Skip to main content
main-content

11.02.2016 | Bild

intrakranielle Phlebographie bei 15-Jähriger mit Sinusthrombose

Intrakranielle Phlebographie mit (a) Injektion in den Confluens sinuum: Verschluss der linken Sinus transversus et sigmoideus bis zur V. jugularis. b Nach der Thrombektomie waren diese wieder rekanalisiert. c Es bildete sich jedoch rasch wieder ein Thrombus. Dass der venöse Abfluss wieder gestört war, zeigte sich auch bei der (d) arteriellen Kontrastmittelinjektion. Nach Einlage eines Lysekatheters waren die Sinus dauerhaft frei durchflossen: e Injektion im Sinus sagittalis superior und f arterielle Injektion Springer Medizin | Nervenarzt 2015; 86 (6):743–747

Die Hintergründe zu diesem Inhalt

01.06.2015 | Kurzbeiträge | Ausgabe 6/2015

Die Sinusthrombose einer 15-Jährigen