Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
O. Colhoun

DOI

DOI
Synonym(e)
Digital Object Identifier
Definition
Das Digital-Object-Identifier-(DOI-)System dient der eindeutigen und dauerhaften Identifikation von Objekten der digitalen Welt. DOI-Namen führen zu den jeweils aktuellen Informationen über das ihnen zugewiesene Objekt. Hierzu gehört z. B. der Ort, an dem dieses gefunden wird. Die Information über das Objekt kann sich mit der Zeit verändern, der DOI-Name bleibt jedoch stets gleich.
Beschreibung
Das DOI-System bietet einen Rahmen für
  • die dauerhafte Identifikation von Objekten (z. B. Dateien),
  • Verwaltung von Inhalten und Metadaten,
  • Verknüpfung von Kunden mit Anbietern digitaler Inhalte,
  • Erleichterungen des elektronischen Handels und
  • automatische Medienverwaltung.
Es wurde von der ISO für die Standardisierung akzeptiert. Verwaltet wird das DOI-System von der International DOI Foundation, einem Konsortium mit Mitgliedern sowohl aus dem kommerziellen wie auch dem nicht kommerziellen Bereich.
Vergleichbar ist das DOI-System z. B. mit dem ISBN-System von Büchern, bietet darüber hinaus jedoch Funktionen zur Lokalisierung seines Objekts.
Ein DOI besteht aus einer alphanummerischen Zeichenfolge, gegliedert in Präfix und Suffix. Beispiel: DOI 10.1016/S0009-8981(98)00149-1 bezeichnet einen Beitrag in einer Fachzeitschrift. Dieser Artikel wird gefunden, indem man entweder
Auch bei einer Änderung des Speicherorts oder des Namens des referenzierten Objekts (z. B. bei Wechsel oder Neustrukturierung des Webauftritts eines Anbieters) bleibt diese Datei über den DOI auffindbar.
Literatur
International Digital Objects Identifier Foundation, Inc. DOI handbook, letztes Versionsupdate 17.10.2016. Abruf 10.4.2018. http://​www.​doi.​org