Skip to main content
main-content

19.06.2018 | ASCO 2018 | Nachrichten

Keine Verschlechterung der Prognose

Fortgeschrittenes Nierenzellkarzinom: Verzicht auf Nephrektomie ist möglich

Autor:
Dr. Silke Wedekind
Bei vielen Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) kann auf die bislang als Behandlungsstandard geltende Nephrektomie verzichtet werden, ohne dass sich dadurch die Prognose der Betroffenen verschlechtert. Dies ist das zentrale Ergebnis der randomisierten, klinischen Phase-III-Studie CARMENA (Cancer Renal MEtastatique Nephrectomie Antiangiogéniques), die Professor Dr. Arnaud Méjean, Paris/Frankreich, beim ASCO-Kongress vorstellte [1].

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise