Skip to main content
main-content

27.09.2020 | Cluster-Kopfschmerz | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie trigeminoautonomer Kopfschmerzen

Update 2020
Zeitschrift:
Schmerzmedizin | Ausgabe 5/2020
Autor:
Prof. Dr. med. Dr. phil. Stefan Evers
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
28.09.2021
CME-Punkte:
2
Zertifizierende Institution:
Bayerische Landesärztekammer
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Schmerzmedizin 6x pro Jahr für insgesamt 127 € im Inland (Abonnementpreis 98 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 133 € im Ausland (Abonnementpreis 98 € plus Versandkosten 35 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 10,58€ im Inland bzw. 11,08 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

Meistgelesene Bücher aus der Schmerztherapie

  • 2019 | Buch

    Praktische Schmerzmedizin

    Interdisziplinäre Diagnostik - Multimodale Therapie

    Der Weg vom Symptom zur Diagnose ist in der Schmerztherapie eine entscheidende Phase in der Behandlung des Patienten. Alle Ärzte und andere Therapeuten in der Schmerzmedizin, die Patienten mit chronischen Schmerzen behandeln, finden in der 4.

    Herausgeber:
    Ralf Baron, Prof. Dr. Wolfgang Koppert, Prof. Dr. Michael Strumpf, Anne Willweber-Strumpf
  • 2015 | Buch

    Schmerztherapie bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen

    Eine adäquate Therapie von Schmerzen bei Kindern, egal welchen Alters, stellt die beste Prävention von chronischen Schmerzen dar. Lesen Sie in dem Standardwerk zum Thema nach, wie Sie gezielt die Therapie gestalten können!

    Herausgeber:
    Boris Zernikow
  • 2015 | Buch

    Repetitorium Schmerztherapie

    Zur Vorbereitung auf die Prüfung "Spezielle Schmerztherapie"

    Das Buch eignet sich hervorragend zur Prüfungsvorbereitung, ist aber auch aufgrund der vielen Hinweise zu Indikationen, Pharmakokinetik und Wirkmechanismen sowie der zahlreichen konkreten Praxistipps ein wertvoller Begleiter im Klinikalltag aller schmerztherapeutisch tätigen Ärzte.

    Autoren:
    Justus Benrath, Michael Hatzenbühler, Michael Fresenius, Michael Heck
  • 2012 | Buch

    Migräne

    Diagnostik – Therapie – Prävention

    Das erste umfassende Werk zum Thema Migräne, das Ärzten, die Migränepatienten betreuen, hilft, Migräne besser zu verstehen, individuelle Therapiekonzepte und wirksame Präventionsstrategien zu erstellen und damit eine zeitgemäße Versorgung von Migräneerkrankungen ermöglicht.

    Autor:
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Hartmut Göbel

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

27.09.2020 | Cluster-Kopfschmerz | CME-Kurs | Kurs

Diagnostik und Therapie trigeminoautonomer Kopfschmerzen - Update 2020

Trigeminoautonome Kopfschmerzen sind eine Gruppe von idiopathischen Kopfschmerzerkrankungen, deren bekannteste der Clusterkopfschmerz ist. Dieser CME-Kurs bietet Ihnen eine Übersicht über diese Kopfschmerzerkrankungen unter Bezugname auf die aktuellen Leitlinien.

19.07.2020 | Rückenschmerz | CME-Kurs | Kurs

Wenn Rückenschmerzen chronisch werden - Risikofaktoren beachten und Chronifizierung vermeiden

Nach diesem CME-Kurs wissen Sie, welche Red, Yellow und Blue Flags für die Chronifizierung von Rückenschmerzen zu beachten sind, kennen die Ursachen für spezifischen und nicht-spezifischen Rückenschmerz und können die empfohlenen Therapieschemata anwenden.

24.05.2020 | Kopf- und Gesichtsschmerz | CME-Kurs | Kurs

Differenzialdiagnostik der Gesichtsschmerzen - Neuropathische Schmerzen

Die möglichen Ursachen von Gesichtsschmerz sind vielfältig. Während bekanntere Diagnosen wie Trigeminusneuralgie eher zu häufig gestellt werden, bleiben andere Formen wie die des anhaltenden idiopathischen Gesichtsschmerzes zu oft unerkannt. Die CME-Fortbildung informiert daher über die Ursachen, Ausprägungen und therapeutischen Möglichkeiten von primären Kopfschmerzen, kranialen Neuralgien, idiopathischen Gesichtsschmerz und weiteren Erkrankungen der Hirnnerven.

11.03.2020 | Pharmakologie und Toxikologie | CME-Kurs | Kurs

Tipps für eine sichere und effiziente Arzneimitteltherapie im Alter – Polypharmazie bei geriatrischen Patienten

80-jährige Patienten nehmen im Schnitt acht Präparate ein. Bei dieser Medikamentenmenge sind die Interaktionen und möglichen Nebenwirkungen oftmals nur schwer bis gar nicht zu überblicken – die Folgen für den Patienten können verheerend sein. Wie Sie die Medikation Ihrer geriatrischen Patienten optimieren können und welche typischen Fehler Sie vermeiden sollten, lesen Sie im CME-Kurs.