Skip to main content
main-content

30.03.2017 | Akutes Koronorasyndrom | Nachrichten

Perkutane Intervention

Erhöhtes Blutungsrisiko durch großlumige Katheter

Autor:
Peter Leiner
Die Verwendung großlumiger Katheter bei perkutanen Interventionen ist mit einer erhöhten Mortalität während des Klinikaufenthaltes aufgrund von Blutungen verbunden. Zudem ist der stationäre Aufenthalt verlängert und die Kosten sind höher als bei Interventionen ohne Blutungskomplikationen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.