankungen der Mundhöhle

Vitamin-D-Mangel Redaktionstipp

Vitamin D ist ein Hormon, das bei ausreichender Sonneneinstrahlung in der Haut synthetisiert werden kann. Ein Vitamin-D-Mangel wird mit verschiedenen Krankheiten in Verbindung gebracht. Parodontitis, frühzeitiger Zahnverlust, katabole Stoffwechsellagen, osteoporotische Frakturen oder beeinträchtigte Frakturheilungen sind hier zu nennen.

weiterlesen

Still-Beschäftigungsverbot

Zur Zeit gratis Personal in der Zahnmedizin Praxis konkret

Für ein Still-Beschäftigungsverbot einer angestellten Zahnärztin ist nach dem Mutterschutzgesetz eine Gefährdungsbeurteilung erforderlich. Indes wurde in Baden-Württemberg im Dezember 2023 eine Arbeitshilfe der Regierungspräsidien erstellt, welche die Anlässe eingrenzt.

weiterlesen

Skabies: eine ansteckende und belastende Hauterkrankung

Skabies Medizin aktuell

In den letzten Jahren ist auch in Europa die Anzahl der Skabiesfälle gestiegen. Die durch Parasiten verursachte Hauterkrankung geht mit einem starken Juckreiz einher. Neben dem mikroskopischen Milbennachweis ist mit der Dermatoskopie ein einfaches …

Unterbauchschmerz bei Frauen - Diese Differenzialdiagnosen sollten Sie kennen

Gynäkologisch, urologisch, gastrointestinal: Die Liste der möglichen Ursachen für akute Unterbauchschmerzen bei Frauen ist vielfältig. Zusätzlich beeinflusst eine (eventuelle) Schwangerschaft das weitere Vorgehen. Diese Übersicht fasst die ersten diagnostischen Schritte und Differenzialdiagnosen zusammen.

Was tun bei Aphthen?

Aphthen Übersichtsartikel

Aphthosen der Mundschleimhaut sind ein häufiges Krankheitsbild vor allem im Jugend- und im jungen Erwachsenenalter. Die Aphthen werden in einem Stufenschema symptomatisch behandelt, wohingegen die Therapie der aphthoiden Läsionen in der Therapie der Grunderkrankung besteht. In diesem Fortbildungsbeitrag geben wir Ihnen einen Überblick über das Krankheitsbild Aphthose und verwandte Erkrankungen bzw. Manifestationen und stellen anhand der Leitlinie das diagnostische und therapeutische Vorgehen dar.

Reversibles zerebrales Vasokonstriktionssyndrom

Open Access Kopfschmerzen CME-Artikel

Das reversible zerebrale Vasokonstriktionssyndrom (RCVS) ist eine komplexe und ätiologisch vielfältige neurovaskuläre Erkrankung, die typischerweise mit Donnerschlagkopfschmerz („thunderclap headache“, TCH) als Hauptkriterium sowie einer …

DGI e.Academy

Sichern Sie sich Ihren Zugriff auf das konzentrierte Wissen führender Experten. Die DGI e.Academy bietet sorgfältig strukturierte Inhalte auf dem neuesten Stand der Implantologie und der Didaktik – mit dem Curriculum erhalten Sie einen multimedialer Standard für die wissenschaftliche Praxis.

Jetzt entdecken

Update Zahnmedizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.