Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Schaumzellen

Schaumzellen
Englischer Begriff
foam cell
Definition
Lipidspeichernder Makrophage mit schaumig degeneriertem Zytoplasma.
Beschreibung
Schaumzellen sind morphologisch gekennzeichnet durch ein weites Zytoplasma, das viele fetthaltige Vakuolen, die an Schaum erinnern, enthält. Sie sind eine besondere Ausprägung eines phagozytierenden Makrophagen. Ihre klinische Relevanz ist gering.
Die Abbildung zeigt eine Schaumzelle in bronchoalveolärer Lavageflüssigkeit (630×, May-Giemsa-Grünwald-Färbung):
Literatur
Nerl C (1993) Monozyten-Makrophagen-System = MMS. In: Begemann H, Rastetter J (Hrsg) Klinische Hämatologie, 4. Aufl. Georg Thieme Verlag, Stuttgart, S 87