Skip to main content
main-content

05.04.2016 | Infektiologie | Nachrichten

Sexuelle Übertragung

Ebola-Virus im Sperma macht Sorgen

Die Ebola-Epidemie in Afrika ist offiziell für beendet erklärt worden. Dennoch sorgen sich Forscher über die vielen möglichen Übertragungswege - etwa die von Mutter auf Kind oder beim Sex.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise