Skip to main content
main-content

Panorama

Leistungssportler entwickeln häufiger Vorhofflimmern

Radfahrer im Rennen

Vorhofflimmern tritt bei Leistungssportlern häufiger auf als bei Nichtathleten. Welche Gruppen besonders gefährdet sind, wurde in einer britischen Metaanalyse deutlich.

Professionell trauern? Zum Umgang mit Todesfällen

Verzweifelte Ärztin

In der Onkologie entstehen infolge langer Krankheitsverläufe mitunter Beziehungen, die von Nähe und Sympathie geprägt sind. Über private Trauer gibt es viele Befunde, doch wie trauern Fachkräfte? Der Beitrag fasst Studien seit dem Jahr 2000 zusammen und zeigt auf, wie auch im beruflichen Umfeld offen getrauert werden kann. 

CME: So gelingt der Schulbesuch von Kinder mit Diabetes

Mädchen mit Stechhilfe

Kinder mit Diabetes stehen vor der Aufgabe, ihre Stoffwechselwerte zu überwachen und Therapieregeln einzuhalten. Je jünger sie sind, umso mehr sind sie auf die Unterstützung durch Erwachsene angewiesen. Der CME-Kurs zeigt, wie ein Schulbesuch mit verlässlicher Diabetestherapie gelingen kann.

Das sind die Nebenwirkungen der Maske bei Kindern

Kind und Mutter mit Atemschutz

Die Berichte über Beschwerden durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bei Kindern und Jugendlichen häufen sich. Doch was davon kommt tatsächlich wie häufig vor? Erstmalig liefert nun ein Online-Register im Rahmen der Coronakinderstudien „Co-Ki“ systematisch Einblick in die Realität. Nach ihren Beobachtungen gefragt, ging das Register unter Eltern, Ärzt*innen und Pädagog*innen „viral“.  

Über Schulangst und verwandte Probleme

Müder Junge über Schulaufgaben

Florian ging stets gern in die Schule. In der dritten Klasse bekam er eine neue Lehrerin, er wurde immer stiller. Die Eltern erfuhren, dass die Lehrerin Florian von den anderen Kindern weggesetzt hatte und er nun allein saß. Ein Fall von Schulangst? Was kann der Kinderarzt tun?

Nachrichten

Aus unseren Zeitschriften

11.03.2021 | Palliativmedizin | Psychoonkologie | Ausgabe 7/2021

Professionell trauern? Zum Umgang mit Todesfällen

Zum funktionalen Umgang mit Todesfällen in der Onkologie

In der Onkologie entstehen infolge langer Krankheitsverläufe mitunter Beziehungen, die von Nähe und Sympathie geprägt sind. Über private Trauer gibt es viele Befunde, doch wie trauern Fachkräfte? Der Beitrag fasst Studien seit dem Jahr 2000 zusammen und zeigt auf, wie auch im beruflichen Umfeld offen getrauert werden kann. 

Autor:
Dr. phil. Klaus Lang

16.07.2021 | Panorama | praxis | Ausgabe 4/2021

Von Damaskus nach Rostock - ein Zahnmedizinstudent aus Syrien berichtet

Mouaz Kachkoul war 21, als er seine Heimatstadt Damaskus verlassen musste. Mit Hilfe eines Studentenvisums kam er nach Deutschland, und zwar in die Hansestadt Rostock. Dort hatte sein Vater Jahre zuvor promoviert und eine Zeit lang gearbeitet.

27.06.2021 | Praxis und Beruf | Praxis aktuell | Ausgabe 6/2021

Geschlechterfaire Sprache: "Gendergaga" oder geboten?

Immer mehr deutschsprachige medizinische Einrichtungen, Praxen und Verbände stellen auf genderfaire Sprache um oder erwägen, dies zu tun. Das führt nicht selten zu Kritik. Wo diese Kritik empirisch prüfbare Zusammenhänge berührt, basiert sie häufig auf Fehlannahmen, wie eine Zusammenschau der aktuellen Forschungslage zeigt. Gleichzeitig bleiben noch etliche Fragen offen.

Autor:
Moritz Borchers

24.06.2021 | Panorama | Magazin | Ausgabe 12/2021

Ohrwürmer verhindern einen erholsamen Schlaf

Zum Einschlafen Musik hören? Vielleicht keine so gute Idee. Denn wenn man sich dabei einen Ohrwurm einfängt, wirkt sich das negativ auf die Schlafqualität aus. So das Ergebnis aus einer aktuellen Studie, getestet wurde mit Popsongs von Taylor Swift, Carly Rae Jepsen und Journey.

Autor:
Karl-Heinz Patzer

09.03.2021 | Diabetes im Kindesalter | CME | Ausgabe 4/2021

CME: So gelingt der Schulbesuch von Kinder mit Diabetes

Kinder mit Diabetes stehen vor der Aufgabe, ihre Stoffwechselwerte zu überwachen und Therapieregeln einzuhalten. Je jünger sie sind, umso mehr sind sie auf die Unterstützung durch Erwachsene angewiesen. Der CME-Kurs zeigt, wie ein Schulbesuch mit verlässlicher Diabetestherapie gelingen kann.

Autoren:
Prof. Dr. rer. nat. Karin Lange, Prof. Dr. med. Olga Kordonouri

27.05.2021 | Erlebnisse aus der Praxis | Geschichten aus der Praxis | Ausgabe 10/2021

Wir steigen aus der Corona-Impfung wieder aus

Die Corona-Impfung nehmen die Praxen derzeit voll in Beschlag. Hier berichtet eine Kollegin, warum sie zwar voller Euphorie in die Impfkampagne gestartet ist, dann aber doch den Entschluss gefasst hat, wieder mit dem Impfen aufzuhören.

Autor:
Dr. med. Ingke Hamm

29.04.2021 | Erlebnisse aus der Praxis | Geschichten aus der Praxis | Ausgabe 8/2021

Corona-Impfungen: Wie läuft es bei Ihren Kollegen?

Endlich sind die Hausärzte bei der Corona-Impfkampage dabei! Das ist schön für die Patienten, stellt die Praxen aber vor tausend neue Probleme. In der MMW berichten Leserinnen und Leser von Ihren Erfahrungen mit der Impfung. In dieser Folge berichtet eine Ärztin von der verflixten 7. Dosis.

Autor:
Dr. med. Gisela Gieselmann

13.04.2021 | Rezidivierende depressive Störungen | CME | Ausgabe 5/2021

Sport und körperliche Bewegung bei unipolarer Depression

Prävention, Therapie und neurobiologische Wirkmechanismen

Sportinterventionen gewinnen im Bereich der Therapie und Prävention der unipolaren Depression zunehmend an Bedeutung. Die vorliegende Übersichtsarbeit zielt auf eine praxisnahe Vermittlung der neurobiologischen Wirkmechanismen von …

Autoren:
Dr. Jonathan Repple, Dr. Nils Opel

01.04.2021 | Erlebnisse aus der Praxis | Geschichten aus der Praxis | Ausgabe 6/2021

Die neue Kurtisane macht ihn glücklich

n der Rubrik "Geschichten aus der Praxis" berichten Ärzt*innen von bemerkenswerten Erlebnisse aus ihrem Berufsalltag. In dieser Folge zeigt sich, wie Missverständnisse dazu beitragen können, Patienten in einem ganz anderen Licht erscheinen zu lassen – und wie erleichternd es sein kann, wenn sich diese aufklären.

Autor:
Dr. med. Luise Hess

16.03.2021 | Panorama | Arzt und Recht | Ausgabe 3/2021

Jüngere Ärzte legen mehr Wert auf Selbstverwirklichung

Im Gesundheitswesen steht nicht nur ein Generationswechsel an, sondern auch ein Wertewandel. Jüngere Heilberufler legen mehr Wert auf Familie und Freizeit sowie Digitalisierung, zeigt eine aktuelle Umfrage.

Autor:
Sybille Cornell

Videos

13.02.2019 | DGGG 2018 | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Notfälle, Dienste, lange Operationen: Wie regelt man das mit Kind?

Man sollte versuchen ein Sicherheitsnetz für die Kinderbetreuung aufzubauen, empfiehlt die Gynäkologin PD Dr. Julia Jückstock im Interview. So kann man die Anforderungen meistern, die der Arztberuf mit sich bringt. Allerdings spielt auch die Fachrichtung eine entscheidende Rolle.

24.01.2019 | DGGG 2018 | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Familienfreundliches Arbeiten in der Klinik: So funktioniert's

Flexible Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuung, aber auch der Zusammenhalt im Team: Um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in der Klinik zu gewährleisten, gibt es Mittel und Wege. Welche Modelle am effektivsten sind, erläutert PD Dr. Julia Jückstock, Ärztin und Mutter, im Interview.

16.01.2019 | DGGG 2018 | Für die Facharztausbildung | Nachrichten

Ärztin und Mutter: Es geht beides!

PD Dr. Julia Jückstock ist selbst Mutter von zwei Kindern und Oberärztin der Gynäkologie an der LMU München. Wie sie Beruf und Familie unter einen Hut bringt, wer sie dabei unterstützt und welche Rolle für sie weibliche Vorbilder spielen – das erzählt sie im Videointerview.

Bildnachweise