Skip to main content
main-content

Gynäkologie und Geburtshilfe

Empfehlungen der Redaktion

17.01.2017 | Schwangerschaft | Nachrichten

Schwangerschaft verändert Hirnstrukturen über längere Zeit

Schwangerschaften gehen über längere Zeit mit neuroanatomischen Veränderungen einher, die sich mithilfe der Magnetresonanztomografie (MRT) nachweisen lassen. Betroffen sind jene Regionen im Gehirn, die für soziale Kognition zuständig sind.

Was war die Ursache für die Wucherung am Bauchnabel?

Zwei Frauen – eine Diagnose: Hätten Sie gewusst, was bei diesen beiden Patientinnen hinter den tumorösen Raumforderungen im Bereich des Nabels steckte? Wie die Mediziner zur Diagnose kamen und wie unterschiedlich die Fälle verliefen, lesen Sie in dieser Kasuistik.

Ist der perineale Ultraschall für die Diagnostik einer Zystozele geeignet?

Ein Deszensus genitalis kommt rel. häufig vor. Lesen Sie im folgenden Beitrag ob sich der Perinealultraschall zur Diagnostik einer Zystozele eignet und wie diese Methode von den Patientinnen akzeptiert wird.

Aktuelle Meldungen

17.01.2017 | Schwangerschaft | Nachrichten

Schwangerschaft verändert Hirnstrukturen über längere Zeit

Schwangerschaften gehen über längere Zeit mit neuroanatomischen Veränderungen einher, die sich mithilfe der Magnetresonanztomografie (MRT) nachweisen lassen. Betroffen sind jene Regionen im Gehirn, die für soziale Kognition zuständig sind.

16.01.2017 | Mamma | Nachrichten

Der Chirurg des Vertrauens macht den Unterschied aus

Frauen mit unilateralem Brustkrebs, die von ihrem Operateur entsprechend beraten werden, entschließen sich nur selten zu einer vorbeugenden Mastektomie der krebsfreien Brust.

10.01.2017 | Das Frühgeborene | Nachrichten

Känguru-Methode: Vorteile noch nach Jahrzehnten

Frühgeborene, die unter direktem Hautkontakt getragen werden, statt überwiegend im Inkubator zu liegen, profitieren von dieser Nähe offenbar in vielerlei Hinsicht. Selbst als junge Erwachsene sind die Vorteile der Känguru-Methode noch erkennbar.

Urindiagnostik für die Praxis

Werke, Künstler, Ausstellungen

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

20.12.2016 | Endometriumkarzinom | Algorithmus und Klassifikation | Ausgabe 1/2017

Behandlungsalgorithmen für das Endometriumkarzinom

Therapie Primärfall und Rezidiv

Das Endometriumkarzinom der Frau hat eine insgesamt günstige Prognose. Das relative Überleben liegt in Deutschland bei 80 %. In diesem Beitrag finden Sie Behandlungsalgorithmen zur Therapie von Primärfall und Rezidiv.

01.12.2016 | Krebsvorsorge in der Gynäkologie | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

HPV: Alle praxisrelevanten Fakten zur Impfung

Seit Einführung der Impfung von Mädchen und Frauen gegen humane Papillomviren wurde in vielen Ländern ein Rückgang präkanzeröser Läsionen nachgewiesen. Den Impfempfehlungen der STIKO kommen jedeoch nicht alle Frauenärzte nach. Daten und Anwendungshinweise zu den drei in Deutschland verfügbaren Impfstoffen liefert der nachfolgende Beitrag.

01.12.2016 | Zika | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Zikavirus: Übertragungswege, Diagnostik, Verhaltensempfehlungen

Wegen des Risikos einer Ansteckung der Schwangeren und somit der Schädigung des Fötus im ersten und frühen zweiten Trimenon sollten Frauen, die eine Reise in Ausbruchsgebiete planen, über die Gefahren und entsprechende Schutzmaßnahmen aufgeklärt werden.

Update Gynäkologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.12.2016 | Krebsvorsorge in der Gynäkologie | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

HPV: Alle praxisrelevanten Fakten zur Impfung

Seit Einführung der Impfung von Mädchen und Frauen gegen humane Papillomviren wurde in vielen Ländern ein Rückgang präkanzeröser Läsionen nachgewiesen. Den Impfempfehlungen der STIKO kommen jedeoch nicht alle Frauenärzte nach. Daten und Anwendungshinweise zu den drei in Deutschland verfügbaren Impfstoffen liefert der nachfolgende Beitrag.

01.12.2016 | Zika | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Zikavirus: Übertragungswege, Diagnostik, Verhaltensempfehlungen

Wegen des Risikos einer Ansteckung der Schwangeren und somit der Schädigung des Fötus im ersten und frühen zweiten Trimenon sollten Frauen, die eine Reise in Ausbruchsgebiete planen, über die Gefahren und entsprechende Schutzmaßnahmen aufgeklärt werden.

01.12.2016 | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Trotz HIV zu einem gesunden Baby

Die immer einfachere und effektivere Therapie und die gestiegene Lebenserwartung hat den Kinderwunsch HIV-positiver Frauen heute selbstverständlicher werden lassen. Was von der Paarberatung bis zur Betreuung des Neugeborenen zu beachten ist.

01.12.2016 | Infektionen in der Schwangerschaft | Fortbildung | Ausgabe 6/2016

Infektionen in der Schwangerschaft frühzeitig erkennen

Dank regelmäßiger Vorsorge sowie verbesserter diagnostischer und therapeutischer Möglichkeiten haben Infektionen in der Schwangerschaft als Risiko für Kind und Mutter an Bedeutung verloren. Umso tragischer ist es, wenn es zu einem Schaden kommt, weil Infektionen und ihre möglichen gefährlichen Folgen unbeachtet blieben.

Meistgelesene Artikel

Video-Beiträge

23.12.2016 | Fertilität und Kinderwunsch | Video-Artikel | Onlineartikel

Welchen Stellenwert haben Lebenstiländerungen bei Kinderwunsch?

Patienten davon zu überzeugen gesünder zu leben, ist nicht einfach. Davon können alle Ärzte ein Lied singen. Warum es aber gerade bei Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch durchaus sinnvoll ist, Lifestyle-Maßnahmen anzusprechen, erklärt Dr. Maren Goeckenjan im Videointerview.

22.12.2016 | Gynäkologische Onkologie | Video-Artikel | Onlineartikel

Vortrag: "Krebsfrüherkennung und Prävention"

Ob HPV-Screening, HPV-Impfung oder Mammographie: In seinem Vortrag "Krebsfrüherkennung und Prävention" fasst Experte Prof. Dr. Karl Ulrich Petry, Wolfsburg, die wichtigsten Studien des letzten Jahres zusammen.

21.12.2016 | Gynäkologische Onkologie | Video-Artikel | Onlineartikel

Vortrag: "Gutartige gynäkologische Tumoren"

Ob Uterus Myomatosus, Endometriose oder Extrauteringravidität: In seinem Vortrag "Gutartige gynäkologische Tumoren" fasst Experte Prof. Dr. Jürgen Hucke aus Wuppertal die wichtigsten Studien des letzten Jahres zusammen.

Neueste CME-Kurse

Blickdiagnosen

15.01.2017 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mama, es juckt und brennt da immer so…

Ein sechs Jahre altes Mädchen stellte sich wiederholt mit genitoanalem Juckreiz vor. Eine antimykotische Behandlung führte nicht zur Linderung der Symptome. Auffällig waren porzellanartige Veränderungen der Klitoris und der Labia minora. Was ist die Diagnose?

03.01.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ein Hustenstoß legt Tumor bloß

Ein 76-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich in der Klinik vor: Seit 3 Jahren rage ihm insbesondere postprandial und nach starkem Husten ein Tumor aus dem Mund, den er willentlich hochwürgen und anschließend wieder verschlucken könne. Was könnte das sein?

27.12.2016 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was brachte die Nasenspitze zum Erröten?

Ein 63-jähriger Patient hatte über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr eine zunehmende schmerzlose Hautveränderung an der Nase bemerkt. Was war die Ursache?

Jobbörse | Stellenangebote für Gynäkologen |

Zeitschriften für das Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise