Skip to main content
main-content

13.02.2022 | Traumatologische Notfälle | CME-Kurs

Explosionstrauma Teil 1

Physikalische Grundlagen und Pathophysiologie

CME-Punkte: 3

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 14.02.2023

Zertifizierende Institution: Ärztekammer Nordrhein
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

09.06.2022 | Femurfrakturen | CME-Kurs

Frakturen im Schaftbereich der unteren Extremität bei Adoleszenten

Der CME-Kurs diskutiert die Versorgung von Schaftfrakturen an der unteren Extremität bei Adoleszenten mit einem Gewicht über 40 kg und noch offenen Wachstumsfugen. Neben der selten angewandten konservativen Versorgung werden die verschiedenen operativen Verfahren erläutert – von der ESIN über solide Marknägel, Plattenosteosynthese bis zum Fixateur externe.

12.05.2022 | Femurfrakturen | CME-Kurs

Subtrochantäre Frakturen

Subtrochantäre Frakturen treten vor allem bei geriatrischen Patienten auf oder bei jungen Patienten nach erheblicher Gewalteinwirkung. Der CME-Kurs informiert über die anatomischen, biomechanischen und pathophysiologischen Besonderheiten, die Unterschiede im Management junger und geriatrischer Patienten, verschiedene Stabilisierungstechniken sowie typische Komplikationen.

31.03.2022 | Hüftgelenkluxation | CME-Kurs

Pipkin-Frakturen

Dieser CME-Kurs hilft Ihnen dabei, die Frakturen des Femurkopfes zu klassifizieren. Außerdem gibt er Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen Therapieoptionen und die Indikation für die operative Versorgung.

07.03.2022 | Traumatologische Notfälle | CME-Kurs

Explosionstrauma Teil 2 – Medizinische Behandlungsprinzipien

Explosionen können schwere Verletzungen hervorrufen, die mehrere Organsysteme betreffen und ausgedehnte Weichteildefekte hinterlassen. Im zweiten Teil der CME-Fortbidlung werden die Behandlungsprinzipien, die bei der klinischen Versorgung des Explosionstraumas zur Anwendung kommen, dargelegt.