Skip to main content
main-content

14.08.2018 | Psoriasis | Sonderbericht | Onlineartikel | Janssen-Cilag GmbH, Neuss

Plaque-Psoriasis

Erster Interleukin-23-Inhibitor Guselkumab wirkt schnell, stark und lang anhaltend auf stabilem Niveau

Guselkumab ist der erste zugelassene monoklonale Antikörper, der selektiv das für die Pathogenese der Psoriasis maßgeblich verantwortliche Interleukin(IL)-23 hemmt [1]. Seit November 2017 können erwachsene Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis Guselkumab als Erstlinientherapie erhalten, wenn sie für eine systemische Therapie infrage kommen. In den Zulassungsstudien war der Antikörper schnell, stark und lang anhaltend wirksam: Etwa jeder zweite Patient erzielte eine erscheinungsfreie Haut (PASI 100) über zwei Jahre [2–4]. Mittlerweile stellte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) für Guselkumab einen beträchtlichen Zusatznutzen fest [5].

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten