Skip to main content
main-content

Orthopädie und Unfallchirurgie

MRT-Kolloquium: 8 Fälle aus der Orthopädie

Wenn der Patient über Gelenkschmerzen oder Kraftlosigkeit klagt, ist das konventionelle Röntgen die Methode der ersten Wahl. Doch oft kann die Diagnose erst durch den MRT-Befund gestellt werden. Erkennen Sie die Diagnosen unserer Fälle anhand der MRT-Aufnahme und Anamnese?

zur Sammlung

Empfehlungen der Redaktion

Mittels DVT die Osteoporose am Kiefer erkennen?

Noch immer ist in Deutschland die Osteoporose unterdiagnostiziert. Seit dem Einzug der digitalen Volumentomographie (DVT) in die Zahnmedizin, steht eine neue Methode für die Früherkennung bei Risikopatienten zur Verfügung. Wie vielversprechend die DVT ist, untersuchte die folgende Pilotstudie.

Diagnostik von IgG4-assoziierten Bindegewebserkrankungen

Wenn das Bindegewebe durch IgG4-assoziierte Autoimmunerkrankungen Veränderungen unterliegt, kann die Bildgebung erste Hinweise geben. Wie Sie mithilfe von CT und MRT Differenzialdiagnosen eingrenzen, Ausprägungen darstellen und Komplikationen aufdecken können, erfahren Sie hier.

Oberschenkel schmerzte immer stärker

Ein Junge leidet seit zwei Monaten zunehmend an Schmerzen im Oberschenkel. Im Röntgen und CT ist eine Osteolyse des Os ilium zu erkennen. Eine Knochenbiopsie führt zur richtigen Diagnose.

Aktuelle Meldungen

17.01.2017 | Allgemeine Chirurgie | Nachrichten

Chirurgie geht auch mit links

Linkshändige Chirurgen haben es im Operationssaal schwerer, aber nicht, weil sie weniger geschickt wären. Hinderlich sind eher die für Rechtshänder optimierten Gerätschaften – und die rechtshändigen Kollegen.

10.01.2017 | Verletzungen von Hüftgelenk und Oberschenkel | Nachrichten

Vor der Hüft-Op. auf das Serumalbumin achten

Besteht bei einem Patienten mit Hüftfraktur präoperativ eine Hypoalbuminämie, gilt dies einer kanadischen Studie zufolge als unabhängiger Risikofaktor für postoperative Komplikationen und erhöhte Sterblichkeit.

09.01.2017 | Gonarthrose | Nachrichten

Kochsalzinjektionen bessern Kniearthrose

Die intraartikuläre Injektion von isotonischer Kochsalzlösung bewirkt bei Kniearthrose eine klinisch relevante Besserung von patientenrelevanten Parametern. 

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Kommentierte Studienreferate

  • 01.12.2016 | Pädiatrische Orthopädie und Unfallchirurgie | Literatur kompakt | Ausgabe 6/2016

    Gefäßmalformation im Knie — was tun?

    Eine synoviale Gefäßmalformation im Bereich der Kniestrukturen ist etwas sehr Seltenes. Aufgrund unspezifischer klinischer Zeichen wie Schmerzen, Schwellung und Bewegungseinschränkung wird die Diagnose oftmals verzögert gestellt. Im aktuellen Journal of Pediatrics wird zu dieser Thematik eine interessante Beobachtung einer Arbeitsgruppe aus Padua mitgeteilt.

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.12.2016 | Pädiatrische Diagnostik | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Bewährte Standards und neue Techniken

Die Sonografie hat sich in der Kinderheilkunde zur am häufigsten eingesetzten bildgebenden Methode entwickelt. Auf den zahlreichen Gebieten wie beispielsweise auch der Pneumoniediagnostik bekommt der Ultraschall eine immer größere Bedeutung.

01.12.2016 | Handwurzelfrakturen | CME | Ausgabe 12/2016

CME: Bandverletzungen an der Handwurzel

In diesem Übersichtsartikel werden die karpale Bandanatomie sowie die Symptomatologie der Gelenkinstabilitäten und deren Diagnostik mittels Projektionsradiographie, Kinematographie, Computertomographie (CT)-Arthrographie sowie Magnetresonanztomographie (MRT) und MR-Arthrographie vorgestellt.

23.11.2016 | Systemische Erkrankungen des Bindegewebes | Leitthema | Ausgabe 12/2016

Diagnostik von IgG4-assoziierten Bindegewebserkrankungen

Wenn das Bindegewebe durch IgG4-assoziierte Autoimmunerkrankungen Veränderungen unterliegt, kann die Bildgebung erste Hinweise geben. Wie Sie mithilfe von CT und MRT Differenzialdiagnosen eingrenzen, Ausprägungen darstellen und Komplikationen aufdecken können, erfahren Sie hier.

Urindiagnostik für die Praxis

Sonder-Newsletter

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

21.12.2016 | Leitthema | Ausgabe 1/2017 Open Access

Operative Zugangswege zur Hüfte beim älteren Menschen

Die Anzahl der Zugänge zum Hüftgelenk ist vergleichsweise groß. Es gibt mehrere konventionelle und minimalinvasive Portale und zahlreiche technische Variationen mit unterschiedlichen Instrumentensets. Alle Zugänge sind als Standardzugänge zu …

20.12.2016 | Leitthema | Ausgabe 1/2017

Perioperative Patientenführung in der Altersendoprothetik

Die perioperative Patientenführung in der Altersendoprothetik stellt hohe Anforderungen an Ärzte und pflegerische Mitarbeiter. Anästhesie- und operationsbedingte Risiken sowie patienteneigene Risikofaktoren/Komorbiditäten müssen adäquat adressiert …

16.12.2016 | Videobeitrag: Aktuelle Operationstechniken | Ausgabe 1/2017 Open Access

Osteosynthese einer distalen Fibulafraktur mithilfe von IlluminOss

Die operative Behandlung der dislozierten distalen Fibulafraktur (nach Weber [ 1 ] oder Arbeitsgemeinschaft für Osteosynthesefragen (AO) [ 2 ]) kann beim älteren Patienten durch systemische Faktoren wie Osteopenie/Osteoporose und Komorbiditäten …

15.12.2016 | Leitthema | Ausgabe 1/2017

Besonderheiten beim elektiven Hüftgelenkersatz des älteren Menschen

Aufgrund des demografischen Wandels wird eine zunehmend größere Anzahl von Patienten im fortgeschrittenen Lebensalter mit einer Hüfttotalendoprothese versorgt. Um eine sichere Versorgung des älteren Patienten zu gewährleisten, müssen die mit dem …

Unser Kooperationsangebot


Mit e.Med Interdisziplinär können Sie sich zu einem Update Ihrer Wahl zum Sonderpreis anmelden! Sie sparen bis zu 100€.

Außerdem erhalten Sie mit dem e.Med-Abo den Zugang zu Premium-Inhalten und CME-Fortbildungen von SpringerMedizin.de. Gezielt recherchieren, effizient fortbilden, schnell und aktuell informieren. Inklusive einer gedruckten Fachzeitschrift nach Wahl. 

Mehr dazu

Meistgelesene Artikel

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

23.01.2016 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Sechsstellige Summe gegen zwei Ärzte

05.11.2016 | Praxisrelevante Urteile | Nachrichten

Arztbewertungsportale: Die wichtigsten Urteile im Überblick

18.07.2016 | Thoraxverletzungen | Kasuistiken | Ausgabe 10/2016

Eine außergewöhnliche Ursache des penetrierenden Thoraxtraumas

Hydrauliköldurchschuss des linken Lungenoberlappens

Video-Beiträge

15.11.2016 | ACR 2016 | Video-Artikel | Onlineartikel

Psoriasis-Arthritis: immer mehr Therapieoptionen

Beim diesjährigen ACR-Kongress in Washington, D.C. schildert Prof. Schett, wie wichtig es ist, alle Krankheitsmanifestationen einer Psoriasis-Arthritis im Blick zu haben und berichtet über neue Therapiestudien.

14.11.2016 | ACR 2016 | Video-Artikel | Onlineartikel

Komorbiditäten bei chronisch-entzündlichem Rheuma

Wie Prof. Krüger im Gespräch anlässlich des ACR 2016 erläutert, ist der Rheumatologe inzwischen für das Risikomanagement der Komorbiditäten an Herz und Lunge verantwortlich. 

13.06.2016 | Spondyloarthritiden | Video-Artikel | Nachrichten

Fortschritte in der Therapie der axialen Spondyloarthritis

Das Spektrum der Therapieoptionen für Patienten mit axialer Spondyloarthritis ist bunter geworden. Das beim EULAR 2016 vorgestellte Update der Leitlinie gibt ihnen einen Platz im Therapiealgorithmus, schildert Prof. Dr. Braun im Interview.

Neueste CME-Kurse

Blickdiagnosen

15.01.2017 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mama, es juckt und brennt da immer so…

Ein sechs Jahre altes Mädchen stellte sich wiederholt mit genitoanalem Juckreiz vor. Eine antimykotische Behandlung führte nicht zur Linderung der Symptome. Auffällig waren porzellanartige Veränderungen der Klitoris und der Labia minora. Was ist die Diagnose?

03.01.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ein Hustenstoß legt Tumor bloß

Ein 76-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich in der Klinik vor: Seit 3 Jahren rage ihm insbesondere postprandial und nach starkem Husten ein Tumor aus dem Mund, den er willentlich hochwürgen und anschließend wieder verschlucken könne. Was könnte das sein?

27.12.2016 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was brachte die Nasenspitze zum Erröten?

Ein 63-jähriger Patient hatte über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr eine zunehmende schmerzlose Hautveränderung an der Nase bemerkt. Was war die Ursache?

Jobbörse | Stellenangebote für Orthopäden/Unfallchirurgen |

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise