Skip to main content
main-content

Pädiatrie

Empfehlungen der Redaktion

01.02.2017 | Kindesmisshandlung | Im Blickpunkt | Ausgabe 1/2017

Gewalt gegen Kinder ist weit verbreitet

Niemand ist so häufig körperlicher oder emotionaler Misshandlung und sexuellem Missbrauch ausgesetzt wie Kinder. Das Risiko für Gewalterfahrungen hängt von Faktoren wie dem Alter oder dem psychosozialen Umfeld des Kindes ab. Die Folgen für die körperliche und psychosoziale Entwicklung sind enorm.

21.03.2017 | Pädiatrische Gastroenterologie | Nachrichten

Helfen Probiotika bei Verstopfung?

Die Einnahme des probiotischen Milchsäurebakteriums Lactobacillus casei rhamnosus reguliert bei Kindern mit Verstopfung den Stuhlgang nicht besser als Placebo.

Schlaf & Erziehung: Was Eltern tun und lassen sollten

Das Verhalten der Eltern scheint einen besonderen Einfluss auf den Schlaf des Kindes zu haben. Was ist förderlich, was negativ? Die Befunde aktueller Studien zum Thema sollten besondere Relevanz für die Elternberatung besitzen. 

Aktuelle Meldungen

28.03.2017 | Multiresistente Erreger / MRE | Nachrichten

Antibiotikaresistenzen: So ernst ist die Lage in Europa

Ein Albtraum: Der Patient hat eine Infektion und selbst das übliche Reserveantibiotikum greift nicht. Dieses seltene Szenario kann sich künftig häufen. Der Bericht der europäischen Behörden über die aktuelle Resistenzlage verdeutlicht den Ernst der Lage.

27.03.2017 | Borreliose | Nachrichten

Erythema-migrans-Prävention: Studie gestoppt

Nach dem Stich einer mit Borrelien belasteten Zecke gelingt es nicht, mit topisch verabreichtem Azithromycin ein Erythema migrans und/oder eine Serokonversion zu verhindern. Eine placebokontrollierte Studie zur Wirksamkeit des Antibiotikums wurde frühzeitig beendet.

22.03.2017 | Kopfschmerz und Migräne | Nachrichten

Lokalisierter Kopfschmerz: Diagnostik ohne MRT

Wenn der Kopfschmerz nur an einer bestimmten Stelle auftritt, denkt man schnell an einen ernsten Hintergrund. In einer britischen Studie war dies bei keinem der untersuchten Kinder ohne neurologische Auffälligkeiten der Fall.

Update Pädiatrie

Kongresshighlights

Kommentierte Studienreferate

  • 17.03.2017 | Chronisches Bauchschmerzsyndrom | Kommentierte Studie | Onlineartikel

    Randomisierte Studie mit Kindern

    Yoga wirkt bei funktionellem Bauchschmerz & Co.

    Bei Schulkindern mit funktionellen Abdominalbeschwerden kann Yoga – neben kognitiv verhaltenstherapeutischen Interventionen und Hypnotherapie – langfristig die Erkrankung positiv beeinflussen.

    Quelle:

    springermedizin.de

    Autor:
    Dr. med. Martin Claßen

Übersichtsarbeiten und Kasuistiken

01.03.2017 | Schwindel | AKTUELLE MEDIZIN . KONGRESSBERICHTE | Ausgabe 5/2017

„Hilfe, meinem Kind ist schwindelig“

Auch wenn Schwindelanfälle bedrohlich wirken können, ist die Ursache bei Kindern fast immer harmlos. Im Vordergrund stehen orthostatische Dysregulation, Hyperventilation und psychische Probleme als Ursachen eines Pseudoschwindels. Echter Schwindel kommt erheblich seltener vor.

01.03.2017 | Affektive Störungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2017

Teil 2 der DNP-Serie: Depression, psychische Störungen und Schule

Depressive Störungen sind weltweit die dritthäufigste Ursache für Lebensjahre mit Behinderung bei Kindern und Jugendlichen. Teil 2 der DNP-Serie zum aktuellen Stand von psychischen Störungen in der Kinder-und Jugendpsychiatrie behandelt Depression, psychische Störungen und Schule.

02.02.2017 | Harnwegsinfektionen | CME | Ausgabe 2/2017

CME: Harnwegsinfekte bei Kindern

Harnwegsinfekte sind die häufigsten bakteriellen Infektionen im Kindesalter. Oft treten dabei unspezifische Symptome wie Trinkschwäche, Unterbauchschmerzen oder eine neu aufgetretenen Enuresis nocturna auf.

Weiterführende Themen

Praxis und Beruf

28.03.2017 | Gesundheitspolitik | Redaktionstipp | Onlineartikel

Hilfe auch in Seenot

Die Flüchtlingsströme über das Mittelmeer haben Hilfsorganisationen wie Ärzte ohne Grenzen zu einem neuen Betätigungsfeld getrieben: die Seenotrettung.

28.03.2017 | Multiresistente Erreger / MRE | Nachrichten

Antibiotikaresistenzen: So ernst ist die Lage in Europa

Ein Albtraum: Der Patient hat eine Infektion und selbst das übliche Reserveantibiotikum greift nicht. Dieses seltene Szenario kann sich künftig häufen. Der Bericht der europäischen Behörden über die aktuelle Resistenzlage verdeutlicht den Ernst der Lage.

27.03.2017 | Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) | Nachrichten | Onlineartikel

Schnelltests – meist ein Fall für die GOÄ

Laborschnelltests haben sich in den vergangenen Jahren zu einem echten Trend entwickelt. Für Hausärzte sind diese Leistungen oft auch eine Selbstzahler- Option.

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

20.02.2017 | Leitthema | Ausgabe 3/2017

Zentren für seltene Erkrankungen

Der vom Nationalen Aktionsbündnis für Menschen mit Seltenen Erkrankungen (NAMSE) ausgearbeitete nationale Aktionsplan sieht als eine zentrale Maßnahme die Einrichtung von Zentren für seltene Erkrankungen vor. Mithilfe einer Förderung des …

17.02.2017 | Bild und Fall | Ausgabe 3/2017

Erworbener Stridor

Ein 14 Monate alter Junge wird nach Zuzug in unser Einzugsgebiet wegen rezidivierenden Erbrechens und obstruktiver Bronchitis in unserem Haus stationär aufgenommen. Es handelt sich um ein ehemaliges Frühgeborenes der 24 + 4. SSW, Geburtsgewicht …

06.02.2017 | Originalien | Ausgabe 1/2017

Mamas orales Mikrobiom und seine Bedeutung

Bei Schwangerschaftsgingivitis ist keine chirurgische Intervention nötig. Eine interdisziplinäre Behandlung der Schwangeren und Beratung zur richtigen Mundhygiene soll jedoch routinemäßig erfolgen. Mit probiotischen Bakterien gelingt es, das orale …

01.02.2017 | Pubertät | Fortbildung | Ausgabe 1/2017

Kombinierte Kontrazeption sollte Standard sein

Haben jugendliche Mädchen den Wunsch nach Verhütung, suchen sie meist eine gynäkologische Praxis auf. Aber auch Kinderärzte können erste Ansprechpartner sein. Dabei ist es unsere Aufgabe, die Jugendlichen nicht nur bei der Wahl des Verhütungsmittels individuell zu beraten, sondern auch Aufklärung über Zyklusabläufe zu leisten und eine allgemeine Sexualberatung und -aufklärung durchzuführen.

Meistgelesene Artikel

16.08.2016 | Genetisch bedingte Syndrome | Bild und Fall | Ausgabe 2/2017

Neugeborenes mit intersexuellem Genitale bei unauffälligem Neugeborenenscreening

14.06.2016 | Insomnie | Übersichten | Ausgabe 3/2017

Schlafbezogenes Erziehungsverhalten und kindlicher Schlaf

Ein Überblick

12.08.2016 | Pädiatrische Kardiologie | Bild und Fall | Ausgabe 12/2016

Linksatriale Raumforderung und Lentigines

09.11.2016 | Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin | Notfälle im Kindes- und Jugendalter | Ausgabe 1/2017

Richtig Handeln im Notfall Anaphylaxie

Ein Fall für Adrenalin

Video-Beiträge

15.11.2016 | ACR 2016 | Video-Artikel | Onlineartikel

Juvenile idiopathische Arthritis – erwachsene JIA-Patienten sind anders

Auch in der Kinder- und Jugendrheumatologie wächst das Spektrum der Therapieoptionen. Prof. Horneff weist außerdem auf die unterschiedlichen klinischen Merkmale zwischen erwachsenen JIA- und RA-Patienten hin.

11.03.2016 | Notfallmedizin | Video-Artikel | Onlineartikel

Neue ERC-Reanimationsleitlinie: Das müssen Sie wissen!

Die neue europäische Leitlinie zur Wiederbelebung empfiehlt bewährte Standards, aber auch einige Neuerungen: Eine Checkliste nennt die 10 wichtigsten Aspekte der Leitlinie, Prof. B. W. Böttiger erklärt in Videointerview, was Ärzte wissen müssen und in der Zeitschrift Notfall+Rettungsmedizin erscheint die offizielle deutsche Übersetzung.

20.02.2016 | Infektiologie | Video-Artikel | Onlineartikel

Prophylaxe und Therapie von Infektionskrankheiten bei Flüchtlingen

Das epidemiologische Potential der Influenza ist hoch, Polio heimtückisch. Doch während unter Flüchtlingen mit Fällen von Influenza zu rechnen ist, beurteilt der Tropenmediziner Dr. Andreas Müller die Gefahr des Wiederauflebens der Kinderlähmung in Deutschland als gering.

Neueste CME-Kurse

App Icon DGKJ – Pädiatrie News App

Aktuelle Nachrichten, Kongressberichte und Termine aus der Pädiatrie

Sonderberichte

Sonderbericht

Hepatitis C: Nierenfunktion vor Beginn der Therapie prüfen!

Eine chronische HCV-Infektion ist ein unabhängiger Risikofaktor für eine Nierenfunktionsstörung.1 Bei fast jedem zehnten HCV-Patienten ist die Nierenfunktion verringert.2 Nicht alle HCV-Regime können hier gleichermaßen eingesetzt werden. Ombitasvir/Paritaprevir/Ritonavir ± Dasabuvir ist laut Leitlinie der DGVS als derzeit einzige Therapieoption bei HCV-Patienten mit schwerer Niereninsuffizienz möglich.3, 4

AbbVie Deutschland GmbH & Co.KG

Blickdiagnosen

27.03.2017 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was verursacht diese „Rattenbisse“?

Bei diesem Mann haben sich diese Veränderungen an einzelnen Fingern gebildet. Was ist die Ursache dieser rattenbissartigen Ulzerationen?

21.03.2017 | Tumoren des Urogenitalsystems | Blickdiagnose | Onlineartikel

Papeln am Penis - (k)eine große Sache?

Bei einem 53-Jährigen treten seit Jahren symptomlose Hautveränderungen am Genitale auf. Die Papeln sind bis zu stecknadelkopfgroß, mehr oder weniger erhaben, scharf begrenzt, eindrückbar, lividrot. Ihre Oberfläche ist glatt oder feinhöckerig, aufgeraut und hyperkeratotisch. Ihre Diagnose?

20.03.2017 | Hauterkrankungen | Blickdiagnose | Onlineartikel

Was tut sich kund rund um den Mund?

Worum handelt es sich bei diesen entzündlich geröteten, schuppenden und leicht infiltrierten Herden im Gesicht des jungen Mannes?

Jobbörse | Stellenangebote für Pädiater |

Zeitschriften für das Fachgebiet Pädiatrie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise