Skip to main content
main-content

19.05.2017 | Panorama | Ausgabe 5/2017

Mechanisch die Metastasierung verhindern
Im Focus Onkologie 5/2017

Tumorzellen in der Zwangsjacke

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 5/2017
Autor:
Martin Roos
_ Anhand kultivierter Zervixtumorzellen arbeiten japanische Wissenschaftler daran, Aggressivität und Invasivität mechanisch zu unterbinden. Am Okinawa Institute of Science and Technology zielen Ye Zhang und Kollegen darauf ab, die Lipid-Inseln in der Zellmembran zu fixieren. Diese Inseln flottieren frei in der Membran und dienen der zellulären Kommunikation: Sie sind z. B. an das Zytoskelett gekoppelt, das Tumorzellen für die Metastasierung benötigen. Zhang und Mitarbeiter haben die sogenannte plazentale alkalische Phosphatase im Fokus (PLAP), die in Lipid-Inseln verstärkt auftritt und als Biomarker für Zervix- und andere Tumoren gilt. Die Forscher haben einen sich selbst anordnenden Peptid-Metall-Komplex ersonnen, der sich um PLAP-Moleküle herum anordnet, worauf eine kontinuierliche Hüllenbildung einsetzt: Indem sich die Peptid-Komplexe zu Nanofibrillen auswachsen, umschließen sie die Tumorzelle nahezu vollständig. Durch konfokale Fluoreszenzmikroskopie haben die Wissenschaftler zeigen können, dass Tumorzellen durch „Ausbrechversuche“ aus dieser Nano-Zwangsjacke am Ende regelrecht zerreißen [Li G et al. Chem. 2017;2:283–98]. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Im Focus Onkologie 5/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise