Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Scavenger-Rezeptor

Scavenger-Rezeptor
Englischer Begriff
Scavenger receptor
Definition
Gruppe von zellulären Rezeptoren, die u. a. modifizierte Lipoproteine und Lipide binden und zu den sog. Pattern-recognition-Rezeptoren gezählt werden.
Beschreibung
Scavenger-Rezeptoren haben gemeinsam, dass sie u. a. modifizierte Lipoproteine, Lipide oder Zelldetritus binden können. In dieser Funktion werden sie zu den immunologisch relevanten Pattern-recognition-Rezeptoren gezählt, zu denen auch die Toll-like-Rezeptoren, Komplementrezeptoren, CD14 und andere gehören. Daneben gibt es auch einzelne Mitglieder der Scavenger-Rezeptoren, die normale Lipoproteine binden und eine Rolle im Lipidstoffwechsel spielen. Aufgrund ihrer Funktion als Rezeptoren für gestrandete und oxidativ oder anderweitig modifizierte LDL-Partikel sowie tierexperimenteller Daten wird vermutet, dass die Scavenger-Rezeptoren in die Pathogenese der Atherosklerose involviert sind. Inzwischen wurden 10 Klassen (A–J) von Scavenger-Rezeptoren bei Eukaryonten beschrieben, von denen die Klassen A und B eine wichtige Rolle im Lipoproteinstoffwechsel spielen. Die Scavenger-Rezeptoren der Klasse A sind in die Aufnahme modifizierter LDL in Makrophagen involviert. Die Klasse B, zu der CD36 gerechnet wird, ist daneben auch in die Interaktion von HDL mit Zellen involviert. Die Rezeptoren der Klasse C haben als einzige Klasse keinen Vertreter bei Säugern und wurden bisher nur bei Drosophila beschrieben.
Literatur
Zani IA, Stephen SL, Mughal NA, Russell D et al (2015) Scavenger receptor structure and function in health and disease. Cell 4:178–201CrossRef