Skip to main content
main-content

11.02.2020 | Osteosynthese | CME-Kurs | Kurs

Plattenosteosynthese des Processus coronoideus ulnae

Zeitschrift:
Operative Orthopädie und Traumatologie | Ausgabe 1/2020
Autoren:
Dr. med. Valentin Rausch, Dr. med. Michael Hackl, Prof. Dr. med. Dominik Seybold, PD Dr. med. Kilian Wegmann, Univ.-Prof. Dr. med. Lars P. Müller
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
12.02.2021
CME-Punkte:
3
Zertifizierende Institution:
Ärztekammer Nordrhein
Anzahl Versuche:
2
Dies ist Ihre Lerneinheit   » zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Operative Orthopädie und Traumatologie 6x pro Jahr für insgesamt 445 € im Inland (Abonnementpreis 416 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 463 € im Ausland (Abonnementpreis 416 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,08€ im Inland bzw. 38,58€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei orthopädisch-unfallchirurgischen Komplikationen hilft.

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

11.02.2020 | Osteosynthese | CME-Kurs | Kurs

Plattenosteosynthese des Processus coronoideus ulnae

Der Processus coronoideus ulnae (Koronoid) hat eine entscheidende Bedeutung für die Stabilität des Ellenbogens. In diesem CME-Kurs wird die Plattenosteosynthese des Koronoids mit präformierten winkelstabilen Implantaten vorgestellt, mit dem Ziel der Wiederherstellung der Gelenkkongruenz und der stabilisierenden Funktion des Koronoids.

03.12.2019 | Lumbalsyndrome | CME-Kurs | Kurs

Bilaterale mikrochirurgische Dekompression der lumbalen Spinalkanalstenose über einen unilateralen Zugang

Die degenerative lumbale Spinalkanalstenose ist für Wirbelsäulenchirurgen weltweit eine der am häufigsten zu behandelnden Pathologien. Als Standardverfahren hat sich die bilaterale mikrochirurgische Erweiterung des lumbalen Spinalkanals etabliert. Das Verfahren wird in der reich bebilderten CME-Fortbildung detailliert beschrieben.

01.10.2019 | Endoprothetik | CME-Kurs | Kurs

„Fast-Track-Konzepte“ in der Knieendoprothetik: Einsatz von Tranexamsäure und Technik der lokalen intraartikulären Anästhesie

„Fast-Track-Konzepte“ dienen der Verminderung des Risikos für peri- und postoperative Komplikationen nach Implantation einer Knievollprothese. Der CME-Beitrag gibt eine Anleitung zur „Fast-Track-Chirurgie“ in der Knieendoprothetik und zeigt die Technik der lokalen intraartikulären Infiltrationsanästhesie.

14.08.2019 | Arthroskopie | CME-Kurs | Kurs

Aktuelle Indikationen und Techniken der arthroskopischen anterioren und lateralen Akromioplastik

Der CME-Kurs vermittelt die aktuelle Wissenslage unter Differenzierung der arthroskopischen lateralen (ALAP) von der arthroskopischen anterioren Akromioplastik (AAAP). Er bietet eine Grundlage für die patienten- und ätiologiespezifische Indikationsstellung und stellt detailliert die Operationstechnik der AAAP und ALAP dar.

Bildnachweise