Skip to main content
main-content

07.07.2020 | EHA 2020 | Nachrichten

Niedrigrisiko-Polycythaemia-Vera: Addon zum Aderlass?

Autor:
Moritz Borchers
Die Erstlinientherapie für Patienten mit Niedrigrisiko-Polycythaemia-Vera besteht primär in der Phlebotomie. Profitieren diese Patienten möglicherweise von einer zusätzlichen zytoreduktiven Therapie? Wahrscheinlich – zumindest, wenn Zwischenergebnisse einer Phase-II-Studie bestätigt werden können.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise