Skip to main content

Kongress der American Heart Association 2023

11.–13. November 2023 | Philadelphia

Geht der Hype um das Abnehmmittel Semaglutid weiter, helfen SGLT2-Hemmer auch bei akutem Herzinfarkt und ist die orale Antikoagulation bei Vorhofflimmern noch optimierbar? Diese und weitere Themen wurden gerade in Philadelphia auf der Jahrestagung der American Heart Association (AHA), einem der größten Herzkongresse weltweit, diskutiert. Die Highlights des Kongresses finden Sie in diesem Kongressdossier. 

Routine-Belastungstest nach PCI nutzlos

01.03.2024 EKG Nachrichten

Koronarkranke im Jahr nach einer PCI routinemäßig einem Belastungstest zu unterziehen, hat prognostisch keinen Nutzen. Das gilt offenbar auch dann, wenn Stenosen im linken Hauptstamm oder eine Mehrgefäßerkrankung behandelt wurden.

Hypothese vom „guten“ HDL-Cholesterin endgültig begraben?

28.02.2024 Hypercholesterinämie Nachrichten

Die Hypothese, dass das vermeintlich kardioprotektiv wirksame HDL-Cholesterin ein erfolgversprechender Ansatzpunkt sei, um die kardiovaskuläre Prävention zu optimieren, ist bereits hinreichend erschüttert worden. Mit dem jetzt bekannt gewordenen Ausgang der AEGIS-II-Studie erlischt nun auch das letzte Fünkchen Hoffnung.

Riskante Mischung: Verkalkte linke Koronararterie und Diabetes

28.02.2024 Koronare Herzerkrankung Nachrichten

Menschen mit Diabetes und stark verkalkten Koronargefäßen müssen wohl nicht erst symptomatisch werden, um von intensiv lipidsenkenden Maßnahmen zu profitieren, wie eine US-Studie nahelegt.

Intrakoronare Lithotripsie auch in schwierigen Fällen überraschend sicher

27.02.2024 Koronare Herzerkrankung Nachrichten

In einer Real-World-Studie mit spanischen KHK-Patienten und -Patientinnen lieferte die intravaskuläre Lithotripsie (IVL) gute Ergebnisse mit bemerkenswert niedriger Komplikationsrate.

Starker Stress in der Schwangerschaft: Herzinsuffizienz beim Kind?

27.02.2024 Herzinsuffizienz Nachrichten

Pränataler Stress ist ein potenzieller Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen, ob es jedoch Assoziationen mit Herzinsuffizienz gibt, ist noch unklar. Neue Daten sprechen für eine solche Korrelation bei starken Belastungen.

ASS zur Sekundärprävention: Dosis im Alter ändern?

Bei Personen mit manifesten kardiovaskulären Erkrankungen ist ASS als antithrombotische Therapie fest etabliert. Ob die Dosis im Alter angepasst werden muss, wurde jetzt anhand neuer Studiendaten beantwortet. 

Update Kardiologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

Intensivkurs EKG

Intensivkurs EKG

Sie möchten in kürzester Zeit Ihre Routine in der Interpretation von EKG-Aufzeichnungen verbessern? Dann ist der umfassende Intensivkurs EKG genau das Richtige. 


 Die Befundung anhand von 108 EKGs zu den wichtigsten Herzerkrankungen trainieren
 Kompakt, fallbasiert, spielerisch, praxisorientiert
 Wissensfragen ausführlich kommentiert vom Experten
 Für Smartphones optimiertes Format

EKG Essentials

EKG Essentials

Mit den EKG Essentials können Sie in zwölf 10- bis 25-minütigen Video-Tutorials mit dem anerkannten EKG-Experten Priv.-Doz. Dr. med. Carsten Israel Ihre Kenntnisse zu den wichtigsten EKG-Befunden systematisch auffrischen. Praxisnah, relevant und mit vielen Tipps & Tricks vom Profi. 

Neben den Grundlagen werden die 10 wichtigsten EKG-Befunde behandelt, die jede Ärztin und jeder Arzt kennen muss.

Für die fachärztliche Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

Extremitäten-EKG-Ableitungen

29.01.2024 | Perioperative Herzrhythmusstörungen | CME

CME: Perioperatives Vorhofflimmern nicht unterschätzten!

Vorhofflimmern wird häufig v.a. perioperativ als harmlos wahrgenommen. Tatsächlich aber ist diese Entität mit einer substanziellen Morbidität und Letalität assoziiert. Primäre Ziele sollten das frühzeitige Erkennen von gefährdeten Personen und die zielgerichtete Prävention sein. Therapeutisch stehen zwei grundlegende Strategien zur Auswahl. Worauf Sie bei Prophylaxe und Therapie achten sollten.

Mann auf Hotelbett sitzend

19.01.2024 | Hypotonie | Nachrichten

AHA-Empfehlungen zur orthostatischen Hypotonie bei Hochdruckpatienten

Für Hypertoniepatienten mit orthostatischer Hypotonie (OH) hat die AHA ein therapeutisches Konzept herausgegeben. Die wichtigsten Punkte: Ursache und Typ der OH abklären, Erstlinien-Antihypertensiva nicht gleich absetzen und bei der Behandlung der OH nicht medikamentösen Maßnahmen den Vorzug geben.

ZFA TALKS - Rauchstopp

07.11.2023 | Rauchen und Raucherentwöhnung | Podcast | Nachrichten

Das ABC des Rauchstopps

“Haben Sie überlegt, mit dem Rauchen aufzuhören?” Im Alltag einer Hausarztpraxis kann es schwierig sein, einen Rauchstopp gezielt anzusprechen. Doch mit dem richtigen Ansatz lässt sich ein wertschätzendes und unterstützendes Angebot formulieren. Wir sprechen in dieser Folge mit dem Suchtforscher Dr. Daniel Kotz darüber, welche Maßnahmen einen Rauchstopp gezielt unterstützen und wo die Hürden aktuell noch am größten sind.

In Kooperation mit:
Zeitschrift für Allgemeinmedizin, DEGAM

Katastrophenmedizin – auf den Ernstfall vorbereiten!

23.01.2024 Spezielle Notfallmedizin Podcast

Mit Deutschlands erster katastrophenmedizinischer Leitlinie ist jetzt ein fast 240 Seiten starker Leitfaden für den Ernstfall veröffentlicht worden. Die Leitlinienkoordinatorin Annika Rohde, Anästhesiologin an der Universitätsmedizin Mainz, spricht hier über Katastrophenszenarien, Rettungsmedizin unter extremen Bedingungen – und schwierige ethische Entscheidungen.

Grenzenloses Arbeiten für Ärzte in der EU? Achtung: Bürokratie!

19.10.2023 Praxis und Beruf Nachrichten

Das 650-Seelen-Dorf Durban in Südfrankreich hat ein großes Problem: Ärztemangel. Ein Glück, dass sich ein niederländisches Ärztepaar vor Ort niederlassen wollte. Doch die französische Ärztekammer erkannte die Weiterbildung der Internistin nicht an.

Onkologe im Ausland

Hämatologie Praxis konkret

Unsere Serie zu verschiedenen Karrierewegen in der Hämatologie und Onkologie geht weiter mit PD Dr. Christoph Oing, PhD. Er hat sich entschieden, in England zu arbeiten und lässt uns an seinem Berufsalltag dort teilhaben. Zudem berichtet er von Vor- und Nachteilen der Arbeit im Ausland.

Fragen nach assistiertem Suizid in der Hausarztpraxis begegnen

10.10.2023 Assistierter Suizid Podcast

Wie häufig sind Hausärztinnen und Hausärzte mit dem Wunsch nach Suizidassistenz konfrontiert? Mit welchen Beweggründen kommen die Patientinnen und Patienten in die Praxis? Und wie kann ein offener und wertfreier Dialog gelingen? Diese Folge gibt einen Überblick über die aktuelle rechtliche Situation in Deutschland und Hilfestellungen zum Umgang mit diesem Thema in der Hausarztpraxis.

Zeitschrift für Allgemeinmedizin, DEGAM

Mehr auf unserer Seite "Fit für die Facharztprüfung"

Die Seite für Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung

Neue Antihypertensiva im Renin-Angiotensin-Aldosteron-System

Hypertonie CME-Kurs
CME: 2 Punkte

Seit seiner Entdeckung ist das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS) ein zentraler Angriffspunkt für Antihypertensiva. Die neuesten Entwicklungen haben drei Wirkstoffklassen hervorgebracht, die das Angiotensinogen, die Aldosteronproduktion und den Mineralhaushalt nebenwirkungsärmer regulieren. Eine Übersicht zur Wirkungsweise und ersten klinischen Daten.

Myokarditis im Kindesalter

CME: 3 Punkte

Die unspezifische initiale Symptomatik der Myokarditis im Kindesalter erschwert die zeitgerechte Diagnosestellung und erleichtert den Übergang in eine Kardiomyopathie mit bleibender kardialer Funktionseinschränkung. Diese CME-Fortbildung beleuchtet die Wertigkeit unterschiedlicher diagnostischer Verfahren, die Erstellung eines diagnostischen Stufenplans sowie verfügbare Therapieoptionen.

Update Kardioonkologie

CME: 4 Punkte

Die Immuncheckpoint-Inhibitor(ICI)-Therapie gilt als wichtigster onkologischer Meilenstein der letzten Dekade, hat jedoch ein hohes Risiko für diverse kardiovaskuläre Nebenwirkungen. Diese CME-Fortbildung fasst den aktuellen wissenschaftlichen und klinischen Stand zu Pathophysiologie, Inzidenz, Diagnose und Therapie von kardiovaskulären Nebenwirkungen der ICI-Therapie zusammen.

Perioperatives Vorhofflimmern

CME: 3 Punkte

Über die Bedeutung von Vorhofflimmern (VHF) für das postoperative Outcome informiert Sie dieser CME-Kurs. Außerdem gibt er einen Überblick über die bisher wichtigsten identifizierten Risikofaktoren und zeigt Ihnen die wichtigsten Therapiestrategien auf.

Massive Blutdruckabfälle bei Kopfbewegungen – Ihre Diagnose?

In der Hochdrucksprechstunde stellt sich eine 62-jährige Patientin mit seit Jahren bestehendem Bluthochdruck vor. Die Patientin berichtet, dass seit einigen Jahren bei bestimmten Kopfbewegungen massive Blutdruckabfälle und Schwindelattacken auftreten. Was ist die Ursache?

Junge Mutter schnappt nach Luft "wie ein Fisch" – was sehen Sie im EKG?

EKG Kasuistik

Eine 37-jährige Frau bemerkt beim Joggen und später beim Treppensteigen, dass sie nicht mehr belastbar ist. In den letzten Woche war ihr Puls mehrfach über 100/min – sie schob es auf Stress. Jetzt schaffe sie kaum noch eine Treppenetage, ohne nach Luft zu schnappen. Erkennen Sie die Ursache im EKG?

Hyperkaliämie führt zu PR-Intervall von rund 960 Millisekunden

04.01.2024 Hyperkaliämie Nachrichten

Eine ältere Person wird mit wiederholten Synkopen, einem erheblichen Schwächegefühl und anhaltendem Durchfall in die Klink aufgenommen. Das EKG offenbart: das PR-Intervall ist extrem verlängert, die Herzfrequenz nurmehr 35 Schläge pro Minute. Ursache war eine erhebliche Hyperkaliämie.

Klug entscheiden – Antikoagulation beim akuten Koronarsyndrom (Link öffnet in neuem Fenster)

Webinar | 29.11.2023 | 18:00

Dieses praxisnahe Webinar stellt die Überversorgung beim akuten Koronarsyndrom in den Fokus: Was gibt es Neues zum Preloading? Bei wem und wie lange ist eine antithrombotische Tripletherapie indiziert? Der Kardiologe Professor Joachim Ehrlich zeigt im aufgezeichneten Webinar wie es gelingt, die Balance aus Ischämie- und Blutungsrisiko individuell abzustimmen.

DGIM – Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

Die neue ESC-Leitlinie Diabetes und kardiovaskuläre Erkrankungen

ESC 2023 Video-Artikel

Das Heer der Menschen mit Diabetes und Herzerkrankungen wird größer. Deshalb werden Screening, Risikostratifizierung und Patienten-orientiertes Management immer wichtiger. Bedeutende Therapiefortschritte gibt es bei chronischer Nieren- und Herzinsuffizienz. Die wichtigsten Neuerungen in den Leitlinien erläutert der Autor Professor Nikolaus Marx, Universitätsklinikum Aachen. 

Was bringt Eisensubstitution bei Herzinsuffizienz?

ESC 2023 Video-Artikel

Eisenmangel verschlechtert die Prognose bei Herzinsuffizienz, Eisensubstitution verbessert zumindest die Symptomatik. Nun gibt es mit der HEART-FID-Studie und einer Meta-Analyse neue Daten mit prognostischer Relevanz. Diese gewichtet und bewertet Professor Michael Böhm, Universitätsklinikum in Homburg.

Die neue ESC-Leitlinie zu den Kardiomyopathien

ESC 2023 Video-Artikel

Ein plötzlicher Herztod in der Familie, junge Menschen mit atypischen Herzbeschwerden – dies können Hinweise auf eine Kardiomyopathie sein. Die ESC hat hierzu erstmals umfassende Leitlinien publiziert. Einige praxisrelevante Empfehlungen erläutert Professor Johann Bauersachs, Medizinische Hochschule Hannover. 

Die Cardio News jetzt auch in der neuen App lesen

 
 

Gleich kostenlos herunterladen

Kurze Geschichte der Katheterablation mit DC-Schocks

Open Access Ablationstherapie Leitthema

Ein erster Bericht über eine DC-Katheterablation bei 5 Patienten zur Unterbrechung einer schnellen AV-Überleitung bei Vorhofflimmern und anschließender Pacemaker-Implantation erschien 1982 von Scheinmann et al. (San Francisco, CA, USA). In …

Entwicklung und Bedeutung der programmierten Ventrikelstimulation bei der koronaren Herzerkrankung und dilatativen Kardiomyopathie

Open Access Ventrikuläre Tachykardien Leitthema

Die programmierte Ventrikelstimulation (PVS) wurde in den 80er-Jahren des letzten Jahrhunderts in die Klinik eingeführt. Ziel ist es, die elektrische Vulnerabilität des Ventrikelmyokards zu prüfen und unabhängig von der Spontanvariabilität …

Die Geschichte des implantierbaren Kardioverter-Defibrillators in Deutschland

Open Access Ventrikuläre Tachykardien Leitthema

Der implantierbare Kardioverter-Defibrillator (ICD) war ein Durchbruch in der Prävention des plötzlichen Herztodes. Nach jahrelanger technischer Entwicklung durch Michel Mirowski erfolgten trotz vieler Widerstände in den USA 1980 erste …

Geschichte der Herzschrittmacher-Therapie in Deutschland

Open Access Herzschrittmacher Leitthema

Die Herzschrittmachertherapie beginnt bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit ersten erfolgreichen Herzstimulationen beim Menschen. Als eigentliche Geburtsstunde der heutigen Schrittmachertherapie gilt die erste vollständige …

Die Geschichte der kardialen Resynchronisationstherapie

Vor mehr als 30 Jahren erfolgte die erste Implantation eines permanenten, biventrikulären Herzschrittmachersystems bei einem Patienten mit Herzinsuffizienz und ventrikulärer Leitungsstörung. In diesem Artikel soll die historische Entwicklung der …

Systemerkrankung Herzinsuffizienz

Die Herzinsuffizienz betrifft ca. 4 % der deutschen Bevölkerung, ist der häufigste Grund für einen stationären Krankenhausaufenthalt und birgt eine hohe Sterblichkeit und Morbidität. Die Prävalenz der Herzinsuffizienz nimmt mit steigendem …

Weiterführende Themen

Mundhygiene CME-Artikel

Infektiöse Endokarditis bei Kindern und Jugendlichen

Die infektiöse Endokarditis (IE) ist eine Entzündung des Endokards, meist durch Bakterien verursacht. Aufgrund der potenziell tödlichen Erkrankung sollten betroffene Patienten/-innen möglichst sicher und weiterer Diagnostik/Therapie zugeführt werden.

weiterlesen
01.03.2024 EKG Nachrichten

Routine-Belastungstest nach PCI nutzlos

Koronarkranke im Jahr nach einer PCI routinemäßig einem Belastungstest zu unterziehen, hat prognostisch keinen Nutzen. Das gilt offenbar auch dann, wenn Stenosen im linken Hauptstamm oder eine Mehrgefäßerkrankung behandelt wurden.

weiterlesen
Wundinfektion Handlungsalgorithmus

Bakterielle Endokarditis und hämatogene Gelenkprotheseninfektion – Auf einen Blick

Die perioperative Antibiose schützt nicht nur vor Wundinfektionen, sondern auch vor lebensbedrohlichen Komplikationen wie septischer Endokarditis oder hämatogener Gelenkprotheseninfektion. Wer zu der Risikogruppe gehört und was bei der Prophylaxe beachtet werden sollte, lesen Sie nach im neuen One Minute Wonder der Januarausgabe von “Die Dermatologie”.

Open Access Herzrhythmusstörungen Übersichtsartikel

So gefährlich sind Energydrinks für das Herz

Energydrinks sind bei Jugendlichen noch immer sehr beliebt – obwohl sich Berichte über Risiken häufen. Die EDUCATE-Studie hat akute Auswirkungen des Energydrinkkonsums auf die Herz-Kreislauf-Funktion bei Kindern und Jugendlichen untersucht – und die Gefahren eindrücklich aufgezeigt. Die Ergebnisse im Überblick und ein tragischer beispielhafter Behandlungsbericht.

weiterlesen

CME: Hypertonie bei Menschen mit Diabetes

Hypertonie und Typ-2-Diabetes (T2D) treten häufig gleichzeitig auf. Beide beeinflussen unabhängig voneinander das kardiovaskuläre Risiko, kombiniert besitzen sie enormes Potenzial für lebensbedrohliche Schäden. Dieser Beitrag informiert Sie über die Wichtigkeit der Blutdruckkontrolle bei T2D und die Bedeutung einer Kombinationstherapie.

weiterlesen
EKG Kasuistik

Junge Mutter schnappt nach Luft "wie ein Fisch" – was sehen Sie im EKG?

Eine 37-jährige Frau bemerkt beim Joggen und später beim Treppensteigen, dass sie nicht mehr belastbar ist. In den letzten Woche war ihr Puls mehrfach über 100/min – sie schob es auf Stress. Jetzt schaffe sie kaum noch eine Treppenetage, ohne nach Luft zu schnappen. Erkennen Sie die Ursache im EKG?

weiterlesen
16.02.2024 Koronare Herzerkrankung Nachrichten

Vorsicht mit der PCI bei Myokardbrücken!

Myokardbrücken sind bei bestimmten PCI-Patienten offenbar weniger harmlos als gedacht. Insbesondere im Fall einer vollständig okkludierten LAD sollte man aufpassen, dass der Stent nicht in den Bereich der Brücke vordringt.

weiterlesen
01.03.2024 EKG Nachrichten

Routine-Belastungstest nach PCI nutzlos

Koronarkranke im Jahr nach einer PCI routinemäßig einem Belastungstest zu unterziehen, hat prognostisch keinen Nutzen. Das gilt offenbar auch dann, wenn Stenosen im linken Hauptstamm oder eine Mehrgefäßerkrankung behandelt wurden.

weiterlesen
01.03.2024 EKG Nachrichten

Routine-Belastungstest nach PCI nutzlos

Koronarkranke im Jahr nach einer PCI routinemäßig einem Belastungstest zu unterziehen, hat prognostisch keinen Nutzen. Das gilt offenbar auch dann, wenn Stenosen im linken Hauptstamm oder eine Mehrgefäßerkrankung behandelt wurden.

weiterlesen

Bei Leberzirrhose immer Lactulose geben?

Leberzirrhose Kommentierte Studie

Patientinnen und Patienten mit Leberzirrhose werden zur Verbesserung der Lebensqualität häufig routinemäßig mit Lactulose behandelt - auch wenn vorher nicht getestet wurde, ob zumindest eine minimale hepatische Enzephalopathie (HE) vorliegt. Nun …

HFpEF und Adipositas: Semaglutid hilft bei Lebensqualität und Gewicht

Semaglutid Kommentierte Studie

In der STEP-HFpEF-Studie wurde Semaglutid bei Menschen mit HFpEF untersucht, die zusätzlich eine Adipositas, aber keinen Diabetes mellitus hatten. In dieser Population hilft der GLP-1-Agonist beim Abnehmen und verbessert die Lebensqualität.

Die Macht der richtigen Fragen – Eisentherapie bei Herzinsuffizienz

Eisenmangel Kommentierte Studie

In der Therapie der chronischen Herzinsuffizienz fällt es uns ausgesprochen schwer, bei den Patienten nachhaltig eine symptomatische Besserung zu erzielen, die man in alltagsrelevanten Parametern wie dem 6-min-Gehtest oder der Verbesserung der …

Neubewertung von Milrinon für die Herzfunktion

Milrinon Kommentierte Studie

Der Phosphodiesterase-III-Inhibitor Milrinon führt zur Erhöhung von zyklischem Adenosinmonophosphat und damit zur Steigerung des Herzzeitvolumens, zur Verringerung des Gefäßwiderstands und zur Verbesserung der Hämodynamik, insbesondere bei …

Zeitenwende in der kardiovaskulären Therapie

Semaglutid Kommentierte Studie

Der SELECT-Studie zufolge kann der GLP-1-Rezeptor-Agonist Semaglutid das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse bei Menschen mit kardiovaskulären Vorerkrankungen und Adipositas, aber ohne Diabetes reduzieren.

Nachschlagen mit gesichertem Wissen: e.Medpedia

  • e.Medpedia enthält alle Inhalte von 33 Referenzwerken von Springer und wird kontinuierlich erweitert und aktualisiert
  • Inklusive unzähliger Abbildungen, klinischer Bilder, Tabellen und Schemata sowie Videos und Querverlinkungen zwischen den einzelnen Beiträgen
  • Verfasst von über 4.000 renommierten Fachärztinnen und Fachärzten, gesichert mit Peer Review-Verfahren

Auch als App nutzbar » Infos zur App

Jetzt entdecken

Vorhofflimmern: Doppel-Kardioversion von Vorteil bei adipösen Patienten

20.11.2023 AHA 2023 Kongressbericht

Bei adipösen Patienten mit Vorhofflimmern war eine duale Elektrokardioversion als initiale Strategie erfolgreicher als eine konventionelle Kardioversion, ohne dass mehr Komplikationen auftraten, zeigt eine beim AHA-Kongress präsentierte Studie.

94%ige Lp(a)-Senkung für fast ein Jahr

17.11.2023 AHA 2023 Kongressbericht

Nachdem bisher gegen den Risikofaktor Lp(a) kein Kraut gewachsen war, sind jetzt eine Fülle von potenten Lp(a)-Senkern am Start. Das siRNA Lepodisiran reduziert Lp(a) um gut 90%, wobei eine halbjährliche oder jährliche Gabe ausreichen könnte.

Erste Gentherapie der familiären Hypercholesterinämie

16.11.2023 AHA 2023 Kongressbericht

Erstmals ist es gelungen, bei familiärer Hypercholesterinämie mit einer einmaligen Gentherapie das LDL-Cholesterin erheblich zu senken.

Vergünstigte Abonnements für Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V.

Als DGK-Mitglied profitieren Sie von Sonderkonditionen für Abonnements kardiologischer Fachzeitschriften. Zusätzlich zum gedruckten Heft erhalten Sie vollen Zugriff auf die Online-Inhalte der Zeitschriften inklusive Archivzugriff und jeweilige CME-Fortbildungen.

Gleich hier bestellen

BARMER: DiGA bleiben hinter Erwartungen zurück

IT für Ärzte Nachrichten

DiGA sind laut BARMER Arztreport noch lange nicht in der Versorgung angekommen. Die Abbruchquote der Versicherten sei sehr hoch, weshalb sich die Kasse für einen 14-tägigen Testzeitraum ausspricht.

E-Rezept: Wie die Probleme mit dem Feld Berufsbezeichnung gelöst werden sollen

24.02.2024 Elektronisches Rezept Nachrichten

Apotheker fürchten Retaxationen, Ärzte ärgern sich über „überbürokratische“ Kassen: Auch zwei Monate nach dem Start des E-Rezepts ist das Problem mit dem Feld der Berufsbezeichnung nicht gelöst. Die Politik versucht zu vermitteln.

So rechnen Sie die geriatrische Versorgung korrekt ab

EBM Praxis konkret

Die meisten älteren Menschen entwickeln irgendwann geriatrische Erkrankungen. Hausärztinnen und Hausärzte versorgen sie dann spezifisch. Sie können dies auch gesondert abrechnen - aber nur, wenn sie daran denken, dafür die Voraussetzungen zu schaffen!

Ambulant statt stationär: Es geht nur quälend langsam voran

18.02.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Die Ambulantisierung muss kommen, wenn das Gesundheitssystem bezahlbar bleiben soll. Aber in der Gesundheitspolitik geht es auch bei Hybrid-DRG wie bei der Echternacher Springprozession zu.

Lipidologische Fachtagung feiert Jubiläum

Nephrologie Sonderbericht

Das Biotechnologie-Unternehmen Amgen hat mit der Nationalen Hyperlipidemia Academy (HLA) eine Plattform für den wissenschaftlichen Austausch auf dem Gebiet des Lipidmanagements und damit eng verzahnter Fachdisziplinen ins Leben gerufen. Im September 2023 fand die HLA zum zehnten Mal statt.

Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Amgen GmbH

Neue Daten zu DOAK-Therapiewechsel

Vorhofflimmern Sonderbericht

Klinische Studien zur Umstellung der oralen Antikoagulation bei nicht-valvulärem Vorhofflimmern (nvVHF)  – von Vitamin-K-Antagonisten zu direkten oralen Antikoagulanzien oder eine Umstellung von DOAK untereinander – sind limitiert. Neue Real-World-Datena können darüber Aufschluss geben.

Mit freundlicher Unterstützung von:
  • Pfizer Pharma GmbH und Bristol-Myers Squibb GmbH & Co KGaA

Dapagliflozin: Prognoseverbesserung über gesamtes LVEF-Spektrum

Chronische Herzinsuffizienz-- SGLT2 (Natrium-Glukose-Kotransporter 2)-Hemmer wie Dapagliflozin haben die Therapie der chronischen Herzinsuffizienz (HF) revolutioniert. Es sind die ersten Medikamente bei symptomatischer chronischer Herzinsuffizienz, die über das gesamte Spektrum der linksventrikulären Ejektionsfraktion (LVEF) prognoseverbessernd wirken.

Mit freundlicher Unterstützung von:
  • AstraZeneca GmbH

Stellenangebote Kardiologie

Update Kardiologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.


Weiterführende Themen