Skip to main content
main-content

19.09.2012 | Neonatologie | Kongressbericht | Onlineartikel

Interview mit Prof. Dr. Wolke

Späte Frühchen stärker in den Blickpunkt rücken!

Interview führte:
Birte Seiffert
"Spät" frühgeboren bedeutet nicht, dass die Kinder keine gesundheitlichen Probleme hätten, betont Entwicklungspsychologe Prof. Dr. Dieter Wolke. Hier ist mehr Aufmerksamkeit gefragt - auch weil die Zahlen der späten Frühgeburten steigen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.