Skip to main content
main-content

24.09.2019 | Neuropathischer Schmerz | Sonderbericht | Onlineartikel | Bionorica ethics GmbH

Funktionelles MRT bei chronischen neuropathischen Schmerzen

THC moduliert die Schmerzverarbeitung im ACC

Patienten mit chronischen neuropathischen Schmerzen können von der zusätzlichen Gabe von cannabinoidbasierten Wirkstoffen profitieren. Neue Daten zeigen, dass Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) nicht nur die über das Endocannabinoid-System vermittelte Schmerzweiterleitung hemmt, sondern auch die zentrale Schmerzverarbeitung im anterioren cingulären Cortex (ACC) moduliert [1].

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten