Skip to main content
main-content

Allgemeinmedizin

Empfehlungen der Redaktion

17.01.2017 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Ärzte überschätzen Nutzen medizinischer Maßnahmen

Das Nutzen-Risiko-Verhältnis von diagnostischen und therapeutischen Interventionen wird von Ärzten oft optimistischer beurteilt, als es die Studienlage hergibt.

Vorsorge des kolorektalen Karzinoms

Das kolorektale Karzinom ist eine der führenden krebsbedingten Erkrankungs- und Todesursachen weltweit. Eine Übersicht zu Risikofaktoren sowie bewährten und neuen Screeningverfahren.

17.01.2017 | Schwangerschaft | Nachrichten

Schwangerschaft verändert Hirnstrukturen über längere Zeit

Schwangerschaften gehen über längere Zeit mit neuroanatomischen Veränderungen einher, die sich mithilfe der Magnetresonanztomografie (MRT) nachweisen lassen. Betroffen sind jene Regionen im Gehirn, die für soziale Kognition zuständig sind.

Aktuelle Meldungen

17.01.2017 | Prävention und Screening in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Ärzte überschätzen Nutzen medizinischer Maßnahmen

Das Nutzen-Risiko-Verhältnis von diagnostischen und therapeutischen Interventionen wird von Ärzten oft optimistischer beurteilt, als es die Studienlage hergibt.

17.01.2017 | Schwangerschaft | Nachrichten

Schwangerschaft verändert Hirnstrukturen über längere Zeit

Schwangerschaften gehen über längere Zeit mit neuroanatomischen Veränderungen einher, die sich mithilfe der Magnetresonanztomografie (MRT) nachweisen lassen. Betroffen sind jene Regionen im Gehirn, die für soziale Kognition zuständig sind.

16.01.2017 | Gastrointestinale Erkrankungen | Nachrichten

Unter Säureblocker mehr Magen-Darm-Infektionen

Mit der Einnahme von Protonenpumpeninhibitoren oder H2-Antagonisten steigt offenbar das Risiko bakteriell bedingter Gastroenteritiden. 

Blickdiagnose Icon Blickdiagnose

Schärfen Sie Ihren diagnostischen Blick mit unseren interaktiven Blickdiagnosen

Allgemeinmedizin-Update der Woche

Kongressdossiers

Kommentierte Studienreferate

  • 19.12.2016 | Lungenerkrankungen | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Neue Schulungsformen nötig?

    Inhalation: Das sind die häufigsten Fehler

    Der Anteil von Patienten mit falscher Inhalationstechnik ist nach wie vor hoch und hat sich vor allem in den letzten Jahrzehnten kaum verändert. Welches sind die häufigsten Fehler der letzten 40 Jahre?

    Autor:
    Prof. Dr. med. Hermann Sebastian Füeßl

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.12.2016 | Krebsvorsorge in der Gynäkologie | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

HPV: Alle praxisrelevanten Fakten zur Impfung

Seit Einführung der Impfung von Mädchen und Frauen gegen humane Papillomviren wurde in vielen Ländern ein Rückgang präkanzeröser Läsionen nachgewiesen. Den Impfempfehlungen der STIKO kommen jedeoch nicht alle Frauenärzte nach. Daten und Anwendungshinweise zu den drei in Deutschland verfügbaren Impfstoffen liefert der nachfolgende Beitrag.

01.12.2016 | Hypercholesterinämie | Fortbildung_Lipidologie | Ausgabe 6/2016

Gibt es eine „untere Grenze“ beim LDL-Cholesterin?

Bei kardiovaskulären Hochrisikopatienten nimmt die Absenkung der LDL-Cholesterinkonzentration eine zentrale Rolle ein. Dabei stellt sich die Frage nach einer möglichen „unteren Grenze“.

01.12.2016 | Impfen | Im Blickpunkt | Ausgabe 6/2016

Was tun mit Impfverweigerern?

Wie soll sich der Kinderarzt verhalten, wenn Eltern die empfohlenen Routineimpfungen für ihr Kind verweigern? Manche Pädiater lehnen in diesem Fall die weitere Betreuung des kleinen Patienten ab, andere versuchen, weiterhin Überzeugungsarbeit bei den Eltern zu leisten. So gegensätzlich die Reaktionen auch sind, für beide Richtungen werden nachvollziehbare Gründe vorgetragen.

Urindiagnostik für die Praxis

Sonder-Newsletter

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.12.2016 | Hypercholesterinämie | Fortbildung_Lipidologie | Ausgabe 6/2016

Gibt es eine „untere Grenze“ beim LDL-Cholesterin?

Bei kardiovaskulären Hochrisikopatienten nimmt die Absenkung der LDL-Cholesterinkonzentration eine zentrale Rolle ein. Dabei stellt sich die Frage nach einer möglichen „unteren Grenze“.

01.12.2016 | Diabetes | journal club | Ausgabe 6/2016

Antibiotikatherapie in jungen Jahren könnte Typ-1-Diabetes begünstigen

Die Inzidenz von Typ-1-Diabetes hat in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Interessant ist die Frage, ob der Einsatz von Antibiotika im frühen Kindesalter zu einer veränderten Mikrobiota führt, die wiederum prädisponiert für die Entwicklung eines Typ-1-Diabetes.

01.12.2016 | Hypertonie | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2016

Niedriger diastolischer Blutdruck schlecht fürs Herz?

Nicht nur der systolische Blutdruck zählt: Ist dieser zu hoch, dann sollte der diastolische Blutdruck nicht zu niedrig sein, wie die Ergebnisse der ARIC-Studie zeigen.

Meistgelesene Artikel

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

18.04.2016 | Neurologische Erkrankungen | Video-Artikel | Onlineartikel

Ist es wirklich eine (Neuro-)Borreliose?

01.12.2016 | Hypertonie | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2016

Niedriger diastolischer Blutdruck schlecht fürs Herz?

17.04.2016 | Endokrinologie | Video-Artikel | Onlineartikel

Vitamin D – Ist der Hype bald vorbei?

Video-Beiträge

14.12.2016 | Schmerzen | Video-Artikel | Onlineartikel

Chronischer Unterbauchschmerz: Tipps zur Diagnosefindung

Beim chronischen Unterbauchschmerz ist die Symptomatik ein erster Wegweiser für die Ursache. Wann sollten Sie hellhörig werden, welche Hilfsmittel stehen Ihnen zur Verfügung und wie klären Sie somatische Ursachen ab? Frau Dr. Siedentopf erläuterte auf dem DGGG 2016, wie Sie die ersten Schritte der Diagnosefindung erfolgreich meistern.

02.12.2016 | Hypertonie | Video-Artikel | Onlineartikel

Wie Kanada mit CHEP den Bluthochdruck in den Griff bekommt

Prof. Dr. Sheldon Tobe, Hypertensiologe aus Kanada, erläutert das Programm CHEP, kurz für Canadian Hypertension Education Program, mit dem sein Land beachtliche Erfolge in der Prävention und Therapie des Bluthochdrucks und seiner Folgeerkrankungen erzielt hat.  

02.11.2016 | Schmerzen | Video-Artikel | Onlineartikel

Dem chronischen Unterbauchschmerz von Anfang an richtig begegnen

Wenn eine Patientin zum ersten Mal in die Sprechstunde kommt und über Schmerzen im Unterbauch klagt, weiß der Arzt oft nicht was ihn erwartet. Deshalb haben wir Dr. Friederike Siedentopf auf dem DGGG 2016 befragt, wie sich der Arzt beim diesem Erstkontakt richtig verhält und was vermieden werden sollte.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie (PNH) - Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie

Das Krankheitsbild der PNH wurde erstmals im Jahr 1882 von dem Greifswalder Mediziner Paul Strübing detailliert in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift beschrieben [3]. 1911 berichteten dann auch Marchiafava und später Micheli über diese Form der hämolytischen Anämie mit der charakteristischen Hämoglobinurie [4, 5]. Synonym wird die PNH so auch als Strübing-Marchiafava-Micheli-Syndrom bezeichnet [6]

Alexion Pharma Germany GmbH

Die Diagnose der LAL-Defizienz hat jetzt eine therapeutische Konsequenz

Bei der seltenen, autosomal-rezessiv vererbten Defizienz der lysosomalen sauren Lipase (LAL-D) führt der angeborene Enzymmangel zur progredienten Substratakkumulation in lebenswichtigen Organen. Experten aus der Pädiatrie, Gastroenterologie sowie Pathologie weisen auf den Stellenwert einer frühzeitigen Identifizierung von Betroffenen hin: Beschränkten sich frühere Therapieansätze vor allem auf den Einsatz lipidsenkender Medikamente, steht seit Kurzem erstmals eine kausale Enzymersatztherapie zur Verfügung.

Alexion Pharma Germany GmbH

Postprandiale Hyperglykämie – Prädiktor für erhöhtes Mortalitätsrisiko

Bleiben Patienten mit Diabetes mellitus über einen längeren Zeitraum unbehandelt oder wird in der Therapie kein Blutzuckerspiegel im Zielbereich erreicht, können sich Folgeerkrankungen und Komplikationen entwickeln. Häufig treten Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf, welche die Mortalität erheblich erhöhen können.

Novo Nordisk Pharma GmbH, Mainz

Blickdiagnosen

15.01.2017 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mama, es juckt und brennt da immer so…

Ein sechs Jahre altes Mädchen stellte sich wiederholt mit genitoanalem Juckreiz vor. Eine antimykotische Behandlung führte nicht zur Linderung der Symptome. Auffällig waren porzellanartige Veränderungen der Klitoris und der Labia minora. Was ist die Diagnose?

03.01.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ein Hustenstoß legt Tumor bloß

Ein 76-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich in der Klinik vor: Seit 3 Jahren rage ihm insbesondere postprandial und nach starkem Husten ein Tumor aus dem Mund, den er willentlich hochwürgen und anschließend wieder verschlucken könne. Was könnte das sein?

27.12.2016 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was brachte die Nasenspitze zum Erröten?

Ein 63-jähriger Patient hatte über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr eine zunehmende schmerzlose Hautveränderung an der Nase bemerkt. Was war die Ursache?

Zeitschriften für das Fachgebiet Allgemeinmedizin

Rat bei kniffligen Fällen

MMW-Sprechstunde


Kompetente Antworten auf medizinische Fragen, die sich in Ihrem Praxisalltag ergeben – dafür stehen die MMW-Experten Prof. Hermann S. Füeßl und Dr. Peter Stiefelhagen.

Sie erhalten innerhalb von 48 Stunden direkt Antwort per E-Mail.

Ihre Frage und die Expertenantworten werden hier und in der Zeitschrift MMW veröffentlicht. 

» zur MMW-Sprechstunde

Jobbörse | Stellenangebote für Allgemeinmediziner |

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise