Skip to main content
main-content

08.09.2021 | Chronische Niereninsuffizienz | Nachrichten

Keine erhöhte Mortalität

Ab 65 Jahren reicht ein eGFR-Wert über 45

Autor:
Thomas Müller
Bei älteren Menschen sollten Ärzte die Filtrationsrate nicht so kritisch bewerten wie bei jüngeren: eGFR-Werte zwischen 45 und 59 gehen hier nicht mit einem erhöhten Risiko für Nierenversagen oder Tod einher.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise