Skip to main content
main-content

Psychiatrie

Empfehlungen der Redaktion

27.09.2021 | Apoplex | Nachrichten

Vorhofflimmern schädigt das Gehirn stärker als bisher vermutet

Vorhofflimmern erhöht nicht nur das Risiko für symptomatische Schlaganfälle, sondern auch für stumme Infarkte, Lakunen und Mikroblutungen. Dafür spricht eine schwedische Querschnittsanalyse.

24.09.2021 | ERS 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

e-Zigaretten und Cannabis – die modernen Drogen der Jugendlichen sind riskant

Nikotinabusus nimmt unter Erwachsenen weltweit ab, steigt aber gleichzeitig bei Kindern und Jugendlichen. Modern sind vor allem e-Zigaretten und Cannabis. Befürchtet werden beträchtliche Auswirkungen auf die Hirnentwicklung, wurde beim ERS-Kongress berichtet.

01.03.2021 | Psychoonkologie | Leitthema | Ausgabe 8/2021

Psychische Folgen nach Krebs – wer ist besonders belastet?

Neben den körperlichen Folgen kann eine Krebserkrankung und deren Behandlung auch vielfältige psychische Belastungen bedeuten. Psychische Spät- und Langzeitfolgen sind jedoch noch immer unterdiagnostiziert und unterbehandelt. Welche Patienten haben ein hohes Risiko für psychische Erkrankungen und wie sollte darauf in der medizinischen Routine reagiert werden?

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

24.09.2021 | Antidepressiva | Journal club | Ausgabe 9/2021

Wie setzt man Antidepressiva am besten ab?

Das Absetzen von Antidepressiva nach längerer Einnahme kann Entzugssymptome und Rebound-Depressionen verursachen. Daher sind Absetzstrategien gesucht, die diese beiden Risiken verringern. Folgende Strategien wurden im vorliegenden Review analysiert: Absetzen ohne weitere Maßnahmen (ausschleichend oder abrupt), Ausschleichen mit einer psychotherapeutischen Begleitung sowie Ausschleichen mit minimaler Zusatzunterstützung.

15.09.2021 | Häufige Beratungsanlässe in der Hausarztpraxis | Fortbildung | Ausgabe 5/2021

"Müde, schlapp und abgeschlagen"

Laut einer Umfrage sind knapp ein Drittel der Deutschen manchmal oder häufig müde. Dabei kommt ein bunter Strauß an Differenzialdiagnosen infrage. Welche Schritte zur Diagnose sind sinnvoll? Wie kann eine Überversorgung vermieden werden? Der Beitrag fasst für Sie die wichtigsten Differenzialdiagnosen und das daraus abgeleitete weitere Vorgehen zusammen.

12.08.2021 | COVID-19 | Schwerpunkt: Arbeit, Berufskrankheiten und Gesundheit | Ausgabe 9/2021 Zur Zeit gratis

Psychische Gesundheit im Gesundheitswesen: Die parallele Pandemie?

Ein substanzieller Anteil der Beschäftigten in der Krankenversorgung berichtet – auch schon vor der COVID-19-Pandemie – Beeinträchtigungen der psychischen Gesundheit in der Arbeit. Dieser Beitrag umreißt Wissensstand und Evidenz zu Fördermaßnahmen der psychischen Gesundheit im Gesundheitswesen.

Berufseinstieg und Praxisthemen

07.09.2021 | Endokrinopathien mit Diabetes mellitus | Fortbildung_CME | Ausgabe 4/2021

Glukokortikoidinduzierter Diabetes - daran denken, diagnostizieren und behandeln

Diabetes ist häufig assoziiert mit anderen Erkrankungen wie dem metabolischen Syndrom oder dem Cushing-Syndrom bei Glukokortikoidexzess. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Ursachen eines steroidindizierten Diabetes. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick zur Diagnostik und den Therapieoptionen.

31.08.2021 | Blut im Stuhl | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Vom Symptom zur Diagnose: peranale Blutung

Peranale Blutungen sind nicht selten und bei den Patienten mit einem hohen Maß an Angst verbunden. Jede auch noch so geringe Blutung wird oft primär mit der Diagnose "Krebs" assoziiert. Insofern zählen Blutungen im anorektalen Bereich zu häufigen Gründen für eine Vorstellung in der Proktologie.

31.08.2021 | Fettleber | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 4/2021

CME: Diagnostik und Therapie von hepatischen Steatosen

Die nicht alkoholische Fettlebererkrankung (NAFLD) gehört zu den drei Hauptindikationen für Lebertransplantationen in Deutschland. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Diagnostik und Differenzialdiagnostik. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über die vorhandenen Therapien.

13.08.2021 | Prävention und Rehabilitation in der Pneumologie | Schwerpunkt: Arbeit, Berufskrankheiten und Gesundheit | Ausgabe 9/2021

Berufskrankheiten der Atemwege und der Lunge sicher diagnostizieren!

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

19.09.2021 | COVID-19 | CME-Kurs | Kurs

Neuropsychiatrische Post-COVID-Symptome – Folgen von COVID-19

Dieser CME-Artikel soll Ihnen einen Überblick über neuropsychiatrische post-akute COVID-19-Symptome und deren Häufigkeit geben und informiert Sie darüber hinaus über mögliche Riskiofaktoren.

12.09.2021 | Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen | CME-Kurs | Kurs

Behandlung psychisch erkrankter Eltern – Awareness für Kinder stärken

Eine Sensibilisierung für die besonderen Herausforderungen in Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil und der richtige Umgang mit diesen müssen mehr in die Versorgung einfließen. Dieser CME-Beitrag zeigt Ihnen die (Entwicklungs‑)Risiken für Kinder psychisch erkrankter Eltern auf und hilft Ihnen dabei, die Elternkompetenz/Kindeswohlsituation richtig zu beurteilen und daraus Konsequenzen abzuleiten.

08.09.2021 | Psychiatrie und Psychosomatik | CME-Kurs | Kurs

Psychosoziale Therapien bei schwer psychisch kranken Menschen – Psychiatrischer Versorgungsalltag

Dieser CME-Artikel gibt Ihnen einen Einblick in die Vielfalt psychosozialer Therapien. Die Ziel der Behandlung liegen vor allem in der Stärkung verschiedener Funktionen, in der Verbesserung von Lebensqualität und in einer stärkeren Befähigung, ein weitestgehend unabhängiges und eigenständig gestaltetes Leben zu führen.

18.08.2021 | Affektive Störungen | CME-Kurs | Kurs

Tranylcypromin - ein Update – MAO-Hemmer zur Behandlung der Depression

Der Monoaminooxidasehemmer (MAO-Hemmer) Tranylcypromin ist trotz seines Interaktionspotenzials, der notwendigen Anpassung der Ernährung und seines Nebenwirkungsprofils ein wichtiger Therapiebaustein zur Behandlung der Depression. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die Besonderheiten bei der Therapie mit Tranylcypromin sowie die Kontraindikationen und Augmentationsmöglichkeiten. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über das Vorgehen im klinischen Alltag und die Nutzen-Risiko-Abwägung beim Einsatz von Tranylcypromin sowie die besondere Aufklärungspflicht.

Videos und Webinare

Interaktives Live-Webinar: Schmerz bei rheumatischen Erkrankungen

Schmerzen in Gelenken, Knochen oder Bindegewebe, reißende Muskeln, Morgensteifigkeit: Rheuma hat viele Gesichter und in den meisten Fällen ist eine effektive Schmerztherapie gefragt. Die wichtigsten praxisrelevanten Aspekte zum Thema „Schmerzen bei rheumatischen Erkrankungen“ fassen Expert*innen in diesem Webinar zusammen.

20.05.2021 | COVID-19 | Webinar | Onlineartikel

So viele Kinder macht der Lockdown psychisch krank

Ängste, depressive Symptome, psychosomatische Beschwerden: Die Folgen der Coronapandemie für die kindliche Psyche zeigen sich immer deutlicher. Mittlerweile habe sich die Wartezeit auf einen stationären Behandlungsplatz in ihrer Klinik verdoppelt, sagt Kinder- und Jugendpsychiaterin Dr. Reta Pelz. Ein Webinar über die psychosozialen Auswirkungen der Lockdowns auf Kinder und Jugendliche – und darüber was Eltern und Niedergelassene tun können. 

Webinar: Moderne Therapiekonzepte bei Kopfschmerzen und Migräne

Rund 70 Prozent aller Deutschen leiden unter Kopfschmerzen, wobei jeder 10. Erwachsene von Migräne betroffen ist. Entsprechend hoch ist der Bedarf an effektiver Prophylaxe und Therapie. Im Live-Webinar ging es um CGRP-Antikörper, multimodale Therapiekonzepte und schmerzpsychotherapeutische Verfahren in Klinik und Praxis. Sehen Sie hier das Video on Demand!

Kommentierte Studien

Neueste Kasuistiken

06.08.2021 | Wechselwirkungen und unerwünschte Wirkungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Umgang mit Nebenwirkungen bei psychopharmakologischen Therapien

Wie umgehen mit sexuellen Funktionsstörungen, Gewichtszunahmen oder einer Hypersalivation? In diesem Beitrag finden Sie spannende Fallberichte mit Lösungsansätzen aus dem klinischen Praxisalltag.

03.08.2021 | Rückenmarks- und Wirbelsäulentraumen | Der neurologische Notfall | Ausgabe 5/2021

"Time is Myelon" – atraumatisches Querschnittsyndrom im Blick

Häufig sind das Erkennen eines Querschnittssyndroms und die schnelle Zuordnung zu einer der zahlreichen Differenzialdiagnosen schwer.  Durch den raschen Beginn der richtigen Therapie können schwerwiegende Behinderungen verhindert und lebensbedrohliche Komplikationen rasch erkannt werden, wie drei Fallberichte eindrücklich zeigen.

23.07.2021 | Hypoglykämie | Kasuistiken

Diabetes & Manie: Wie zu viel Langzeitinsulin eine manische Dekompensation verursachen kann

Berichtet wird über eine Patientin mit bipolarer Störung, die nach Erhöhung der Insulindosis wegen nächtlichen Hypoglykämien eine Durchschlafstörung entwickelte und hierunter akut manisch dekompensierte. Daraufhin verweigerte sie die Medikation, was zur stationären Aufnahme führte.

Aktuelle Übersichtsarbeiten

24.09.2021 | ADHS | Übersicht Open Access

Online-Elterntraining für die Behandlung von Kindern mit externalisierenden Verhaltensproblemen und affektiver Dysregulation

Kognitiv-behaviorale Online-Elterntrainings wie der ADHS-Elterntrainer (Aufmerksamkeitsdefizit‑/Hyperaktivitätsstörung) und das ADOPT-Online-Elterntraining (affektive Dysregulation – Optimierung von Prävention und Therapie) können von Familien mit …

23.09.2021 | Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2021

Psychiatrische Erkrankungen in der Hausarztpraxis

Jeder zweite bis dritte Deutsche entwickelt in seinem Leben eine psychische Erkrankung. Der Anteil psychischer Erkrankungen am gesamten Krankenstand betrug 2014 in Deutschland 16,6%. Psychische Krankheiten weisen zudem die höchste Krankheitsdauer …

23.09.2021 | Rauchen und Raucherentwöhnung | CME Fortbildung | Ausgabe 9/2021

CME: Raucherentwöhnung mit Fokus auf onkologische Patienten

Allgemeinzustand, Lebensqualität und Prognose von Patienten mit Tabak assoziierten Krebserkrankungen verbessern sich, wenn die Betroffenen nach Diagnosestellung das Rauchen aufgeben. Den Tabakkonsum aufzugeben, stellt gerade in dieser Situation für die Patienten jedoch eine große Herausforderung dar und gelingt ohne professionelle Unterstützung meist nicht.

Aktuelle Kongressberichte

24.09.2021 | ERS 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

e-Zigaretten und Cannabis – die modernen Drogen der Jugendlichen sind riskant

Nikotinabusus nimmt unter Erwachsenen weltweit ab, steigt aber gleichzeitig bei Kindern und Jugendlichen. Modern sind vor allem e-Zigaretten und Cannabis. Befürchtet werden beträchtliche Auswirkungen auf die Hirnentwicklung, wurde beim ERS-Kongress berichtet.

26.07.2021 | EAN-Congress 2021 | Nachrichten

Erster oraler CGRP-Antagonist für die Migräneprophylaxe geht in die Zulassungsphase

Steht mit dem CGRP-Antagonisten Atogepant bald eine weitere Option für die medikamentöse Migräneprophylaxe zur Verfügung? Auf dem virtuellen Kongress der European Academy of Neurology präsentierten Forschende neue Daten zur Wirksamkeit und Langzeitverträglichkeit der Substanz.

09.07.2021 | EAN-Congress 2021 | Nachrichten

Indikator für das Ansprechen auf die Migräneprophylaxe

Italienische Forschende haben einen Summenscore zur Beurteilung des Ansprechens auf die Migräneprophylaxe entwickelt. In diesen Score fließen Veränderungen in vier Domänen ein: Monatliche Migräne- und Kopfschmerztage, Behinderungsgrad und Attackenschwere.

Praxis und Beruf

07.09.2021 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Klinik-Dienstplan nicht vom Betriebsrat abgesegnet – Zuschlag für Oberarzt rechtens

In tarifgebundenen Krankenhäusern Dienstpläne am Betriebsrat vorbei aufzustellen, kann unnötige Kosten verursachen. Das musste jetzt ein kommunales Klinikum in Baden-Württemberg erfahren.

03.09.2021 | Psychotherapie | CME | Ausgabe 5/2021

Rechtliche Grundlagen der Psychotherapie

Jede psychotherapeutische Tätigkeit ist an eine Reihe von Gesetzen, Rechtsgrundlagen und Ordnungen gebunden. Es muss zwischen Berufsrecht und Sozialrecht unterschieden werden. Im Weiteren sind zusätzliche übergeordnete rechtliche Rahmenbedingungen …

01.09.2021 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Warum Bundesbürger die 116 117 anrufen

Welche Beschwerden haben Patienten, die bei der Service-Hotline 116 117 anrufen? Das Zi hat nun erstmals knapp eine Million Anrufe auf den Behandlungsanlass hin untersucht. Corona spielt erwartungsgemäß eine große Rolle – aber nicht die größte.

Sonderformate

Depression behandeln. Natürlich.

Aktuelle Ergebnisse aus in-vitro- und in-vivo-Untersuchungen liefern detaillierte Erklärungen zum Wirkmechanismus von hochdosiertem Johanniskraut-Extrakt: Neu ist die Erkenntnis, dass der Johanniskraut-Extrakt bei chronischem Stress die deregulierte Stressantwort der überaktiven HPA-Achse sowie die Expression des Stressgens FKBP5 normalisieren kann. Mehr zum aktuellen Stand der Wissenschaft bei der Therapie von Depressionen erfahren Sie hier. 

ANZEIGE

Stellenangebote Psychiatrie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bücher Psychiatrie & Psychotherapie

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu
Bildnachweise