Skip to main content
main-content

06.01.2018 | Nephrology - Review | Ausgabe 4/2018

International Urology and Nephrology 4/2018

Novel acute kidney injury biomarkers: their characteristics, utility and concerns

Zeitschrift:
International Urology and Nephrology > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Braian M. Beker, Mateo G. Corleto, Cecilia Fieiras, Carlos G. Musso

Abstract

Acute kidney injury (AKI) consists of a rapid renal function decline which usually increases serum urea and creatinine levels. Since kidney injury begins by inducing biological and molecular changes which evolve to cellular damage, biomarkers could be used as tools for monitoring early AKI appearance, and predicting its recovery. Among the main AKI biomarkers the neutrophil gelatinase-associated lipocalin, cystatin C, kidney injury molecule-1, monocyte chemotactic peptide-1, N-acetyl-β-D-glucosaminidase, interleukin-18, liver-type fatty acid-binding protein, netrin-1, cycle arrest markers, endogenous ouabain, selenium-binding protein 1, and BPIFA2 marker, have been described. Even though novel biomarkers seem to be more helpful to early detect AKI and/or predict the need for renal replacement, and mortality compared to serum creatinine, more comprehensive studies are still required to determine their clinical utility.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

International Urology and Nephrology 4/2018 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

So macht die Mischinfusion, was sie soll

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Neue Leitlinie "Prolongiertes Weaning" – ein Ausblick

22.05.2019 | DAC 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Juristische Fallstricke am Lebensende

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise