Skip to main content
main-content

Psychiatrie

Empfehlungen der Redaktion

08.07.2021 | Essstörungen | Schwerpunkt: Digitale Psychotherapie – Übersichten

Virtuelle Realität zur Behandlung von Essstörungen– Wo wo stehen

Eine potenzielle Ergänzung zur herkömmlichen Expositionsbehandlung bietet der Einsatz einer virtuellen Realität (VR). Sie bietet den Vorteil, wiederholt mit denselben Situationen arbeiten und Verhaltensalternativen ausprobieren zu können.  Die vorliegende Arbeit gibt einen umfangreichen Überblick über bisherige Befunde und diskutiert bestehende Forschungslücken.


23.07.2021 | ZNS-Schäden durch psychoaktive Substanzen | Nachrichten

Zunehmender Missbrauch – Neuropathien durch Lachgas

Bis zu 50 Lachgaskartuschen inhalieren manche junge Menschen täglich, um sich zu berauschen. Die Folgen beschreibt Dr. Einsiedler in vier eindrücklichen Fällen.

22.06.2021 | ASCO 2021 | Nachrichten

Über palliativ-onkologische Maßnahmen zu sprechen gibt Hoffnung

Gespräche zur palliativen Versorgung sind schwierig, aber sie sollten nicht aufgeschoben werden. Denn sie erschüttern nicht die Hoffnung von Patienten mit fortgeschrittenen Tumoren, sondern können sie sogar steigern

Coronavirus Corona-Update

Die aktuelle Entwicklung im Überblick: Nachrichten, Webinare, Übersichtsarbeiten.

Nachrichten

Login Icon Login für Nutzer

Um auf die Inhalte zugreifen zu können, loggen Sie sich bitte ein. Sie haben noch keinen Zugangsdaten? Hier geht es zur kostenlosen Registrierung.

Für Ärzte in Weiterbildung

Medizinwissen für den Klinikalltag

09.07.2021 | Leitsymptom Kopfschmerz | Podcast | Nachrichten

Psychotherapie bei Kopfschmerz: Wenn Pharmaka nicht ausreichen

Bei Kopfschmerzen sind nicht nur Medikamente wirksam – auch psychologische Verfahren können als Ergänzung oder auch als Alternative zu Pharmaka die Beeinträchtigung der Betroffenen lindern. Wo solche Verfahren ansetzen, welche Patient*innen profitieren und welche Elemente bei der Schmerzpsychotherapie essenziell sind, das erzählt Dipl.-Psychologin Eva Liesering-Latta, Königstein, in der Episode. 

23.04.2021 | Bewegungstherapie | Podcast | Nachrichten

Sport und Psyche: Wie Bewegung uns zufriedener macht

Durch Sport fühlen wir uns oft besser, entspannter und zufriedener. Welche Mechanismen stecken hinter diesen Effekten und wie können sie sinnvoll für die Behandlung psychisch Erkrankter genutzt werden? Prof. Andreas Ströhle, Charité Berlin, spricht in dieser Episode über die Möglichkeiten und Grenzen der Sport- und Bewegungstherapie.

08.04.2021 | Schlafmedizin | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2021

CME: Insomnie und Schlaganfall – Wie hängen sie zusammen?

Zwischen Schlaf- und Wachstörungen und Schlaganfall besteht ein bidirektionales Verhältnis. Einerseits stellen verschiedene Schlafstörungen Risikofaktoren für Schlaganfälle dar, anderseits kommt es nach einem Schlaganfall oft zu Ein- und Durchschlafstörungen, Fatigue und Tagesschläfrigkeit. Die Erkennung und Behandlung von Insomnien nach Schlaganfall sollen in diesem Artikel behandelt werden.

Berufseinstieg und Praxisthemen

15.07.2021 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Entlastungsassistenz: Mit eigener Praxis mehr Zeit für die Familie

Ärzte können bis zur Volljährigkeit ihrer Kinder eine Entlastungsassistenz einstellen, urteilte jetzt der Vertragsarztsenat am Bundessozialgericht. Insgesamt sind bis zu 36 Monate je Kind möglich.

09.06.2021 | Cannabinoide | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2021

CME: Cannabinoide – riskantes Rauschmittel oder nützliche Arznei?

Es ist gut belegt, dass das Risiko für das Auftreten psychischer Erkrankungen durch den Gebrauch von Cannabis signifikant steigt. Demgegenüber steht die Verschreibung von medizinischen Cannabisprodukten. Die Einsatzmöglichkeiten bergen Chancen, erfordern aber eine ausführliche Beratung und Aufklärung der Betroffenen sowie eine individuelle Bewertung der Risiken.

05.05.2021 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Ärztetag gibt grünes Licht für Facharzt für Infektiologie

Künftig soll es eine Facharzt-Weiterbildung für Innere Medizin und Infektiologie geben. Der 124. Deutsche Ärztetag zieht damit nicht nur die Lehren aus der Corona-Pandemie.

Mehr auf unserer Seite "Fit für den Facharzt"

Die Seite für Ärzte in Weiterbildung

Neueste CME-Kurse

11.07.2021 | Demenz | CME-Kurs | Kurs

Einwilligungsfähigkeit von Menschen mit Demenz – Einblicke in die S2k-AWMF-Leitlinie 108 – 001

Der nachfolgende CME-Kurs gibt Ihnen einen Ein- und Überblick in bzw. über die wichtigsten Empfehlungen der S2k-Leitlinie „Einwilligung von Menschen mit Demenz in medizinische Maßnahmen“. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf den relevanten medizinischen, rechtlichen, ethischen und psychologischen Anforderungen sowie den Handlungsempfehlungen für die Praxis.

20.06.2021 | COVID-19 | CME-Kurs | Kurs

Medizinisches Fachpersonal in der COVID-19-Pandemie: Psyche am Limit

Ziel dieses CME-Kurses soll es sein, Wissen über die besonderen Belastungsfaktoren von Mitarbeitern des Gesundheitswesens während der COVID-19-Pandemie zu vermitteln und eine Diskussion zur Verbesserung dieser Situation anzuregen. Außerdem erhalten Sie Informationen zum Thema: Probleme der Anerkennung von COVID-19 als Berufskrankheit.

09.06.2021 | Schizophrenie | CME-Kurs | Kurs

Antipsychotika in der Akuttherapie der Schizophrenie – Arzneimittelwirkungen und -nebenwirkungen

Zur Therapie der Schizophrenie empfehlen die aktuellen Leitlinien Antipsychotika als integralen Bestandteil der Behandlung. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über die Wirksamkeit und Nebenwirkungen verschiedener in Deutschland in der Akuttherapie der Schizophrenie zugelassener Antipsychotika. Außerdem stellt er die Bedeutung der Ergebnisse der Netzwerkanalyse zur Bestimmung unterschiedlicher Wirksamkeits- und Nebenwirkungsprofile von Antipsychotika für den klinischen Alltag vor.

31.05.2021 | Cannabinoide | CME-Kurs | Kurs

Cannabinoide: Riskantes Rauschmittel und Arznei gegen psychische Störungen

Das Risiko für das Auftreten psychischer Erkrankungen durch den Gebrauch von Cannabis steigt signifikant, gleichzeitig werden verschiedene medizinische Cannabisprodukte eingesetzt. Der CME-Kurs gibt einen Überblick zum Zusammenhang von Konsumbeginn, Dauer und THC-Gehalt und dem Risiko für das Auftreten von psychischen Störungen.

Videos und Webinare

20.05.2021 | COVID-19 | Webinar | Onlineartikel

So viele Kinder macht der Lockdown psychisch krank

Ängste, depressive Symptome, psychosomatische Beschwerden: Die Folgen der Coronapandemie für die kindliche Psyche zeigen sich immer deutlicher. Mittlerweile habe sich die Wartezeit auf einen stationären Behandlungsplatz in ihrer Klinik verdoppelt, sagt Kinder- und Jugendpsychiaterin Dr. Reta Pelz. Ein Webinar über die psychosozialen Auswirkungen der Lockdowns auf Kinder und Jugendliche – und darüber was Eltern und Niedergelassene tun können. 

05.11.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Das ist typisch für Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion

Riechstörungen bei SARS-CoV-2-Infektion unterscheiden sich in gewissem Rahmen von anderen postviralen Problemen mit dem Geruchssinn. Worauf Sie in Zeiten der Pandemie achten sollten, welche Prognose die Betroffenen haben und ob Nasenduschen therapeutisch etwas bringen oder nicht, erläutert Prof. Jan-Christoffer Lüers im Video. Inklusive Anleitung „Riechtest-Bauen: leicht gemacht"!

30.07.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19 überstanden – der mühsame Weg zurück ins Leben

In 9 eindrucksvollen Fallvorstellungen berichtet die Pneumologin Dr. Jördis Frommhold über die gravierenden und sehr heterogenen Krankheitsverläufe Ihrer Patienten in der "Postcorona-Rehabilitation", gibt Einblicke in die Reha-Maßnahmen und liefert, basierend auf diesen Erfahrungen, relevante Denkanstöße, die sowohl die klinische Akut-Therapie als auch die ambulante Folgeversorgung betreffen.

Kommentierte Studien

Neueste Kasuistiken

06.08.2021 | Wechselwirkungen und unerwünschte Wirkungen | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Umgang mit Nebenwirkungen bei psychopharmakologischen Therapien

Wie umgehen mit sexuellen Funktionsstörungen, Gewichtszunahmen oder einer Hypersalivation? In diesem Beitrag finden Sie spannende Fallberichte mit interessanten Lösungsansätzen aus dem klinischen Praxisalltag.

15.04.2021 | EKT | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

EKT-induzierte (Hypo-)manie?

Eine 50-jährige Patientin mit depressivem Syndrom wird in die psychiatrische Klinik aufgenommen. Vorangegangene Therapieversuche waren erfolglos, unter EKT entwickelte die Patientin ein Delir. Und auch ein neuer EKT-Versuch führt – zumindest auf den ersten Blick – zu einer Komplikation.

14.04.2021 | Rückenmarks- und Wirbelsäulentraumen | Neurologie | Ausgabe 3/2021 Open Access

Das funktionelle Querschnittsyndrom – ein Fallbericht

In der Akutsituation im Schockraum stellen neurologische Ausfälle immer eine diagnostische und in weiterer Folge auch therapeutische Herausforderung dar. Das verdeutlicht auch der Fall eines jungen Patienten mit funktionellem Querschnittsyndrom nach Trauma, der einige Überraschungen birgt.

Aktuelle Übersichtsarbeiten

26.07.2021 | Palliative Schmerztherapie | DGS | Ausgabe 4/2021

Wie mit Suizidwünschen schwerkranker Patienten umgehen?

Das berufsrechtliche Verbot der ärztlichen Suizidbeihilfe ist gefallen. Deshalb stellen wir hier Sorgfaltskriterien für eine ärztliche Suizidassistenz bei nachhaltigen Sterbewünschen schwer erkrankter Menschen vor. Denn niemand kann ernsthaft bestreiten, dass Ärzte die zuständige Berufsgruppe für kranke, sterbewillige Menschen sind.  

14.07.2021 | Orale Kontrazeption | Fortbildung | Ausgabe 4/2021

Hormonelle Kontrazeption und Depression

Eine dänische Studie sorgte für große Aufmerksamkeit, weil sie einen Zusammenhang zwischen der Einnahme hormoneller Kontrazeptiva und dem Auftreten von Depressionen und Suizid nahelegte. Lässt sich aus den erhobenen Daten wirklich ein kausaler Zusammenhang ableiten?

05.07.2021 | Burn-out | Originalarbeit Open Access

Achtsamkeit in der Schule (AISCHU) – Evaluation der Weiterbildung für Lehrkräfte zur Stressreduktion

Wegen der hohen Belastung von SchülerInnen und LehrerInnen im Setting Schule wird zunehmend die Bedeutung von Selbstregulationskompetenzen für die Förderung von Gesundheit, Wohlbefinden, Lernerfolg bzw. Arbeitszufriedenheit thematisiert. Weil …

Aktuelle Kongressberichte

26.07.2021 | EAN-Congress 2021 | Nachrichten

Erster oraler CGRP-Antagonist für die Migräneprophylaxe geht in die Zulassungsphase

Steht mit dem CGRP-Antagonisten Atogepant bald eine weitere Option für die medikamentöse Migräneprophylaxe zur Verfügung? Auf dem virtuellen Kongress der European Academy of Neurology präsentierten Forschende neue Daten zur Wirksamkeit und Langzeitverträglichkeit der Substanz.

09.07.2021 | EAN-Congress 2021 | Nachrichten

Indikator für das Ansprechen auf die Migräneprophylaxe

Italienische Forschende haben einen Summenscore zur Beurteilung des Ansprechens auf die Migräneprophylaxe entwickelt. In diesen Score fließen Veränderungen in vier Domänen ein: Monatliche Migräne- und Kopfschmerztage, Behinderungsgrad und Attackenschwere.

09.07.2021 | EAN-Congress 2021 | Nachrichten

CGRP-Antikörper während einer Migräneattacke verabreichen?

Ist es sinnvoll, lang wirksame Prophylaktika während einer Migräneattacke zu applizieren? In der Studie RELIEF wurde das nun erstmalig doppelblind randomisiert mit einem CGRP-Antikörper erprobt.

Praxis und Beruf

16.07.2021 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

MRT-Software: Quantitative Biomarker im Blick

Patienten mit einer genetischen Veranlagung für spinozerebelläre Ataxie stehen bei einem internationalen Projekt im Fokus, das den MRT-Ouput optimieren soll.

14.07.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Corona: Regierung verschärft Einreiseregeln

Gleichgültig, wo jemand in Urlaub war: Einen COVID-19-Impfnachweis oder einen negativen SARS-CoV-2-Test sollte man künftig immer parat haben. Gesundheitsminister Spahn schraubt gerade an der Einreiseverordnung. Was sich ändern soll.

14.07.2021 | COVID-19 | Nachrichten

Profit mit Corona? Kliniken weisen das zurück

Psychiatrie-Kliniken weisen den Vorwurf zurück, sie hätten mit den Corona-Freihaltepauschalen einen Reibach gemacht.

Sonderformate

Depression behandeln. Natürlich.

Aktuelle Ergebnisse aus in-vitro- und in-vivo-Untersuchungen liefern detaillierte Erklärungen zum Wirkmechanismus von hochdosiertem Johanniskraut-Extrakt: Neu ist die Erkenntnis, dass der Johanniskraut-Extrakt bei chronischem Stress die deregulierte Stressantwort der überaktiven HPA-Achse sowie die Expression des Stressgens FKBP5 normalisieren kann. Mehr zum aktuellen Stand der Wissenschaft bei der Therapie von Depressionen erfahren Sie hier. 

ANZEIGE

Stellenangebote Psychiatrie

Zeitschriften für Ihr Fachgebiet

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.


Weiterführende Themen

Bücher Psychiatrie & Psychotherapie

So fügen Sie SpringerMedizin.de wie eine App zum Homescreen Ihres Smartphones hinzu
Bildnachweise