Skip to main content
main-content

Kardiologie

Empfehlungen der Redaktion

06.04.2022 | Koronare Herzerkrankung | Medizin aktuell

Aromatasehemmer als Risikofaktor für KHK ernst nehmen

Bei Frauen ab 70 Jahren mit Brustkrebsanamnese ist die Sterblichkeit in Deutschland um 45 % höher als in den USA. Mit einem unterschiedlichen Mammografie-Screening ist das kaum erklärbar. Zu überprüfen sind vielmehr die eingesetzten endokrinen Therapien - Tamoxifen vs. Aromataseinhibitoren. Denn Letztere können das Risiko für koronare Herzerkrankungen erhöhen.

22.04.2022 | Apoplex | Aktuell

"Wir brauchen Zentren, die eine Thrombektomie rund um die Uhr anbieten"

Wenige große statt vieler kleiner Thrombektomiezentren, mehr Digitalisierung und vielleicht auch eine Lyse nach der Thrombektomie – im Interview erläutert Professor Stefan Schwab aus Erlangen die Chancen zur Verbesserung der Schlaganfallversorgung.

06.05.2022 | Plötzlicher Herztod | Nachrichten

Plötzlicher Tod nach Bettnässen – so hätte er verhindert werden können

Eine junge Frau stirbt unerwartet – zuvor hatte sie keine Symptome, abgesehen von zwei einzelnen Enuresis-Episoden. Eine Umfrage unter Ärzten zeigt: Nur die wenigsten hätten die Ursache rechtzeitig erkannt.

Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keine Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

06.05.2022 | Plötzlicher Herztod | Nachrichten

Plötzlicher Tod nach Bettnässen – so hätte er verhindert werden können

Eine junge Frau stirbt unerwartet – zuvor hatte sie keine Symptome, abgesehen von zwei einzelnen Enuresis-Episoden. Eine Umfrage unter Ärzten zeigt: Nur die wenigsten hätten die Ursache rechtzeitig erkannt.

08.04.2022 | Tiefe Beinvenenthrombose | Teamwork + Education

How-To Kompressionssonographie

Verdacht auf TVT? Für die Abklärung mithilfe der Kompressionssonographie stehen – je nach Umfang und Setting – unterschiedliche Untersuchungsprotokolle zu Verfügung. Unabhängig davon, welches angewendet wird, ist die eigentliche Untersuchungstechnik identisch. Das Wichtigste zu CUS und POCUS für die Praxis zusammengefasst.

05.04.2022 | Apoplex | neurologie

Tipps zur Rehabilitation von Arm-Hand-Paresen nach Schlaganfall

Die Kontrolle von Willkürbewegungen in den ersten Tagen nach Schlaganfall hat sich als bedeutsamer prognostischer Faktor erwiesen. Der Neurorehabilitation kommt somit eine zentrale Rolle zu. Wichtig sind dabei individuelle Ziele und eine stetige Anpassung der Therapie, wie zwei Fallbeispiele verdeutlichen.

Berufseinstieg und Praxisthemen

04.05.2022 | Substanzabusus und Sucht | Nachrichten

Anästhesiologie – ein Fachgebiet, das süchtig machen kann

Viel Verantwortung, Stress, Müdigkeit – einer Studie zufolge steigt die Zahl der Anästhesistinnen und Anästhesisten, die zu Alkohol, Drogen oder Medikamenten greifen. Was tun? Der britische Fachverband hat ein Konsensuspapier dazu veröffentlicht.

22.04.2022 | Gesundheitspolitik | Podcast | Nachrichten

Geflüchtete medizinisch versorgen – eine Ärztin von open.med berichtet

Mit Dr. med. Sabine Ruske, Fachärztin für Allgemeinmedizin in München

Was passiert wenn Menschen keinen Zugang zum deutschen Gesundheitssystem haben? Sei es, weil sie auf der Flucht sind oder aus anderen Gründen nicht krankenversichert sind? Dann bleibt oft nur die Versorgung über gemeinnützige Organisationen. Dr. med. Sabine Ruske arbeitet als ehrenamtliche Ärztin bei der medizinischen Anlaufstelle open.med von Ärzte der Welt in München und berichtet uns von ihrer Arbeit dort.

22.04.2022 | Urologie | Nachrichten

Hochgradige Burn-out Gefahr in der Urologie

Laut Ergebnissen einer US-Studie erfüllt fast die Hälfte der befragten Urologen und Urologinnen die Kriterien für Burn-out. Die Belastung durch den Beruf spielt dabei eine wichtige Rolle, es gibt aber auch entlastende Faktoren.

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

16.05.2022 | Herzinsuffizienz | CME-Kurs

Herzinsuffizienz – Diagnostik und Therapie gemäß der ESC Leitlinie 2021

Durch optimale Primärprophylaxe, frühzeitige Diagnostik und eine leitliniengerechte medikamentöse und nichtmedikamentöse Therapie können die klinischen Symptome der Herzinsuffizienz gemildert, Hospitalisierungen verhindert und das Überleben verlängert werden. Der CME-Kurs fasst die wesentlichen Empfehlungen zur Diagnostik und zur Therapie der Herzinsuffizienz auf Basis der ESC-Leitlinie von 2021 zusammen.

16.05.2022 | Mitralklappeninsuffizienz | CME-Kurs

Erkrankungen der Mitral- und Trikuspidalklappe – Diagnostik und Behandlung

Erkrankungen der Mitral- und Trikuspidalklappe sind ein häufiges klinisches Problem. Der CME-Kurs vermittelt die Ursachen der primären oder sekundären Klappenerkrankung, Diagnostik und Klassifikation sowie die zielgerichtete und individuell sinnvolle medikamentöse, interventionelle oder operative Therapie.

03.05.2022 | Apoplex in der Pädiatrie | CME-Kurs

Arteriell ischämischer Schlaganfall im Kindes- und Jugendalter – Zeitkritischer Notfall in der Pädiatrie

Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Leitsymptome des arteriell ischämischen Schlaganfalls (AIS) im Kindes- und Jugendalter und den beFAST-Test. Außerdem erhalten Sie einen Überblick über Risikofaktoren/Ursachen des AIS im Kindesalter und die zur Verfügung stehenden Optionen zur Akuttherapie/Revaskularisationstherapie.

07.04.2022 | Herzinsuffizienz | CME mit Partnern

ESC-Herzinsuffizienzleitlinien 2021: Übersicht über die wichtigsten Änderungen und Neuerungen

Neben einer Vereinfachung des Therapiealgorithmus für die Herzinsuffizienz mit reduzierter Pumpfunktion sieht das aktuelle Update der Herzinsuffizienzleitlinie auch neue Substanzklassen sowie eine konsequente Behandlung von kardialen und nicht kardialen Begleiterkrankungen vor.

Bayer Vital GmbH (Fördersumme 17.500 €)

Videos und Webinare

Das Koronarangiografie-Quiz

Die Koronarangiografie gehört zum Standardrepertoire in der Kardiologie. Doch nicht immer sind die Bilder eindeutig erkennbar bzw. zu interpretieren. In diesem interaktiven Live-Webinar stellen Prof. Tommaso Gori und Prof. Holger Nef Ihnen besondere Herausforderungen der invasiven Bildgebungsmethode vor. Testen Sie Ihr Wissen an Fällen aus der Praxis.

MMW-Webinar: Neuigkeiten zur Herzinsuffizienz

Die „kardiale Dekompensation“ zählt zu den häufigsten Aufnahmegründen in deutschen Krankenhäusern. Im Webinar werden die wichtigsten diagnostischen und therapeutischen Erkenntnisse der neuen ESC-Leitlinie Herzinsuffizienz praxisnah vermittelt. Es geht um das Herzinsuffizienz-Management bei Personen mit Komorbiditäten und die notwenigen diagnostischen Schritte in der Hausarztpraxis bei Verdacht auf Herzinsuffizienz.

Webinar: Das aktuelle 1x1 der Lipidtherapie

Seit 2019 gelten zur Behandlung von Dyslipidämien die neuen Empfehlungen der europäischen Gesellschaft für Kardiologie. Wer profitiert, wann, von welcher Therapie? Welche Ergebnisse sind zu erwarten? Das diskutiert Prof. Sebastian Meyhöfer im On-Demand-Webinar.

Intensivkurs EKG

Sie möchten in kürzester Zeit Ihre Routine in der Interpretation von EKG-Aufzeichnungen verbessern? Dann ist der umfassende Intensivkurs EKG genau das Richtige. 
 

  • Die Befundung anhand von 108 EKGs zu den wichtigsten Herzerkrankungen trainieren
  • Kompakt, fallbasiert, spielerisch, praxisorientiert
  • Wissensfragen ausführlich kommentiert vom Experten
  • Für Smartphones optimiertes Format

» zum Intensivkurs EKG

Aktuelle Übersichtsarbeiten

13.05.2022 | Ventrikuläre Tachykardien | Schwerpunkt

Anatomie des linken Ventrikels als Grundlage für endokardiale Ablationen

Die Durchführung einer linksventrikulären Ablation setzt, wie bei grundsätzlich allen kardialen Interventionen, eine gute Kenntnis der kardialen Anatomie voraus. Ziel dieses Artikels ist es, eine Übersicht über die Anatomie des linken Ventrikels …

13.05.2022 | Ventrikuläre Tachykardien | Schwerpunkt

Relevante Anatomie des epikardialen Raums für Elektrophysiologen

Das arrhythmogene Substrat kann bei Patienten mit Chagas-Kardiomyopathie, arrhythmogener Dysplasie, postmyokarditischer dilatativer nichtischämischer Kardiomyopathie sowie nach großem Hinter- oder Vorderwandinfarkt epikardial liegen. Zur …

13.05.2022 | Herzinsuffizienz | Übersichten

LIVE™ – eine innovative Option zur minimal-invasiven Infarkttherapie durch operative Ventrikelrekonstruktion ohne Herz-Lungen-Maschine

Im Folgenden soll die klinische Evidenz zur LIVE™-Therapie vorgestellt werden. Dabei ist zu beachten, dass das Verfahren im Laufe der Jahre einige Evolutionsschritte hin zu einem vereinfachten und speziell auch minimal-invasiveren Eingriff gemacht …

Neueste Kasuistiken

26.04.2022 | Typ-2-Diabetes | Aufgefallen

Für Herz und Nieren von Diabetespatienten lässt sich was machen

Diabetes ist eine Multiorganerkrankung, was die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachärzte erfordert. Anhand eines Patientenbeispiels erläutern eine Diabetologin und ein Nephrologe, was sie im Verlauf der Jahre auf welcher Grundlage zur nächsten Therapieentscheidung gelangen ließ.

05.04.2022 | Apoplex | neurologie

Tipps zur Rehabilitation von Arm-Hand-Paresen nach Schlaganfall

Die Kontrolle von Willkürbewegungen in den ersten Tagen nach Schlaganfall hat sich als bedeutsamer prognostischer Faktor erwiesen. Der Neurorehabilitation kommt somit eine zentrale Rolle zu. Wichtig sind dabei individuelle Ziele und eine stetige Anpassung der Therapie, wie zwei Fallbeispiele verdeutlichen.

Open Access 17.03.2022 | COVID-19 | Kasuistiken

Persistierendes Fieber nach SARS-CoV-2-Infektion – Ihre Diagnose?

Die subakute Thyreoiditis kann auch in Folge einer SARS-CoV-2-Infektion auftreten und sollte als Differenzialdiagnose in Betracht gezogen werden. Als Beispiel mag dieser Fall eines 44-jährigen Patienten dienen, der mit Schüttelfrost und körperlicher Abgeschlagenheit stationär aufgenommen wurde.

Kommentierte Studien

Aktuelle Kongressberichte Kardiologie

05.05.2022 | Diagnostik in der Kardiologie | Nachrichten

Ventrikuläre Extrasystolen: Tipps zu Diagnostik und Therapie

Sind ventrikuläre Extrasystolen sehr häufig, kann dies zu einer linksventrikulären Dysfunktion führen. Wichtig zu klären: Liegt eine strukturelle Herzerkrankung zugrunde?

03.05.2022 | DGIM 2022 | Nachrichten

So können Sie Gerichtsprozesse verhindern

Vorwurf: Behandlungsfehler oder Falschabrechnung – Medizinrechtler gaben bei einer Fortbildungsveranstaltung auf dem Internistenkongress Tipps, wie Ärzte juristische Auseinandersetzungen vermeiden können.

03.05.2022 | DGIM 2022 | Nachrichten

DGIM-Kongress: Bei Typ-2-Diabetes immer mit Metformin starten?

GLP-1-Agonisten und SGLT2-Hemmer schützen Herz und Nieren und sollten auch First-line einsetzbar sein, meinen Kardiologen. Diabetologen halten dagegen: Metformin sollte primärer Standard bleiben.

Praxis und Beruf

13.05.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Leitlinie zur Präexpositionsprophylaxe von COVID-19

Seit März steht ein Antikörperpräparat zur passiven Immunisierung von Risikopersonen zur Verfügung, die nicht ausreichend auf die Impfung ansprechen. Regeln für den Einsatz wurden in einer neuen Leitlinie zusammengefasst.

06.05.2022 | Praxismanagement | Aus der Praxis-Zimmermann

Mehr Geld für Telematik - aber leider nicht für alle

Einführung und Betrieb der Telematik-Infrastruktur in Arztpraxen müssen von den Kassen bezahlt werden. Angesichts steigender Preise wirkten die Pauschalen zuletzt allerdings immer weniger angemessen. Jetzt ist das Schiedsamt eingeschritten und hat die Beträge erhöht.

04.05.2022 | COVID-19 | Nachrichten

Ehrendoktor für Ugur Sahin und Özlem Türeci

Dr. Özlem Türeci und Professor Ugur Sahin von BioNTech wird mit der Ehrendoktorwürde der Universität Marburg ausgezeichnet.


Blickdiagnosen

Ein braun gesprenkelter Patient

Seit seinem 2. Lebensjahr treten auf der Haut eines heute 43-jährigen Patienten linsenförmige Flecken auf, vermehren sich fortschreitend und werden bis zu 5 mm groß. Außerdem auffällig beim Patienten sind ein vergrößerter Augenbastand, ein flacher Nasenrücken und ein tiefer Ohransatz. Zudem trägt er sein Herz auf der rechten Seite. Wie lautet die Diagnose?

Was wächst hier am linken Ohr?

Ein 18-jähriger Westafrikaner bemerkt am hinteren linken Ohrläppchen eine Gewebevermehrung, die mit der Zeit immer größer geworden ist. Als sie etwa die Größe einer Kirsche erreicht hatte, kommt er in die Hautklinik zur Abklärung. Wie lautet Ihre Verdachtsdiagnose?

Was sagen Ihnen die Knötchen an Lippen und Zunge?

Bei einem 10-jährigen, ansonsten gesunden Jungen bestehen seit ca. vier Wochen symptomlose Hautveränderungen an den Lippen und der Zunge. Die Papeln sind grau-weißlich, teilweise konfluierend, weich, rundlich oder oval und flach mit einem Durchmesser von 1-4 mm. Wie lautet die Diagnose?

Was ist da in der Lunge?

Ein 26-jähriger Mann aus dem Libanon hat seit wenigen Wochen Husten und hellroten, blutigen Auswurf. Er kam als Asylsuchender erst nach Norwegen, dann nach Deutschland. Alle medizinischen Untersuchungen sind unauffällig. Fast alle. In der Computertomographie des Thorax findet sich im linken Oberlappen eine zystische Raumforderung. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist jetzt ein Fleck auf der Wange

Einem 81-jährigen Patienten fällt seit etwa sechs Monaten eine pigmentierte Makula an der linken Wange auf, die sich neu gebildet hat. Die unscharf begrenzte homogen bräunliche Makula ist 8 × 6 mm groß. Wie lautet die Diagnose?

Irritierende Folgen von Waldarbeit

Bei einem 40-jährigen Mann bestehen seit einigen Tagen an beiden Wangen bis in den Bartbereich reichend multiple einzeln stehende erythematöse, teils urtikarielle Papeln. Aufgetreten sind die juckenden, auch brennenden Hautveränderungen innerhalb von 1 bis 2 Tagen nach Holzarbeiten im Eichenwald im Urlaub in Bosnien. Wie lautet die Diagnose?

Das Hand- und Fußekzem will nicht vergehen

Bei einem 50-jährigen, immunkompetenten Mann hat sich vor einem Jahr ein Hand- und Fußekzem entwickelt – seinen Angaben zufolge nach einer Impfung gegen Hepatitis A und B. Dieses wird zunächst topisch und oral auf Skabies und anschließend topisch mit einer Steroidcreme behandelt. Der Hautbefund verschlechtert sich jedoch. Zudem besteht starker Juckreiz. Wie lautet die Diagnose?

Ab und zu ist die Stelle rau

Einem 70-jährigen Patienten ist schon längere Zeit eine pigmentierte Makula frontal rechts aufgefallen, da sie manchmal rau sei. Bei der alljährlichen Routinekontrolle zeigt sich eine 9 × 7 mm große, unscharf begrenzte, bräunlich-rötliche Makula. Der beschriebene raue Tastbefund, der ab und zu auftrete, bestand aktuell nicht. Wie lautet Ihre Diagnose?

Rot, verdickt, geschwollen – Brustwarzenbefund bei einem Mann

Anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen – die linke Brustwarze und Areola bei einem 69-jährigen Patienten sind seit zwölf Monaten ekzematös verändert. Hauptsymptome sind anhaltende Rötung, Hyperkeratose und Schwellung ohne systemische Entzündungszeichen. Wie lautet die Diagnose?

Zwei Mal braun auf der Wange

Auf der linken Wange einer 56-jährigen Patientin wächst seit fünf Jahren eine pigmentierte Makula. Da diese in den letzten drei Monaten deutlich an Größe zugenommen und sich die Farbe verändert hat, stellt sie sich nun beim Arzt vor. Es zeigt sich eine 7 × 5 mm große, unscharf begrenzte, bräunliche Makula, bei der zwei Brauntöne imponieren. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Rücken eine Mondkrater-Zone

Bei einem 64-jährigen Patienten ziehen sich dicke, grünliche Verkrustungen der Haut über weite Teile des Rückens und der Schultern. Von den immer mal wieder ähnlich auftretenden Hautveränderungen ist der Mann allerdings wenig beeindruckt. Zum Arzt geht er wegen Fieber und weil er sich insgesamt schwach fühlt. Wie lautet die Diagnose?

Das Herz am falschen Fleck

Auf den ersten Blick erinnert die gelegentlich juckende Hautveränderung bei einem 14-jährigen Jungen an ein Herz. Dieses war zurückgeblieben, nachdem wasserklare Bläschen an der rechten Oberarmstreckseite aufgeplatzt und eingetrocknet waren. Nach vier Tagen zeigen sich randbetont gelbliche Krusten und Blasenreste auf scharf begrenztem erythematösem Grund. Wie lautet die Diagnose?

Knubbel am Gelenk kommt übers Wochenende

Bei einem 38-jährigen Informatiker war am Wochenende plötzlich eine tischtennisballgroße Schwellung im Bereich des distalen linken Unterarms aufgetreten. Schon Monate zuvor hatte er dort eine phasenweise aufgetretene, erbsengroße Schwellung bemerkt, ihr aber keine Bedeutung geschenkt. Hobbymäßig ist der Patient Kraftdreikämpfer. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wucherungen übersäen den gesamten Stamm

Eine 72-jährige Patientin kommt mit akut aufgetretenen Rückenschmerzen in die Praxis, nachdem sie sich am Vortag verhoben hatte. Die Schmerzen können schnell gelindert werden – doch bei der körperlichen Untersuchung imponieren zahllose knotige Weichteiltumoren. Wie lautet die Diagnose?

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Sonderformate

Single Pills: prognostisch zielführend und ökonomisch sinnvoll?

Die Versorgung bei arterieller Hypertonie bleibt eine Herausforderung: Nur die Hälfte aller medikamentös behandelten Patient*innen erreicht den Zielblutdruck. Bessere Therapietreue kann ein Schlüssel zur Lösung des Problems sein – erfahren Sie im aktuellen ScrollyTelling wie die Single Pill dieses Ziel erreichen helfen kann.

Apontis Pharma

20.01.2022 | Seltene Erkrankungen | Sonderbericht | Online-Artikel

Hereditäre Transthyretin-Amyloidose: Die rasche Progression erfordert ein schnelles Handeln

Die hereditäre Transthyretin (TTR)-assoziierte Amyloidose (hATTR) ist eine seltene, autosomal-dominant vererbte Multisystemerkrankung, die unbehandelt im Mittel nach nur zehn Jahren zum Tod führen kann. Da die Krankheit schnell fortschreitet, ist eine frühe, präzise Diagnosestellung wichtig. Aufgrund der überlappenden neurologischen und kardiologischen Symptomatik kann die Befundung im Praxisalltag herausfordernd sein. Neurolog*innen sollten Red-Flag-Symptome kennen, die für die Diagnose einer hATTR sprechen, weil die Langzeitprognose und die Lebensqualität der Patient*innen umso besser ausfallen, je früher die Erkrankung erkannt und behandelt wird.

Alnylam Germany GmbH

10.12.2021 | Herzinsuffizienz | Sonderbericht | Online-Artikel

Neues Medikament bei Herzinsuffizienz

sGC-Stimulation-- Mit Vericiguat, einem Stimulator der löslichen Guanylatzyklase (sGC), steht erstmals ein spezieller Therapieansatz für Patient*innen mit symptomatischer, chronischer Herzinsuffizienz mit reduzierter Ejektionsfraktion (HFrEF) zur Verfügung, die nach einem kürzlich erlittenen Dekompensationsereignis, das eine intravenöse Therapie erforderte, stabilisiert wurden. 

Bayer Vital GmbH

Das Fachportal für Kardiologen

Die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis

Stellenangebote Kardiologie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu