Skip to main content
main-content

Der Fortbildungsbereich für Mitglieder der ÖGKJ

My Springer Noch ohne Login?

Um das ÖGKJ-Angebot nutzen zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Falls Sie noch keinen Zugang haben, registrieren Sie sich jetzt kostenlos.

Wichtig: Geben Sie die Lieferadresse der Monatsschrift Kinderheilkunde an!

Monatsschrift Kinderheilkunde: Leitthema 6/2019

Pädiatrische Nephrologie

Die frühzeitige Diagnosestellung und Einleitung einer effektiven und möglichst nebenwirkungsarmen Therapie sind für die langfristige Morbidität und Lebensqualität nierenkranker Kinder entscheidend. Lesen Sie in dieser Ausgabe der Monatsschrift Kinderheilkunde mehr zu:

Nephrotisches Syndrom im Kindesalter

Nephrolithiasis und Nephrokalzinose im Kindesalter

Arterielle Hypertonie bei Kindern und Jugendlichen

Nephroprotektive Therapie am Beispiel des Alport-Syndroms

»

Deutschsprachige Pädiatrie-Zeitschriften

Englischsprachige Pädiatrie-Zeitschriften

Aktuelle Artikel aus der Monatsschrift Kinderheilkunde

01.07.2019 | Einführung zum Thema | Ausgabe 7/2019

Von Varianten und Störungen

Neue Wege zur Betreuung von Menschen mit Besonderheiten der Geschlechtsentwicklung

25.06.2019 | Leitthema | Ausgabe 7/2019

Operationsverbot bei Varianten der Geschlechtsentwicklung bis zur Einwilligungsfähigkeit

Diskussion aus dem Blickwinkel von Patientenorganisationen

03.06.2019 | Störung der Geschlechtsentwicklung | Leitthema | Ausgabe 7/2019

Besonderheiten der Geschlechtsentwicklung bei Kindern und Jugendlichen

Grundlagen, Diagnostik und Management

Aktuelle CME-Kurse für ÖGKJ-Mitglieder

08.07.2019 | Erkrankungen des Nervensystems bei Kindern | CME-Kurs | Kurs

Pathophysiologie der Synkope – Weg zu Diagnose und Management

Synkopen bei Kindern und Jugendlichen sind häufig, können aber auch schon im Säuglingsalter auftreten. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die komplexen neurokardiovegetativen pathophysiologischen Mechanismen als Ursache synkopaler Zustände und stellt Ihnen therapeutische Ansätze vor.

17.06.2019 | Allergie und Atopie in der Pädiatrie | CME-Kurs | Kurs

Allergie und Impfen – Ein Mythos wird entmystifiziert

Bei Patienten, Eltern und auch Mitarbeitern im Gesundheitssystem besteht die Sorge, dass die durchgeführten Impfprogramme die Entwicklung von Sensibilisierungen und klinisch relevanten Allergien fördern könnten. In diesem CME-Beitrag wird der Stand des Wissens zum Einfluss von Impfungen auf die Entwicklung von spezifischen Sensibilisierungen und manifesten allergischen Erkrankungen erläutert.

04.06.2019 | Appendizitis | CME-Kurs | Kurs

Appendizitis im Kindesalter

Ausführliche Anamnese und klinische Untersuchung sind die wichtigsten Maßnahmen bei Verdacht auf akute Appendizitis. Der CME-Kurs informiert über Diagnostik, Differenzialdiagnosen und Therapie. Hier wird meist die operative Appendektomie, in seltenen Fällen auch eine primär konservative Therapie gewählt.

07.05.2019 | Stottern | CME-Kurs | Kurs

Redeflussstörungen im Kindes- und Jugendalter

Redeflussstörungen finden sich bei etwa 1% der Kinder  und Jugendlichen. Der Schwerpunkt der CME-Fortbildung liegt auf der Therapie des Stotterns. Dabei werden die Empfehlungen aus der neuen S3-Leitlinie zur Pathogenese, Diagnostik und Behandlung von Redeflussstörungen berücksichtigt.

Die Fachzeitschrift Monatsschrift Kinderheilkunde vermittelt gesichertes Wissen aus allen Bereichen der Kinder- und Jugendmedizin. Die Zeitschrift bietet aktuelle Fortbildung für alle niedergelassenen und in der Klinik tätigen Pädiater.

Kernstück jeder Ausgabe ist das Schwerpunktthema: „State-of-the-Art“-Artikel fassen den aktuellen Wissensstand im Überblick zusammen. Der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen für die tägliche Arbeit. Die Rubrik „CME  Zertifizierte Fortbildung“ dient der individuellen Fort- und Weiterbildung.

Die Monatsschrift Kinderheilkunde gibt es auch als e.Paper zum bequemen Lesen unterwegs.

» weitere Informationen zur Zeitschrift

Zur aktuellen Ausgabe

Die ersten wissenschaftlichen Veröffentlichungen sind für jeden Mediziner ein wichtiger Schritt in seiner Karriere als Wissenschaftler. Wissenschaftliche Artikel sind entscheidend dafür, dass die eigene Arbeit in der Community wahrgenommen wird. Es geht darum, die eigenen Ideen national und international auszutauschen und sicherzustellen, dass die Ergebnisse Wirkung erzielen.
Die Online-Kurse der Autorenwerkstatt helfen, sich leicht einen Überblick über das Schreiben, Einreichen, begutachten und veröffentlichen eines Manuskripts zu verschaffen.

Jetzt informieren
Bildnachweise