Skip to main content
main-content

03.08.2021 | Ablationstherapie | Nachrichten

Risiko gegen VKA nicht erhöht

Kaum Komplikationen bei VHF-Ablation unter DOAK

Autor:
Robert Bublak
Patienten mit Vorhofflimmern, die sich einer Ablation unter einer Medikation mit direkten oralen Antikoagulanzien unterziehen, haben kein höheres Komplikationsrisiko zu gewärtigen als Patienten unter Vitamin-K-Antagonisten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin