Skip to main content
main-content

Gesundheitspolitik

Gesundheitspolitik

07.12.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Untersuchung

Die Versorgungshürden von Geflüchteten

Wie ist es um den Gesundheitszustand von Geflüchteten in Deutschland bestellt? Und wie gelingt die Kommunikation zwischen diesen Patienten und ihren Ärzten? Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) hat die Situation untersucht.

Quelle:

ÄrzteZeitung

Autor:
Taina Ebert-Rall

07.12.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Interview

„Das ist eine Wahnsinns-Herausforderung für Ärzte“

Oft rühren körperliche Beschwerden von Geflüchteten von einem Trauma her, so die Erfahrung von Jürgen Soyer, Geschäftsführer von Refugio München. Der Weg zur richtigen Diagnose ist aber nicht nur wegen der Sprachbarrieren schwer.

Quelle:

ÄrzteZeitung

22.11.2018 | Internistische Arzneimitteltherapie | Nachrichten

Von Patienten oft nicht genutzt

Medikationspläne kommen in Studie schlecht weg

Medikationspläne – zumindest frei erstellte – verbessern die Arzneimitteltherapiesicherheit wohl nicht wie erhofft. Das legt nun eine Studie der Uni Greifswald nahe.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Dr. Marlinde Lehmann

22.11.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Digitalisierung live

Ein neues Gesetz und 1200 Seiten Regeln

Der E-Health-Zug rollt. Bei einer vom AOK-Bundesverband ausgerichteten Diskussion wurden Zweifel laut, ob der Regierungsfahrplan dafür noch im Takt ist.

Quelle:

ÄrzteZeitung

Autor:
Anno Fricke

22.11.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

E-Health

Deutschland braucht mehr Expertise

Deutschland hängt sich ab. Eine Expertin warnt vor Scheuklappen bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens.

Quelle:

ÄrzteZeitung

21.11.2018 | Kindesmisshandlung | Nachrichten

Ist ein Kind in Not?

Kinderschutzhotline – Heißer Draht von Ärzten für Ärzte

Über den Verdacht auf Kindesmissbrauch sprechen, ohne die Schweigepflicht zu verletzen: Das ermöglicht seit 2017 die Medizinische Kinderschutzhotline. Über 650 Anrufer wurden unter der Nummer 0800 19 21000 im ersten Jahr beraten.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Angela Mißlbeck

12.11.2018 | Kindliche Adipositas | Nachrichten

Kindergesundheit

„Schwer adipöse Kinder sind die Verlierer“

Um die Gesundheit von vielen adipösen Kindern ist es nicht gut bestellt. Einige haben Erkrankungen, wie sie bei Patienten jenseits der 50 vorkommen, berichtet ein Experte. Hilfe für Betroffene gibt es kaum.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Wolfgang Geissel

09.11.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Kindergesundheit

Präventionsprogramm Papilio-3bis6 erweitert

Das Kinder-Präventionsprogramm Papilio-3bis6 wird um eine neue Fortbildungsmaßnahme erweitert. Seit 2010 fördert die AOK Hessen das Programm, das von klein auf dafür sorgen will, dass der Nachwuchs vor allem in späteren Jahren Konflikte friedlich löst und zeigen soll, dass Drogen keine Lösung sind.

Quelle:

ÄrzteZeitung

09.11.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Depression

Therapiebegleiter aus dem Netz zeigt Wirkung

Eine Studie belegt nun: Depressive Patienten, die zusätzlich zur hausärztlichen Behandlung das Selbsthilfeprogramm moodgym nutzen, weisen weniger Symptome auf.

Quelle:

ÄrzteZeitung

Autor:
Taina Ebert-Rall

09.11.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

eHealth

Innovative Gründer gesucht

Bereits zum dritten Mal suchen die AOK PLUS und SpinLab Leipzig für ihr Mentoring-Programm zwei Startups mit dem Schwerpunkt eHealth. Interessierte Gründer können sich noch bis zum 27. November 2018 online bewerben. 

Quelle:

ÄrzteZeitung

09.11.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Tipps

Pflegebedürftig – was nun? Broschüre gibt Tipps

Was hat sich durch den neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff geändert? Antworten bietet die gerade erschienene AOK-Broschüre „Pflege neu verhandeln“.

Quelle:

ÄrzteZeitung

06.11.2018 | Kinderpsychiatrische und jugendpsychiatrische Störungsbilder | Nachrichten

DGKJP

„Elternschule“-Film weiter unter Beschuss

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) schaltet sich in die virulente Debatte um den Film „Elternschule“ über Therapien in einer Kinder- und Jugendklinik in Gelsenkirchen ein.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Matthias Wallenfels

31.10.2018 | Entwicklungsstörungen | Nachrichten

WHO-Bericht

Schlechte Luft kann Hirn von Kindern schädigen

93 Prozent aller Kinder weltweit atmen täglich schlechte Luft ein – mit womöglich fatalen Folgen. Laut WHO gibt es Hinweise, dass die Luftverschmutzung der geistigen und motorischen Entwicklung von Kindern schade.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Anne Bäurle

31.10.2018 | Prävention und Rehabilitation in der Pneumologie | Nachrichten

Europäische Umweltagentur

Luftverschmutzung ist größte Gesundheitsgefahr

Rund 442.000 Menschen starben 2015 in Europa an den Folgen von verschmutzter Luft, hat die Europäische Umweltagentur berechnet. Feinstaub und Co. seien der Hauptgrund für vorzeitige Todesfälle.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
dpa

31.10.2018 | Kinderpsychiatrische und jugendpsychiatrische Störungsbilder | Nachrichten

Umstrittene Erziehungsdoku

„Elternschule“ beschäftigt Justiz

Kinder schreien 14 Stunden am Tag oder essen nur Fastfood: Eine Gelsenkirchener Klinik bietet Hilfe an – die umstrittenen Methoden sind im Kinofilm „Elternschule“ zu sehen. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autoren:
dpa, Alexander Joppich

26.10.2018 | Rachitis | Nachrichten

Fluorid per Tablette oder Zahnpasta?

Streitobjekt Kariesprophylaxe: Pädiater versus Zahnärzte

Bei Kindern unter drei Jahren ist der Kampf gegen Karies nicht allzu erfolgreich. Über die richtige Strategie streiten Zahnärzte und Kinderärzte. Die einen setzen auf fluoridhaltige Kinderzahnpasta, die anderen auf Fluoridtabletten.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autor:
Raimund Schmid

26.10.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Nichtalkoholische Leber

"Industrie zum Umdenken bewegen"

Ein Fünftel der Kinder hat heute eine nichtalkoholische Fettleber, sagt der US-amerikanische Arzt Robert H. Lustig. Im Interview erläutert er, welche Rolle industriell gefertigte Lebensmittel dabei spielen und was gegen ein Zuviel an Zucker hilft.

Quelle:

ÄrzteZeitung

25.10.2018 | Gesellschaft | Nachrichten

Ohne Schläge weniger Schläger

Deshalb schadet die Prügelstrafe langfristig

Weder Waffengesetze noch Wohlstand scheint das ausschlaggebende Kriterium zu sein, ob sich Jugendliche viel prügeln. Ein anderer Aspekt haut dagegen richtig rein, so eine Unicef-Studie.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Autoren:
Stefan Parsch, dpa

25.10.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten

Zuckerreduktionsgipfel

Ohne Sanktionen zu weniger Zucker?

Viele gängige Lebensmittel enthalten Zucker. Zu viel, warnen Ärzte, Ernährungsexperten und auch die AOK. Auf dem zweiten Deutschen Zuckerreduktionsgipfel ging es daher um Strategien, wie sich das weiße Süße in Limo, Müsli & Co. reduzieren lässt.

Quelle:

ÄrzteZeitung

Autor:
Thomas Hommel

19.10.2018 | Gesundheitspolitik | Nachrichten | Onlineartikel

Innovationen und Engagement ausgezeichnet

Galenus-Gala 2018 – Das sind die Gewinner

Was zeichnet innovative Arzneimittelforschung aus? Eine Jury hat am Donnerstag entschieden, wer mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis 2018 geehrt wird. Für beispielhaftes soziales Engagement wurde zudem der CharityAward verliehen.

Quelle:

Ärzte Zeitung

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2018 | Buch

Repetitorium Geriatrie

Geriatrische Grundversorgung - Zusatz-Weiterbildung Geriatrie - Schwerpunktbezeichnung Geriatrie

Das vorliegende Werk orientiert sich an den Fort-bzw. Weiterbildungsinhalten der Zusatz-Weiterbildung „Geriatrie“ , der Schwerpunktbezeichnung „Geriatrie“ sowie der strukturierten curricularen Fortbildung „Geriatrische Grundversorgung“ und wendet …

Herausgeber:
Dr. Rainer Neubart

2012 | Buch

Häufige Hautkrankheiten in der Allgemeinmedizin

Klinik Diagnose Therapie

Patienten mit Hautkrankheiten machen einen großen Anteil der Patienten in der Allgemeinarztpraxis aus. Prägnante Texte und zahlreiche Abbildungen zu Klinik, Pathogenese, Diagnose und Therapie helfen, die häufigsten dermatologischen Probleme zu lösen.

Autor:
Prof. Dr. med. Dietrich Abeck

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise