Skip to main content
main-content

26.09.2016 | Multiple Sklerose | Nachrichten

Weniger MRT-Läsionen

Studie soll’s endgültig klären: Was bringt Vitamin D bei MS?

Autor:
Thomas Müller
Hochdosiertes Vitamin D kann offenbar die MS-Aktivität in frühen Krankheitsphasen dämpfen. In der bislang größten Studie zu Vitamin D als Zusatzbehandlung bei MS war unter dem Vitamin die Zahl der MRT-Läsionen und Schübe etwa ein Drittel geringer.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.