Dermatologie

Empfehlungen der Redaktion

Behandlung von thermischen Verletzungen bei Kindern

Verbrennungen und Verbrühungen gehören zu den schwersten Traumen im Kindesalter. Die Handlungsempfehlung der S2k-Leitlinie "zur Behandlung thermischer Verletzungen im Kindesalter" ist hier für Sie graphisch zusammengefasst.

CME: Therapie des Basalzellkarzinoms

Das Basalzellkarzinom (BCC) ist der häufigste maligne Tumor hellhäutiger Menschen. Worauf es bei der Diagnostik ankommt, was Sie zu den molekularpathologischen Mechanismen der Entstehung wissen sollten und wie die leitliniengerechte Therapie aussieht, erfahren Sie hier.

20.07.2016 | Schäden durch UV-Strahlen | Nachrichten

Keine Chance für fettige Sonnencremes

Lässt sich eine Sonnencreme gut auf der Haut verteilen? Hinterlässt sie Spuren oder riecht sie unangenehm? Für Konsumenten sind solche Eigenschaften oft wichtiger als der Sonnenschutz.

Blickdiagnose Icon Blickdiagnose

Schärfen Sie Ihren diagnostischen Blick mit unseren interaktiven Blickdiagnosen

Aktuelle Meldungen

22.07.2016 | Laser | Nachrichten

Giftige Rauchwölkchen beim Haare-Lasern

Wenn Haare unterm Laserstrahl verdampfen, riecht das nicht nur schlecht, es entstehen auch toxische Substanzen: Die Werte für Kohlenmonoxid und Blausäure-Vorstufen in der Atemluft werden teilweise um das 300-Fache überschritten.

20.07.2016 | Schäden durch UV-Strahlen | Nachrichten

Keine Chance für fettige Sonnencremes

Lässt sich eine Sonnencreme gut auf der Haut verteilen? Hinterlässt sie Spuren oder riecht sie unangenehm? Für Konsumenten sind solche Eigenschaften oft wichtiger als der Sonnenschutz.

17.07.2016 | Melanom | Nachrichten

Pigmentläsion: Lasertherapie mit bitteren Folgen

Essener Dermatologen erinnern daran, dass Melanome der Haut gerade dort entstehen können, wo zuvor Pigmentläsionen per Laser entfernt worden sind, und das bis zu zehn Jahre danach.

Kommentierte Studienreferate

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.07.2016 | Reisemedizin | Fortbildung | Ausgabe 4/2016

Verletzungen durch Quallen

Verletzungen durch Quallen sind häufig, sie werden durch die Nesselkapseln der Quallen verursacht. Die Klinik der Quallenvergiftungen variiert sehr stark, die Bandbreite reicht von nur leicht ausgeprägten Erythemen mit mildem Juckreiz bis hin zu Todesfällen. Lokal- und Notfalltherapie im Überblick.

30.06.2016 | Hautkrankheiten der äußeren Genitalien | CME | Ausgabe 7/2016

Hauterkrankungen am äußeren männlichen Genitale

Teil 2: Infektiöse und maligne Hauterkrankungen

Die Inspektion der Genitalhaut sollte Bestandteil einer urologischen und andrologischen Untersuchung sein, da sie unter anderem die Möglichkeit einer frühzeitigen Diagnostik von malignen Neoplasien und infektiösen Erkrankungen bietet.

07.06.2016 | Melanom | Leitthema | Ausgabe 7/2016

Molekulare und immunhistochemische Diagnostik beim Melanom

Die diagnostischen Möglichkeiten beim Melanom sind größer geworden, gleichzeitig sind die Anforderungen an diese deutlich gestiegen, insbesondere aufgrund der rasanten therapeutischen Fortschritte bei metastasierten Tumoren.

Update Dermatologie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

01.07.2016 | Reisemedizin | Fortbildung | Ausgabe 4/2016

Verletzungen durch Quallen

Verletzungen durch Quallen sind häufig, sie werden durch die Nesselkapseln der Quallen verursacht. Die Klinik der Quallenvergiftungen variiert sehr stark, die Bandbreite reicht von nur leicht ausgeprägten Erythemen mit mildem Juckreiz bis hin zu Todesfällen. Lokal- und Notfalltherapie im Überblick.

01.07.2016 | Fortbildung | Ausgabe 4/2016

Behalten Sie den Überblick!

Hautveränderungen im Genitalbereich können in Aussehen und Krankheitswert variieren. Auch die Ursachen sind zahlreich und können — etwa wenn die zugrundeliegende Krankheit oder die Lokalisation im Schambereich selten ist — schwer dingfest zu …

01.07.2016 | Fortbildung | Ausgabe 4/2016

Charakteristische Symptome weisen den diagnostischen Weg

Das Lymphogranuloma venereum ist eine sexuell übertragbare Erkrankung, die in Europa vergleichsweise selten vorkommt, deren Häufigkeit jedoch zunimmt. Besonders bei männlichen HIV-positiven Patienten mit entsprechender Sexualanamnese sollte daher …

01.07.2016 | Fortbildung | Ausgabe 4/2016

Impfquoten lassen zu wünschen übrig

In Deutschland empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) die HPV-Impfung bisher nur für Mädchen ab neun Jahren. Doch auch Jungen und Erwachsene können von der Immunisierung profitieren. Welche Erfahrungen gibt es diesbezüglich in anderen …

Video-Beiträge

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Online-Artikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

Die neue europäische Leitlinie zur Wiederbelebung empfiehlt bewährte Standards, aber auch einige Neuerungen: Eine Checkliste nennt die 10 wichtigsten Aspekte der Leitlinie, Prof. B. W. Böttiger erklärt in Videointerview, was Ärzte wissen müssen und in der Zeitschrift Notfall+Rettungsmedizin erscheint die offizielle deutsche Übersetzung.

08.02.2016 | Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) | Video-Artikel | Online-Artikel

Wenn Traumafolgestörungen unbehandelt bleiben

Viele der in Deutschland lebenden Flüchtlinge sind schwer traumatisiert – doch Zugang zu angemessener psychotherapeutischer Behandlung erhalten die wenigsten. Wie geht es weiter mit den Betroffenen, wenn Traumafolgestörungen unbehandelt bleiben? Ein Video-Interview.

02.02.2016 | Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen | Video-Artikel | Online-Artikel

Traumatisiert? Das sind Symptome und Warnzeichen

Dem Arzt fällt ein Kugelschreiber herunter und der Patient ist zu Tode erschrocken: Diese erhöhte Schreckhaftigkeit kann auf eine Traumafolgestörung hindeuten. Weitere Warnzeichen erläutert Psychotherapeut Dr. Frank Enning – konkrete Tipps für den Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen in der Praxis.

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

17.05.2016 | Maligne Tumoren der Haut | Sonderbericht | Sammlung

Melanom: Prognose weiter verbessert

MSD Sharp & Dohme GmbH

Blickdiagnosen

24.07.2016 | Erkrankungen von Nase, Nebenhöhlen und Gesicht | Blickdiagnose | Online-Artikel

Ein Ekzem am Steg, das sich trotz Salben nicht regt

Ein 74-jähriger Patient stellt sich mit einem Ekzem im Naseneingang rechts vor, das sich seit zwei Monaten als resistent gegenüber bisherigen Therapien erwies. Trotz Behandlung mit Salben auf Antibiotika- und Kortisonbasis trat keine Besserung ein. Was steckt dahinter?

17.07.2016 | Reisemedizin | Blickdiagnose | Online-Artikel

Was hat sich dieser Patient am Strand „eingetreten“?

Ein 60-jähriger deutscher Mann stellt sich nach Urlaubsaufenthalt in Sri Lanka mit einer lividen Schwellung und Blasenbildung im Bereich des linken Vorfußes vor. Nach Befundverschlechterung erfolgt die Einweisung in die Klinik. Wie lautet Ihre Diagnose?

11.07.2016 | Innere Medizin | Blickdiagnose | Online-Artikel

Schlauchformiges Gebilde im Thorax

Wie lässt sich dieser Befund erklären?

Stellenangebote für Dermatologen | Monster Logo

Zeitschriften für das Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Updates regelmäßig per eMail bekommen?

Bestellen Sie kostenlos unseren kostenlosen Update-Newsletter zu Ihrem Fach- oder Interessensgebiet und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Weiterführende Themen

Bildnachweise