Skip to main content
main-content

AINS

Empfehlungen der Redaktion

Kennzahlen in der Leitstelle

Anhand welche Kenngrößen die Qualität einer Leitstelle gemessen werden kann, zeigen zwei Beispiele aus Baden-Württemberg und Bayern. Der Fokus liegt hierbei auf der Erstbearbeitungszeit in der Leitstelle, auf der Gesprächsannahmezeit bei Rettungsdiensteinsätzen sowie auf der mehrschichtigen und verknüpften Darstellung verschiedener Kennzahlen und Indikatoren anhand einer Balanced Scorecard für die Leitstelle. 

13.01.2017 | Hirnblutung | Nachrichten

Kaum Nutzen für intraventrikuläres rt-PA bei Hirnblutung

Alteplase kann die Prognose bei intraventrikulären Blutungen kaum verbessern: Die Sterberate sinkt damit zwar etwas, gleichzeitig steigt jedoch die Rate von Überlebenden mit schwersten Behinderungen.

Infektionen bei immunkompromittierten Patienten

Immunkompromittierung birgt immer ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung infektiöser Komplikationen. Patienten nach solider Organtransplantation sind besonders gefährdet – in dieser Patientengruppe bilden Infektionen die zweithäufigste Todesursache. Prophylaxe und Impfungen sollten daher konsequent eingesetzt werden. 

Blickdiagnose Icon Blickdiagnose

Schärfen Sie Ihren diagnostischen Blick mit unseren interaktiven Blickdiagnosen

Aktuelle Meldungen

13.01.2017 | Hirnblutung | Nachrichten

Kaum Nutzen für intraventrikuläres rt-PA bei Hirnblutung

Alteplase kann die Prognose bei intraventrikulären Blutungen kaum verbessern: Die Sterberate sinkt damit zwar etwas, gleichzeitig steigt jedoch die Rate von Überlebenden mit schwersten Behinderungen.

10.01.2017 | Kardiopulmonale Reanimation | Nachrichten

Herzstillstand: In jedem Fall Transport zur Klinik!

US-Notfallmediziner empfehlen, jeden Patienten mit nicht traumatisch bedingtem Herzstillstand außerhalb der Klinik in ein Krankenhaus zu transportieren. 

10.01.2017 | Intensivmedizin | Nachrichten

Herzstillstand gefährdet auch Bettnachbarn

Verschlechtert sich der Gesundheitszustand eines Patienten auf Station massiv, kann das auch Patienten in Gefahr bringen, die nicht unmittelbar selbst betroffen sind.

Update AINS

Kongressdossiers

Kommentierte Studienreferate

  • 17.01.2017 | Pneumonien | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Ambulant erworbene Pneumonie

    Procalcitonin: Neues Einsatzgebiet in der Intensivtherapie

    Lässt sich bei Patienten mit ambulant erworbener Pneumonie (CAP) das Risiko für eine stationäre Intensivtherapie anhand einer Procalcitonin-Bestimmung einschätzen? Antwort und Kommentar dazu, lesen Sie hier.

    Autoren:
    Dr. med. Mavi Schellenberg, Matthias Rötting

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.12.2016 | Leitsymptom Diarrhö | FORTBILDUNG . Kasuistik | Ausgabe 21-22/2016

Anhaltende neurologische Symptome nach Fischverzehr

Kurz nach Verzehr einer Fischmahlzeit auf Kuba setzte bei einem Ehepaar eine heftige Diarrhö ein. In den folgenden Tagen entwickelten sich zusätzlich unterschiedliche neurologische Symptome wie Jucken an Händen und Füßen und Parästhesien um den Mund. Was steckte dahinter?

17.11.2016 | Allgemeine Notfallmedizin | Leitthema | Ausgabe 8/2016

Kennzahlen in der Leitstelle

Das erste institutionalisierte Glied in der Rettungskette ist die Leitstelle. Dort erfolgen die Kernprozesse Annahme bzw. Aufnahme von Not- und Anrufen, die Disposition und Alarmierung sowie die weitere Einsatzbegleitung. Zur Abbildung des …

09.11.2016 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Notfälle im Kindes- und Jugendalter | Ausgabe 12/2016

Notfallmedizinische Versorgung von Kindern in Prähospitalphase und Klinik

Pädiatrische Aspekte und Tracerdiagnosen im Eckpunktepapier 2016

Im August 2016 erschien in der Zeitschrift Notfall + Rettungsmedizin das „Eckpunktepapier 2016 zur notfallmedizinischen Versorgung der Bevölkerung in der Prähospitalphase und in der Klinik“ [ 2]. Es stellt die Überarbeitung des Eckpunktepapiers aus dem Jahr 2007 [ 3] dar, das wichtige Rahmenbedingungen und Ziele definiert hat sowie als Grundlage für Strukturanforderungen und die notfallmedizinische Planung diente. 

Urindiagnostik für die Praxis

Werke, Künstler, Ausstellungen

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

22.12.2016 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Peridurale Anästhesie zur Fetoskopie

Fetoskopische Eingriffe ermöglichen die pränatale Therapie bestimmter fetaler Erkrankungen wie z. B. der kongenitalen Zwerchfellhernie. In interdisziplinärer Absprache können viele Interventionen in Regionalanästhesie durchgeführt werden. Unsere …

19.12.2016 | Leitthema | Ausgabe 1/2017

ASA-Klassifikation

Die Klassifikation der American Society of Anesthesiologists (ASA-Klassifikation) ist eine flächendeckend angewandte Kategorisierung des präoperativen Status von Patienten. Sie hat einen guten prädiktiven Wert bezüglich der perioperativen …

09.12.2016 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Full-Scale-Simulation in der anästhesiologischen Lehre und Weiterbildung in Deutschland

Vor über 20 Jahren wurde modernes Simulationstraining in der Anästhesiologie eingeführt. 2003 erfolgte die DGAI-Initiative zur Ausstattung anästhesiologischer Lehrstühle mit Patientensimulatoren. Mittlerweile wird bereits intensiv eine Integration …

09.12.2016 | Klinische Pharmakologie | Ausgabe 1/2017

Gerinnungsfaktor XIII

Faktor XIII (FXIII) spielt eine wichtige Rolle für den suffizienten Ablauf der Hämostase. In den vergangenen zehn Jahren ist den angeborenen Mangelzuständen, aber vor allem auch dem erworbenen FXIII-Defizit vermehrt Aufmerksamkeit in der …

Unser Kooperationsangebot


Mit e.Med Interdisziplinär können Sie sich zu einem Update Ihrer Wahl zum Sonderpreis anmelden! Sie sparen bis zu 100€.

Außerdem erhalten Sie mit dem e.Med-Abo den Zugang zu Premium-Inhalten und CME-Fortbildungen von SpringerMedizin.de. Gezielt recherchieren, effizient fortbilden, schnell und aktuell informieren. Inklusive einer gedruckten Fachzeitschrift nach Wahl. 

Mehr dazu

Meistgelesene Artikel

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

20.10.2016 | Spezielle Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Problemfälle in der Notaufnahme

23.01.2016 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Sechsstellige Summe gegen zwei Ärzte

09.06.2016 | Diagnostik und Monitoring | Bild und Fall | Ausgabe 8/2016

Der Mann, der es leid war, krank zu sein

Video-Beiträge

23.10.2016 | Spezielle Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Patient mit Hypothermie

An einem kalten Novemberabend birgt die Feuerwehr einen etwa 20-jährigen Mann aus einem größeren Fluss. Der Notarzt ist vor Ort, der Patient somnolent. Das EKG zeigt einen Sinusrhythmus mit verbreiterten QRS-Komplexen. Womit müssen Sie rechnen, wenn dieser Patient in der NA eintrifft?

20.10.2016 | Spezielle Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Problemfälle in der Notaufnahme

Wenn Patienten plötzlich gewalttätig werden, erheblich intoxikiert sind oder wenn hinter einer scheinbar banalen Synkope vielleicht doch mehr steckt, dann zählt jede Minute. Tipps & Tricks, wie Sie in solchen Situationen erfolgreich vorgehen können, erhalten Sie von PD Dr. Busch vom UNZ Freiburg.

10.06.2016 | DGIM 2016 | Kongressbericht | Onlineartikel

Tipps zum Tumorlysesyndrom

Ein Tumorlysesyndrom kann bei allen Tumorentitäten auftreten – mit und ohne Chemotherapie, betont Prof. Dr. Michael Kiehl aus Frankfurt (Oder). Was Sie vorbeugend tun können und wie Sie im Fall des Falles behandeln, erklärt der Onkologe im Video-Interview.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

Sonderbericht

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Blickdiagnosen

15.01.2017 | Kinder- und Jugendgynäkologie | Blickdiagnose | Onlineartikel

Mama, es juckt und brennt da immer so…

Ein sechs Jahre altes Mädchen stellte sich wiederholt mit genitoanalem Juckreiz vor. Eine antimykotische Behandlung führte nicht zur Linderung der Symptome. Auffällig waren porzellanartige Veränderungen der Klitoris und der Labia minora. Was ist die Diagnose?

03.01.2017 | Krankheiten der Mundschleimhaut | Blickdiagnose | Onlineartikel

Ein Hustenstoß legt Tumor bloß

Ein 76-jähriger, ansonsten gesunder Patient stellt sich in der Klinik vor: Seit 3 Jahren rage ihm insbesondere postprandial und nach starkem Husten ein Tumor aus dem Mund, den er willentlich hochwürgen und anschließend wieder verschlucken könne. Was könnte das sein?

27.12.2016 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was brachte die Nasenspitze zum Erröten?

Ein 63-jähriger Patient hatte über einen Zeitraum von circa einem halben Jahr eine zunehmende schmerzlose Hautveränderung an der Nase bemerkt. Was war die Ursache?

Zeitschriften für das Fachgebiet AINS

Jobbörse | Stellenangebote für AINS |

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise