Skip to main content
main-content

04.05.2022 | Gestationsdiabetes | CME-Kurs

Gestationsdiabetes mellitus – Teil 2: Therapie und Nachsorge

CME-Punkte: 3

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 04.05.2023

Zertifizierende Institution: Ärztekammer Nordrhein
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen

Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Kurz, prägnant und aktuell: Die Praxisempfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft basieren überwiegend auf den evidenzbasierten Leitlinien und den evidenzbasierten nationalen Versorgungsleitlinien der DDG und werden jährlich dem Stand der Wissenschaft angepasst. 

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

04.05.2022 | Gestationsdiabetes | CME-Kurs

Gestationsdiabetes mellitus – Teil 2: Therapie und Nachsorge

Die Basistherapie des Gestationsdiabetes besteht aus Selbstmessung der kapillären Blutglukose, einer medizinischen Ernährungstherapie, körperlicher Bewegung und Kontrolle der Gewichtszunahme. Dieser CME-Beitrag informiert Sie über Ergebnisse neuerer Studien und entsprechende Handlungskonsequenzen und erklärt Ihnen, warum die Nachsorge besonders wichtig ist.

17.03.2022 | Gestationsdiabetes | CME-Kurs

Gestationsdiabetes mellitus – Teil 1: Screening und Diagnostik

Gestationsdiabetes mellitus gehört zu den häufigsten Schwangerschaftskomplikationen. Die CME-Fortbildung erläutert Strategien von Screening und Diagnostik und gibt Handlungsempfehlungen nach der aktuellen Studienlage.

24.01.2022 | Diabetes mellitus | CME-Kurs

Labordiagnostik bei Menschen mit Diabetes

Die Diagnose des Diabetes mellitus basiert maßgeblich auf der Messung von Laborparamatern. Dieser CME-Kurs informiert Sie über die Bedeutung des Einsatzes der richtigen Entnahmeröhrchen für die Glukosebestimmung und macht Ihnen die Limitationen der HbA1c-Bestimmung (HbA1c: glykiertes Hämoglobin Typ A1c) bewusst. Außerdem lernen Sie die gesetzlichen Grundlagen zur Qualitätssicherung von laboratoriumsmedizinischen Bestimmungen kennen.

14.12.2021 | Diabetes mellitus | CME-Kurs

Antithrombotische Therapie bei Diabetes mellitus – Diabetes mellitus und kardiovaskuläre Erkrankungen

Patienten mit Diabetes mellitus (DM) haben aufgrund einer stärkeren Thrombozytenreaktivität ein deutlich erhöhtes Risiko für rezidivierende MACE. Die antithrombotische Therapie gewinnt daher zunehmend an Bedeutung. Der CME-Kurs erläutert anhand der COMPASS-Studie die Wirkmechanismen der antithrombotische Therapien und gibt Ihnen einen Überblick über das chronische Koronarsyndrom bei Hochrisikopatienten.