Skip to main content
main-content

Willkommen auf Ihrer Mitgliederseite!

Für Mitglieder von DGOU, BVOU, DGU, DGOOC und VLOU

Organzeitschrift „Orthopädie und Unfallchirurgie Mitteilungen und Nachrichten“

„Orthopädie und Unfallchirurgie Mitteilungen und Nachrichten“ ist die Organzeitschrift von DGOU, BVOU, DGU, DGOOC und VLOU und enthält eine bunte Mischung an Inhalten für ihre Mitglieder. Mit der OUMN sind Sie bestens informiert!

Zur aktuellen Ausgabe

Aktuelle Meldungen aus OUMN

01.08.2020 | Aus unserem Fach | Ausgabe 4/2020

G-BA-Richtlinie zur hüftgelenknahen Femurfraktur

Umsetzungshilfe für unfallchirurgische Kliniken

Mit Beschluss vom 22. November 2019 hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) eine Richtlinie zur Versorgung der hüftgelenknahen Femurfraktur erlassen. Nach Prüfung durch das Bundesministerium für Gesundheit und Veröffentlichung im Bundesanzeiger …

01.08.2020 | Aus unserem Fach | Ausgabe 4/2020

Rumpforthesen

Wie sollten sie verordnet werden?

Rumpforthesen gehören zu den am häufigsten verordneten Hilfsmitteln. Immer wieder wird aber auch die fehlende Evidenz dieser Versorgungen kritisiert. Dies liegt daran, dass bei der Verordnung oft polypragmatisch und nicht, wie es sinnvoll wäre …

01.08.2020 | Aus unserem Fach | Ausgabe 4/2020

Zertifizierung verbessert Qualität

Qualitätsinitiative der DVSE e. V.

Die Deutsche Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE) e. V. verfolgt seit Jahren das Ziel der Strukturverbesserung, Transparenz und Qualitätssicherung auf dem Gebiet der Schulter- und Ellenbogenchirurgie. Ein Bericht über den …

Behandlungspfade

Rumpforthesen

Rumpforthesen können als unterstützende Maßnahmen im Sinne einer reaktivierenden Behandlung bei Beschwerden am Achsorgan von erheblichem Wert sein. Wichtig ist es, dass der verordnende Arzt dabei nach einem klaren Ablaufalgorithmus vorgeht, bei dem er sich zunächst ein Bild über die ursächliche Funktionsstörung macht und sich überlegt, was die Rumpforthese bewirken soll, das heißt, welche Bewegungen eingeschränkt oder welche Bereiche entlastet werden sollen.

Quelle:

Beilage in der Zeitschrift Orthopädie und Unfallchirurgie 2020/4

Überlastungsbedingte Tendinopathien

Überlastungsbedingte Sehnenbeschwerden gelten sowohl bei Betroffenen als auch bei Ärzten und Physiotherapeuten als langwierig und oftmals frustrierend. In dieser Schnellübersicht zum Herunterladen finden Sie kompakte Informationen zu Diagnostik, Differenzialdiagnostik und Therapieempfehlungen.

Quelle:

Beilage in der Zeitschrift Orthopädie und Unfallchirurgie 2020/3

Interventionelle Schmerztherapie der Wirbelsäule

Die Diagnostik und auch die Therapie sowie insbesondere die Differenzialdiagnostik bei Lumbalbeschwerden werden in diesem weiteren Behandlungspfad für O und U dargestellt.

Quelle:

Beilage in der Zeitschrift Orthopädie und Unfallchirurgie 2020/2

Implantatassoziierte Gelenkinfektionen

Bei Patienten mit Hüft- oder Knieendoprothesen kann infektionsbedingt ein Wechseleingriff notwendig werden. In dieser Schnellübersicht zum Herunterladen geht es um die Identifizierung von periprothetischen Gelenkinfektionen und das systematische chirurgische und antibiotische Vorgehen.

Quelle:

Beilage in der Zeitschrift Orthopädie und Unfallchirurgie 2020/1

CME-Kurse für Gesellschaftsmitglieder

26.02.2020 | Gelenkinfektionen | CME-Kurs | Kurs

Native Gelenkinfektionen

Die Gelenkinfektion stellt für die behandelnden Ärzte eine große Herausforderung dar. Nach diesem CME-Kurs kennen Sie Ursachen für Infektionen von Nativgelenken, sind mit dem diagnostischen Standard vertraut,
können entscheiden, wann welche Behandlungsform einzusetzen ist und kennen die Grundlagen der antiinfektiven Therapie.

19.11.2019 | Implantatkomplikationen | CME-Kurs | Kurs

Traumatische periprothetische Frakturen bei einliegender Hüftprothese

Periprothetische Frakturen bei einliegender Hüftprothese benötigen ein abgestuftes und individuelles Therapiekonzept, dessen Ziel eine möglichst schnelle Mobilisation des Patienten sein muss. Dieser CME-Beitrag bietet Ihnen einen umfassenden Überblick zu Diagnostik, Klassifikationen und geeigneten Therapiekonzepten dieser Frakturen.

01.12.2019 | Rückenschmerz | CME-Kurs | Kurs

Differenzialdiagnose akuter Rückenschmerz und Abgrenzung zu anderen Fachgebieten

Die Behandlung von Patienten mit akuten Rückenschmerzen gewinnt aufgrund der hohen Inzidenz zunehmend an Bedeutung. Es können jedoch auch hoch akute Krankheitsbilder aus anderen Fachabteilungen primär mit Rückenschmerzen symptomatisch werden und so irrtümlich zur Konsultation eines Orthopäden führen.  Dieser CME-Beitrag gibt eine Übersicht über ausgewählte Krankheitsbilder und riskiert einen Blick über den Tellerrand der Orthopädie hinaus.

My Springer Mein CME

Punktekonto, Kursarchiv, Bescheinigungen – Ihr persönlicher CME-Bereich

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Bildnachweise