Skip to main content
main-content

21.12.2012 | Audiometrie | Nachrichten | Onlineartikel

Gehörverlust durch Böller

HNO-Ärzte warnen zu Silvester vor Knalltrauma

Rund 8000 Deutsche erleiden jährlich zu Silvester Verletzungen des Innenohrs durch Feuerwerkskörper. Mehr als ein Drittel der Betroffenen behalten durch ein solches „Knalltrauma“ bleibende Schäden wie Tinnitus und Hörverlust. Die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO KHC) empfiehlt daher, sich zum Jahreswechsel von Knallkörpern fernzuhalten und die Ohren zu schützen. Vor allem aber fordern die Experten den Gesetzgeber auf, diese akustische Belastung zu verringern anstatt sie zu unterstützen. Denn seit vergangenem Jahr darf Silvester-Feuerwerk die doppelte Menge an Sprengstoff enthalten wie bisher.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet HNO

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise