Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
A. C. Sewell

Ethanolamin

Ethanolamin
Englischer Begriff
ethanolamine
Definition
Eine organische Verbindung, die einerseits ein primäres Amin (Aminogruppe) und andererseits ein primärer Alkohol (Hydroxylgruppe) ist.
Beschreibung
Ethanolamin wird routinemäßig im Rahmen der Aminosäurenanalytik nachgewiesen. Bei Kindern ist die Urinausscheidung höher als bei Erwachsenen. Erhöhte Werte im Urin werden bei Patienten mit unspezifischen Lebererkrankungen gesehen, können aber auch durch bakterielle Kontamination aus Phosphoethanolamin entstehen.
Literatur
Bremer HJ, Duran M, Kamerling JP et al (1981) Disturbances of aminoacid metabolism: clinical chemistry and diagnosis. Urban & Schwarzenberg, München/Baltimore