Skip to main content
main-content

HNO

Lesetipps der Redaktion

23.09.2020 | Antikörper in der Onkologie | Nachrichten

Ansprechen auf Pembrolizumab: Tumormutationslast als Indikator?

Ein Indikator dafür, ob Patienten mit vorbehandelten fortgeschrittenen Tumoren noch auf Pembrolizumab ansprechen, könnte die Tumormutationslast (TMB) sein. Ein geeigneter Grenzwert scheint bei zehn Mutationen pro Megabase zu liegen.

Morbus Fabry: Vielseitige Manifestationen, doch eine Diagnose

Morbus Fabry ist eine erbliche lysosomale Speichererkrankung, die sich in verschiedenen Organsystemen manifestiert. Eine interdisziplinäre Diagnostik und Therapie sind daher entscheidend für das Outcome. Eine übersichtliche Darstellung der praktisch relevanten Hintergründe und Empfehlungen finden Sie im Poster der Rubrik „Zoom“ aus der Zeitschrift DGNeurologie.

24.09.2020 | Spezielle HNO-Diagnostik | Blickdiagnose | Ausgabe 16/2020

Was steckt hinter dem Klopfen im Ohr?

Eine junge, gesunde Patientin stellte sich mit einem klopfenden Ohrgeräusch vor. Ihr Hören war gut, und sie verspürte weder Schmerzen noch Schwindel. Sie hatte bemerkt, dass das Klopfen den gleichen Rhythmus hatte wie ihr Puls. Die Untersuchung ergab eine bemerkenswerte Anomalie.

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Nachrichten


Webinare zu COVID-19

COVID-19: Was wir heute wissen und wie es weitergehen könnte

Webinar Prof. F. Herth

Die COVID-19-Pandemie hat nichts von ihrer Dynamik verloren. Was ist bis dato bekannt über Krankheitsverlauf, Präventionsstrategien, Therapieoptionen und Epidemiologie? In diesen 45 Minuten verschafft Ihnen Pneumologe Professor Felix Herth einen Überblick über das Geschehen. 

Wie COVID-19 und Diabetes zusammenhängen – und was das für die Praxis bedeutet

Webinar Diabetologie Prof. Gallwitz

Die COVID-19- und Diabetespandemie treffen aufeinander. Welche Risiken entstehen dadurch für Diabetespatienten und kann SARS-CoV-2 sogar zur Entstehung von Diabetes mellitus beitragen? In diesem Webinar berichtet Prof. Baptist Gallwitz von den Zusammenhängen zwischen Diabetes und COVID-19 und gibt aktuelle Empfehlungen für das Patientenmanagement.

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

Webinar Pathologie Prof. Tannapfel et al.

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

Wie kann sich medizinisches Personal vor einer Ansteckung schützen?

Webinar mit Prof. Dr. D. Böckler

Ausreichende persönliche Schutzausrüstung ist eine Voraussetzung, um zu einer neuen Normalität im chirurgischen Alltag zurückkehren zu können. In diesem Webinar diskutiert Prof. Dittmar Böckler die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen und berichtet von eigenen Erfahrungen im Operationssaal.

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Webinar mit Prof. Dr. Fred Zepp

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

Für Ärzte in Weiterbildung

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung HNO

Kostenfreier Beispielfall: Frau mit heftigem nächtlichen Drehschwindel

Eine 43-jährige Frau wacht morgens um 4:30 Uhr plötzlich mit sehr heftigem Schwindel aus dem tiefen Schlaf auf. Was könnte die Ursache für diese plötzliche Symptomatik sein?

Medizinwissen für den Klinikalltag

31.07.2020 | Kardiologische Notfälle | Podcast | Onlineartikel

Synkope: Wieso wir ohnmächtig werden – eine Ursachensuche

In dieser Folge geht es um die "Rache der Natur am aufrechten Gang des Menschen" – also um die plötzlich einsetzende Bewusstlosigkeit oder Ohnmacht, auch Synkope genannt. Wir sprechen darüber mit Dr. Carsten Israel, Bielefeld, einem international anerkannten Experten für Herzrhythmusstörungen sowie die Abklärung unklarer Synkopen.

17.06.2020 | Virologie | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Wenn Viren viral gehen

Dass irgendwo auf der Welt gefährliche Viren auftauchen und sich scheinbar ungehindert ausbreiten können, hat in den letzten Jahren immer wieder uralte Ängste ausgelöst. Und nun COVID-19 – eine Bedrohung oder etwas, womit wir leben können und schon immer gelebt haben? Im Folgenden ein paar Fakten, die Sie kennen sollten.

15.05.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Schaler Chardonnay? Vielleicht eine Coronainfektion

Derzeit lohnt es sich, öfter mal an der Zahnpasta und dem Whiskey zu schnuppern und zu testen, ob Kaffee und Wein noch schmecken. Falls nicht, könnte dies auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 deuten.

Berufseinstieg und Praxisthemen

21.09.2020 | COVID-19 | Nachrichten | Onlineartikel

Ärztliche Weiterbildung leidet unter Corona

Wie hat Corona die Weiterbildung verändert? Wie sollten sich Kliniken und Kammern für den Herbst und Winter rüsten, um weitere Verzögerungen bei Facharztprüfungen zu verhindern? Wir haben mit einem Arzt in Weiterbildung, einem jungen Facharzt und einem Oberarzt gesprochen.

09.07.2020 | Praxis und Beruf | Fortbildung | Ausgabe 7-8/2020

Entfremdung von der ärztlichen Rollenidentität als Risikofaktor

Entfremdung von der eigenen ärztlichen Arbeit ist ein Risikofaktor für die seelische und körperliche Gesundheit betroffener Ärzte. Eine Theorie, die die Ursachen in eine klare Sprache und gedankliche Ordnung fasst, fehlt im öffentlichen Diskurs weitestgehend.

29.06.2020 | Praxis und Beruf | Nachrichten

Welche Berufsmöglichkeiten junge Onkologen haben

Ob als Arzt in der stationären oder ambulanten Versorgung, als Wissenschaftler in der Krebsforschung oder als Clinician Scientist – für Nachwuchs-Hämatologen und -Onkologen stehen viele Karrierewege offen. Eine kurze Übersicht.

14.06.2020 | COVID-19 | Interview | Ausgabe 7-8/2020 Zur Zeit gratis

Hämatoonkologie in der Niederlassung: in Zeiten von COVID-19 eine Herausforderung

Interview mit Prof. Dr. Stephan Schmitz, Partner Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) für Onkologie und Hämatologie, Praxis am Sachsenring in Köln

10.06.2020 | Praxis und Beruf | Fortbildung | Ausgabe 6/2020

Narrative Medizin

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

07.09.2020 | Schwindel | CME-Kurs | Kurs

Effektive Diagnostik bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Dieser CME-Kurs informiert Sie über das Leitsymptom „Schwindel“ und zeigt Ihnen eine gezielte Anamnese, die Hinweise auf vorliegende Erkrankungen liefert. Darüber hinaus erfahren Sie, wie eine zentral-vestibuläre Störung von einer peripher-vestibulären abzugrenzen ist und wie verschiedene Formen des benignen paroxysmalen Lagerungsschwindels (BPLS) voneinander zu differenzieren sind.

13.08.2020 | Audiometrie | CME-Kurs | Kurs

Sprachaudiometrie in der HNO-Praxis: Probleme erkennen und Fehler vermeiden

Die Sprachaudiometrie findet in der HNO-Fachpraxis Anwendung in der Hördiagnostik, Hörgeräteversorgung und Begutachtung sowie im Rahmen der arbeitsmedizinischen Gehörvorsorge. Der CME-Kurs macht Sie mit dem Freiburger Sprachtest vertraut und erläutert die Diagnostik von Hörstörungen und die Überprüfung von Hörgeräten.

06.08.2020 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | CME-Kurs | Kurs

Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle

Einseitige Erkrankungen der Kieferhöhle zählen zu den häufigsten rhinologischen Diagnosen. Nach diesem Kurs beherrschen Sie die evidenzbasierte Diagnostik und Therapie von einseitigen Kieferhöhlenerkrankungen und kennen die wichtigsten radiologischen Maßnahmen und ihre Zeichen. Sie lernen chirurgische Techniken kennen, um die Rezidivraten des invertierten Papilloms, des Pilzballs und des Antrochoanalpolypen zu minimieren.

06.07.2020 | Kinder-HNO-Chirurgie | CME-Kurs | Kurs

Tonsillektomie und Tonsillotomie

In Deutschland wird die Tonsillektomie (TE) seit Jahren signifikant seltener, die Tonsillotomie (TT) signifikant häufiger durchgeführt. Die TT wird in erster Linie zur Volumenreduktion hyperplastischer Gaumenmandeln ausgeführt wird. Inhalt des CME-Kurses ist die Darstellung der unterschiedlichen Eingriffsarten, ihrer Indikationen und Risiken.

HNO Facharzt-Training

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung HNO.
Die ideale Vorbereitung auf das bevorstehende Kollegengespräch!

Aktuelle Übersichtsarbeiten

24.09.2020 | Tinnitus | Schwerpunkt

Akupunktur bei Schlafstörungen – Punktekombinationen und mögliche Syndromdifferenzierung

Schlafstörung resultiert in der Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) aus einer Disharmonie zwischen Yin (Ruhe, Nacht) und Yang (Aktivität, Tag). Sofern es sich dabei um eine funktionell reversible Störung handelt, dann lernen wir …

23.09.2020 | Schilddrüsenkarzinome | Aktuelles Thema

Das „heiße“ Schilddrüsenkarzinom mit einem kritischen Blick auf die Thermoablation

Heiße und hyperfunktionelle Schilddrüsenknoten werden gegenwärtig primär durch Radiojodtherapie oder Resektion behandelt. In den letzten Jahren wird zunehmend die lokale Thermoablation bei diesen Knoten empfohlen. Im vorliegenden Fall eines …

23.09.2020 | Adenoide Hyperplasien | CME Open Access

Diagnose und endoskopisches Management kolorektaler Polypen

Die aktuelle Diagnostik von Kolonpolypen wird mithilfe virtueller Chromoendoskopie durchgeführt und anhand der NICE- bzw. JNET-Klassifikation beschrieben. Das anschließende Management umfasst eine Vielzahl von Techniken. Die am häufigsten …

Neueste Kasuistiken

24.09.2020 | Spezielle HNO-Diagnostik | Blickdiagnose | Ausgabe 16/2020

Was steckt hinter dem Klopfen im Ohr?

Eine junge, gesunde Patientin stellte sich mit einem klopfenden Ohrgeräusch vor. Ihr Hören war gut, und sie verspürte weder Schmerzen noch Schwindel. Sie hatte bemerkt, dass das Klopfen den gleichen Rhythmus hatte wie ihr Puls. Die Untersuchung ergab eine bemerkenswerte Anomalie.

10.08.2020 | Nahrungsmittelunverträglichkeiten und -allergien in der Pädiatrie | Kasuistik | Ausgabe 5/2020

Plötzliche Atemnot in der Pizzeria – So ein Käse?!

Eine 13-Jährige – bis dato problemlose Kuhmilch-Konsumentin und verschont von Allergien jeglicher Art – speist mit ihren Eltern in einer Pizzeria. Kurz nach dem ersten Bissen ihres „Salat Caprese“ folgt eine massive anaphylaktische Reaktion. Warum der Restaurantbesuch in der Notaufnahme endete? Es lohnt sich der genauere Blick auf den Teller!

13.07.2020 | COVID-19 | Short Communication Zur Zeit gratis

Riech- und Schmeckstörungen bei COVID-19: Eine Fallserie aus vier Ländern

Im englischsprachigen Beitrag werden zehn Fällen von bestätigten SARS-CoV-2-Infizierten mit Virus-assoziierten Geruchs- und Geschmacksstörungen beschrieben. Die Autoren bestätigen damit bereits vorangegangene Berichte und sehen vor allem den Geruchsverlust als hilfreiches Frühsymptom für die Diagnostik an.

Kommentierte Studien

Video-Beiträge

07.09.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Was wir heute wissen und wie es weitergehen könnte

Die COVID-19-Pandemie hat nichts von ihrer Dynamik verloren. Was ist bis dato bekannt über Krankheitsverlauf, Präventionsstrategien, Therapieoptionen und Epidemiologie? In diesen 45 Minuten verschafft Ihnen Pneumologe Professor Felix Herth einen Überblick über das Geschehen. 

25.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Wie COVID-19 und Diabetes zusammenhängen – und was das für die Praxis bedeutet

Die COVID-19- und Diabetespandemie treffen aufeinander. Welche Risiken entstehen dadurch für Diabetespatienten und kann SARS-CoV-2 sogar zur Entstehung von Diabetes mellitus beitragen? In diesem Webinar berichtet Prof. Baptist Gallwitz von den Zusammenhängen zwischen Diabetes und COVID-19 und gibt aktuelle Empfehlungen für das Patientenmanagement.

20.08.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

"Live" aus dem Sektionssaal – Pathologische Befunde bei COVID-19

In dieser außergewöhnlichen Folge der COVID-19-Update-Reihe nimmt uns das Team um Pathologin Professor Andrea Tannapfel mit in den Sektionssaal. Wir verfolgen die Obduktion eines Patienten Schnitt für Schnitt mit; danach können wir den Bochumer Pathologen auch bei der histopathologischen Befunderstellung am Mikroskop über die Schulter schauen und sehen, welche Veränderungen COVID-19 an der Lunge macht. 

Dieses Webinar ist als CME-Fortbildung zertifiziert. Jetzt kostenlos CME-Punkte sammeln!

Aktuelle Kongressberichte HNO

21.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

E-Zigaretten: eher Supplement als Replacement

In England nutzen bis zu 900.000 Menschen E-Zigaretten um mit dem Rauchen aufzuhören. Doch für viele Tabakraucher ist die E-Zigarette ein Genussmittel, das sie zusätzlich gebrauchen – ein Cocktail-Effekt, der schädlich sein kann.

15.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Strategien gegen Keime, die die Lunge entzünden

COVID-19 zum Trotz ist die schwere ambulant erworbene Pneumonie (sCAP) noch immer die numerisch häufigste Todesursache weltweit. Dies werde, so Tobias Welte, Hannover, in der COVID-Aufregung, „die manchmal in eine Hysterie übergeht“, oft vergessen. Und er erläuterte, was jeweils zu tun ist.

15.09.2020 | ERS 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Was Lunge und Bronchien schadet

Der Entwicklung von Atemwegserkrankungen wird, auf dem Boden einer genetischen Prädisposition, durch verschiedenste Faktoren Vorschub geleistet. Dazu gehören Luftschadstoffe, aber auch ein gastroösophagealer Reflux. Ansatz für neue Strategien im Umgang mit den pneumologischen Krankheitsbildern.


Blickdiagnosen

Schlauchförmiges Gebilde im Thorax

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Schwarz gefärbte Finger

Schwarz gefärbte Finger

Wie lautet Ihre Diagnose bei diesem 18-jährigen Mann, der über Fieber, Exantheme und Myalgien klagt?

Vielfältige Symptome von Kopf bis Fuß

Gingivitis

Die 64-jährige Patienten verspürt eine schleichend progrediente Belastungsdyspnoe, hat Einblutungen in den Unterschenkeln, Myalgien der Wadenmuskulatur und eine Zahnfleischentzündung. Zudem ist aus alten Arztbriefen eine Anorexia nervosa bekannt. Was vermuten Sie?

Blinder Passagier aus Thailand

Scharf begrenzte, erhabene, serpiginöse, lineare Rötung am Fuß.

Ein 39-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich wegen einer stark juckenden Hautveränderung am linken Fußrücken vor. Der Patient gibt an, dass er kurz zuvor aus einem zweiwöchigen Urlaub in Thailand zurückgekehrt sei. Dort habe er viel Zeit am Strand verbracht und im Sand gelegen.

Zu ungeduldig bei der Selbstbehandlung

Abschuppung der Haut am Zeigefinger

Ein 57-jähriger Mann stellte sich mit einem Hautdefekt an der Spitze des rechten Zeigefingers vor. Die körperliche Untersuchung ergab eine örtlich klar begrenzte Desquamation der Fingerhaut. Der Patient berichtete, dass er eine nahe dem Nagelrand gelegene Dornwarze selbst behandelt hatte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Der Bart ist weg an einem Fleck – aber warum?

Haarloses Areal im Bereich des Kinns.

Ein 43-jähriger Patient stellt sich mit einer seit zwei Monaten bestehenden haarlose Stelle am Bart vor – die sonstige Körperbehaarung ist nicht betroffen. Der Patient vermutet eine psychische Belastung als Ursache. Wie lautet die Diagnose?

Spritzerartige Flecken und Zuckungen bei Baby – was ist die Ursache?

Irregulär konfigurierte braune Makulä

Ein acht Monate altes Mädchen wird mit Pigmentstörungen am gesamten Integument vorgestellt. Im ersten Lebensmonat kam es vorübergehend zu Blasenbildung, anschließend erschienen die bräunlichen Flecken und im vierten Monat kamen Zuckungen an Armen und Beinen dazu – aktuell treten diese vier Mal pro Stunde auf. Ihre Diagnose?

Prall und ringförmig – Schmerzlose Blasen bei einer Fünfjährigen

Rosettenförmige Blasen

Bei einem fünfjährigen Mädchen bilden sich seit einer Woche rosettenartige, ringförmige, pralle Blasen am Rumpf und an den Extremitäten. Die schmerzlosen Blasen erschienen plötzlich und sind im Verlauf an Zahl und Größe gewachsen. Wie lautet Ihre Diagnose?

Seltene Differenzialdiagnose: Papeln sind nicht gleich Papeln

Papeln an Unterarmen

Seit acht Monaten bestehen bei einem 27-Jährigen asymptomatische Hautveränderungen im Gesicht, auf der Kopfhaut und an den Armen. Unter der Annahme einer Acne vulgaris wird eine Doxycyclin-Therapie verordnet. Als diese jedoch zu keiner Besserung führt, begeben sich die Ärzte auf Spurensuche.

Nässende Bläschen im Gesicht – vor drei Tagen war noch alles glatt

Nässende Bläschen am Mund

Im Gesicht eines 13-jährigen Jungen hat sich innerhalb von drei Tagen ein Ausschlag aus nässenden, leicht juckenden Bläschen und Krusten gebildet. Eine somatische Abklärung ergab keine weiteren auffälligen Befunde. Der Junge hatte auch kein Fieber. Wie lautet Ihre Diagnose?

Da ist doch was schief?

Deutliche Vorwölbung des linken Gaumenbogens.

Ein Anästhesist bemerkt zufällig eine deutliche Schwellung der linken Oropharynxwand seiner Patientin – aber nur auf einer Seite. Ein anschließend angeordnetes MRT unterstützt bei der Diagnose. Was ist Ihr Befund?

Knotige Läsion inguinal – vom Patienten unbemerkt

Solitäre inguinale Plaque bei 61-Jährigem

Bei einer Routinekontrolle wird bei einem 61-jährigen Patienten inguinal rechtsseitig eine knotige Läsion bemerkt. Die relativ scharf begrenzte, solitäre bräunlich-rötliche Plaque hat einen Durchmesser von etwa 1 cm. Der Patient hatte sie davor nicht gesehen und weder Schmerzen noch Juckreiz verspürt. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papulöse Plaques – was ist das Problem?

Dunkle Hautareale (braun-graue Plaques) bei einer 16-Jährigen.

Ein 16-jähriges Mädchen stellt sich mit Hautveränderungen in Form von dunkleren Arealen im Kopf-Hals-Bereich vor. Die vor sechs Monaten entdeckten schmutzig grau-braunen Plaques gehen zwar mit keinerlei anderen Symptomen einher – jedoch nehmen sie langsam an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Müde, abgemagert – und hyperpigmentiert

Dunkles Hautkolorit, insbesondere an den Handinnenflächen, bei einem 16-jährigen Jungen

Ein 16-jähriger Junge stellt sich wegen ausgeprägter Müdigkeit und körperlicher Erschöpfung vor. Seit acht Monaten leidet er unter morgendlichem Schwindel, seit dem Vorstellungstag auch unter Übelkeit und Erbrechen. Über die Zeit ist sein Hautkolorit langsam dunkler geworden. Wie lautet Ihre Diagnose?

Schmerzlose Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Schleimhautschwellung nach Molarenextraktion

Nach Entfernung des Zahnes 17 besteht bei einer 75-jährigen Osteuropäerin eine persistierende Schwellung im Bereich des rechten Gaumens. Die dezente Vorwölbung der Schleimhaut mit homogener Pachydermie ist bei Palpation weich-verschieblich und nicht schmerzhaft. Wie lautet Ihre Diagnose?

Knotige perianale Veränderung – ungefährlich, weil symptomlos?

knotige perianale Veränderung bei 78-Jährigem

Bei einem 78-jährigen Patienten ist vor zwei bis drei Jahren eine knotige perianale Veränderung aufgetreten. Die langsam, aber stetig wachsende Läsion ist dem Patienten zwar aufgefallen. Aufgrund von Symptomlosigkeit hat sie ihm jedoch keine Sorgen bereitet. Wie lautet Ihre Diagnose?

Papeln an Stirn und Nasenwurzel wachsen bei Hitze

Multiple transluzente Papeln im Bereich von Stirn und Nase

Bereits seit vielen Jahren bestehen bei einem 60-jährigen Patienten multiple, 2–5 mm große Papeln an der unteren Stirn und Nasenwurzel. Während der Sommermonate sowie bei einem Anstieg der Körpertemperatur in Zusammenhang mit vermehrtem Schwitzen bei körperlicher Arbeit nehmen die Läsionen an Größe zu. Wie lautet Ihre Diagnose?

Braune Stirn – Anlass zur Sorge?

auffällige Pigmentläsion an der Stirn eines 35-Jährigen

Einem 35-jährigen Patienten ist vor fünf Monaten erstmals eine braune Hautveränderung an der Stirn aufgefallen, die kontinuierlich größer geworden ist. Die unregelmäßig und schmutzig-bräunlich pigmentierte Makula ist ca. 8 × 4,5 cm groß und hat eine leicht papulöse, samtartig aufgeraute Oberfläche. Wie lautet Ihre Diagnose?

Wie Sterne auf der Haut

Nahaufnahme der Einzelläsionen

Bei einer 21-jährigen Patientin sind vor zwei Wochen multiple Hautveränderungen am ganzen Körper aufgetreten – zunächst an den Armen, später am ganzen Körper. Diese haben sich mit der Zeit verändert. Insgesamt zeigte sich das polymorphe Bild einer sogenannten Heubnerschen Sternkarte. Wie lautet Ihre Diagnose?

Hat sie den Knoten von der Arbeit mitgebracht?

Papillomatös wachsender Knoten am Unterarm

Bei einer 38-jährigen Schafzüchterin ist innerhalb von zwei Wochen an der Volarseite des rechten Unterarms ein schmerzhafter Knoten entstanden. Die Patientin klagt zudem über ein zunehmendes Krankheitsgefühl, subfebrile Temperaturen bis 38°C und eine Lymphknotenschwellung rechts axillär. Wie lautet Ihre Diagnose?

Praxis und Beruf

24.09.2020 | IT für Ärzte | Aus der Praxis-Zimmermann | Ausgabe 16/2020

"App auf Rezept" geht an den Start

GKV-Patienten haben ab sofort einen gesetzlichen Anspruch auf die Verordnung sogenannter digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) zulasten ihrer Krankenversicherung. Erste Apps und Services sollen in Kürze zertifiziert und verfügbar sein.

23.09.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Einheitliche Regeln, kürzere Quarantäne, Maske auf!

Wie geht Deutschland unter Pandemiebedingungen in die kalte Jahreszeit, wo sich naturgemäß mehr Menschen anstecken? Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat ihre Empfehlungen vorgelegt.

22.09.2020 | COVID-19 | Nachrichten

Ethikrat rät von Immunitätsausweis „zum jetzigen Zeitpunkt“ ab

Weil bislang ein belastbarer Nachweis über Grad und Dauer einer Immunität gegen das neuartige Coronavirus fehlt, rät der Deutsche Ethikrat von der Einführung von Immunitätsausweisen ab. Gesundheitsminister Jens Spahn muss umdisponieren.

Sonderberichte

30.07.2020 | Kopf-Hals-Tumoren | Sonderbericht | Onlineartikel

Fortgeschrittene Kopf-Hals-Plattenepithelkarzinome - TPEx*: bessere Lebensqualität gegenüber EXTREME bei vergleichbarer Wirksamkeit

Eine neue Analyse der TPExtreme-Studie belegt für Patienten mit rezidivierten/metastasierten Plattenepithelkarzinomen im Kopf-Hals-Bereich (r/m SCCHN) unter einer Therapie mit dem TPEx*- gegenüber dem EXTREME-Schema Verbesserungen der Lebensqualität. Mit TPEx*, gefolgt von einer Immuntherapie, wurde zudem ein medianes Gesamtüberleben (OS) von 21,9 Monaten erreicht.

Merck Serono GmbH

Mehr Wissen!

HNO: Aktuelles Wissen für Ihr Fachgebiet

Jetzt kostenlos testen!

Stellenangebote HNO

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bildnachweise