Skip to main content
main-content

13.12.2017 | Hyperemesis gravidarum | Video-Artikel | Onlineartikel

Ein unterschätztes Problem

Hyperemesis gravidarum – Betroffene sind oft untertherapiert

Autor:
Regina Hadjar
Durch die Erkrankung von Herzogin Kate hat die Hyperemesis gravidarum viel mediale Aufmerksamkeit gewonnen. Doch wie ernst nehmen Ärzte die Erkrankung? "Wenig Tiefe in der Beratung" – "generell untertherapiert" – "wenig stringente Therapiekonzepte": Prof. Dr. Abele findet im Interview sehr kritische Worte. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen

Weiterführende Themen

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise