Skip to main content
main-content

Kardiologie

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

DGK-Kongress 2017

Hypertonie: Update 2017

Neue Leitlinien, neue Zielwerte – wie bei Hypertonie die moderne Stufentherapie  aussieht, schildert Prof. Michael Böhm, Direktor der kardiologischen Universitätsklinik in Homburg/Saar.

Autor:
Dr. med. Dirk Einecke

Aktuelle Meldungen

27.04.2017 | Typ-1-Diabetes | Nachrichten

Diabetes: sinkende Mortalität, weniger kardiovaskuläre Komplikationen

Die Fortschritte der vergangenen zwei Jahrzehnte in der medizinischen Versorgung sind nicht zuletzt an den Inzidenzraten von Diabeteskomplikationen ablesbar. Doch trotz manchen Glanzes ist keineswegs alles Gold.

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

SURTAVI-Studie: TAVI für immer mehr Patienten?

Patienten mit Aortenstenose und mittlerem Risiko können jetzt sowohl chirurgisch als auch interventionell behandelt werden. Vor- und Nachteile beider Verfahren beleuchtet Prof. Christian Hengstenberg, stellvertretender Direktor am Herzzentrum München.

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Die richtige Nachbehandlung nach Aortenklappen-Ersatz

Jährlich ca. 25.000 Patienten in Deutschland erhalten jedes Jahr eine neue Aortenklappe, entweder via TAVI oder chirurgisch. Doch wie sieht eigentlich die Nachbehandlung aus? Ein Gespräch mit Prof. Christian Hengstenberg, Herzzentrum München.

Das Fachportal für Kardiologen

Die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis

Kardiologie – Update der Woche

Kongressdossiers

Kommentierte Studienreferate

  • 01.04.2017 | Akute Herzinsuffizienz und Lungenödem | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

    SIPE-Syndrom: Tod im kalten Wasser

    Das SIPE-Syndrom ist ein klassisches Lungenödem, das bei jungen Sportlern, die längere Zeit im kalten Wasser schwimmen, ohne Vorwarnung auftreten kann. Typischerweise passiert dies beim Triathlon. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten nun eine Möglichkeit zur Prävention.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.03.2017 | Chronische Herzinsuffizienz | FORTBILDUNG . SCHWERPUNKT | Ausgabe 5/2017

Die neue ESC-Leitlinie Herzinsuffizienz

Im Jahr 2016 publizierten die europäische Gesellschaft für Kardiologie (ESC) wie auch die amerikanischen Fachgesellschaften (ACC/AHA/HFSA) aktualisierte Leitlinien zur „Diagnose und Therapie der akuten und chronischen Herzinsuffizienz“. Was ist neu?

23.02.2017 | Diabetestherapie | Schwerpunkt: Patientenorientierte Versorgung der Zukunft | Ausgabe 4/2017

Diabetes: Worauf es bei der interdisziplinären Versorgung ankommt

Grundpfeiler der Therapie von „kardiometabolischen“ Hochrisikopatienten sind die Prävention und multimodale Behandlung kardiovaskulärer Risikofaktoren. In diesem Zusammenhang sind Erkenntnisse aus neuen kardiovaskulären Sicherheitsstudien interessant. 

01.02.2017 | Hypertonie | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Hypertonie: Was tun, wenn die Standardmedikation nicht wirkt?

Wie steht es um die vielen Antihypertensiva, die in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden und auf dem Markt einen gewissen Stellenwert besitzen? Wie setze ich Alphablocker, Vasodilatatoren oder Minoxidil ein? Haben sie noch eine Bedeutung?

Weiterführende Themen

Praxis und Beruf

26.04.2017 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Adipöse unmenschlich behandelt?

Chirurgen kritisieren Kassen für eine "willkürliche und inhumane Behandlung von Patienten mit morbider Adipositas". Gegen die Krankheit sei Bariatrische Chirurgie die einzige evidenzbasierte Maßnahme und werde trotzdem häufig nicht erstattet.

CardioBBEAT-Studie

Herzinsuffizienz: Kein Kostenvorteil durch Telemonitoring

Ein TV-basiertes Telemonitoring-System konnte in der randomisierten CardioBBEAT-Studie gesundheitsökonomisch nicht überzeugen. Dafür war die Lebensqualität der überwachten Patienten deutlich besser.

In Kooperation mit:
Kardiologie.org

18.04.2017 | Diabetologie | Interview | Onlineartikel

Über den Tellerrand des eigenen Schwerpunkts schauen!

Systemmedizin, Interdisziplinarität, "Klug Entscheiden": Das sind einige der Themen, die auf dem Internistenkongress 2017 besonders im Mittelpunkt stehen. Kongresspräsidentin Professor Petra-Maria Schumm-Draeger im Interview.

Neueste CME-Kurse

Meistgelesene Artikel

21.04.2017 | ZAEN 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Was Herz-Kreislauf-Patienten beim Saunagang beachten sollten

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Hypertonie: Update 2017

19.01.2017 | Geriatrie und Gerontologie | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Strategien gegen Polypharmazie

Eine Übersicht mit praktischen Anleitungen

23.04.2017 | Herzrhythmusstörungen | Nachrichten

Arrhythmien unter, aber nicht durch Azithromycin

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.04.2017 | Akute Herzinsuffizienz und Lungenödem | Literatur kompakt | Ausgabe 2/2017

SIPE-Syndrom: Tod im kalten Wasser

Das SIPE-Syndrom ist ein klassisches Lungenödem, das bei jungen Sportlern, die längere Zeit im kalten Wasser schwimmen, ohne Vorwarnung auftreten kann. Typischerweise passiert dies beim Triathlon. Amerikanische Wissenschaftler untersuchten nun eine Möglichkeit zur Prävention.

01.02.2017 | Hypertonie | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Hypertonie: Was tun, wenn die Standardmedikation nicht wirkt?

Wie steht es um die vielen Antihypertensiva, die in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden und auf dem Markt einen gewissen Stellenwert besitzen? Wie setze ich Alphablocker, Vasodilatatoren oder Minoxidil ein? Haben sie noch eine Bedeutung?

01.02.2017 | Sportmedizin | Literatur kompakt | Ausgabe 1/2017

Mit Sport Gewicht abnehmen: Dreimal pro Woche ist ausreichend

Wer Gewicht abnehmen will, kombiniert am besten eine Reduktionskost mit vermehrter Bewegung. Doch wie kombiniert man Art der Bewegung, Intensität, Häufigkeit und Trainingsumfang zum optimalen Programm?

18.01.2017 | Kardiogener Schock | Schwerpunkt | Ausgabe 1/2017

Kardiogener Schock: wann Vasopressoren, wann Inotropika?

Vasoaktive Medikamente und Inotropika sind wichtige Bausteine im hämodynamischen Management des kardiogenen Schocks. In diesem Beitrag wird der Einsatz der unterschiedlichen Medikamente beim kardiogenen Schock dargestellt.

Video-Beiträge Kardiologie

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

SURTAVI-Studie: TAVI für immer mehr Patienten?

Patienten mit Aortenstenose und mittlerem Risiko können jetzt sowohl chirurgisch als auch interventionell behandelt werden. Vor- und Nachteile beider Verfahren beleuchtet Prof. Christian Hengstenberg, stellvertretender Direktor am Herzzentrum München.

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Die richtige Nachbehandlung nach Aortenklappen-Ersatz

Jährlich ca. 25.000 Patienten in Deutschland erhalten jedes Jahr eine neue Aortenklappe, entweder via TAVI oder chirurgisch. Doch wie sieht eigentlich die Nachbehandlung aus? Ein Gespräch mit Prof. Christian Hengstenberg, Herzzentrum München.

25.04.2017 | DGK-Jahrestagung 2017 | Kongressbericht | Nachrichten

Hypertonie: Update 2017

Neue Leitlinien, neue Zielwerte – wie bei Hypertonie die moderne Stufentherapie  aussieht, schildert Prof. Michael Böhm, Direktor der kardiologischen Universitätsklinik in Homburg/Saar.

Blickdiagnosen

26.04.2017 | Magnetresonanztomographie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was wächst da im Mundboden?

Seit ca. drei Monaten wächst bei einem 20-jährigen Mann im Mundboden eine unklare, ansonsten symptomlose, Raumforderung heran. Der HNO-Spiegelbefund ist unauffällig. Erst die Bildgebung offenbart eine ovale Struktur. Ihre Diagnose?

10.04.2017 | Erkrankungen der Brust | Blickdiagnose | Onlineartikel

Hartnäckiges Mamillenekzem

Eine 71-jährige Patientin stellte sich mit mindestens 2,5 Jahre bestehenden ekzematösen Hautveränderungen beider Mamillen vor. Die wiederholte Anwendung unterschiedlicher Externa erbrachte keine Besserung, die Patientin ersuchte deshalb hautärztlichen Rat. Ihre Diagnose?

03.04.2017 | Chirurgische und unfallchirurgische Aspekte | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ins Auge gegangen

Eine 52-jährige Frau wurde vom Notarzt zu Hause in der Wohnung liegend aufgefunden. Bei Einlieferung in der Klinik war sie ansprechbar. Sie gab an, zu Hause in der Wohnung gestürzt zu sein. Sie sei im Flur auf einen Kleiderhaken gefallen. Welche Struktur ist nasal des Bulbus oculi zu sehen?

Jobbörse | Stellenangebote für Kardiologen |

Zeitschriften für das Fachgebiet Kardiologie

Weiterführende Themen

Bildnachweise