Skip to main content
main-content

21.08.2018 | CME

Akutschmerztherapie in Orthopädie/Unfallchirurgie

Zeitschrift:
Der Orthopäde
Autoren:
Prof. Dr. S. Rehart, Dr. M. Henniger, Dr. M. Arndt
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. Chiari, Wien
R. von Eisenhart-Rothe, München
H. Gollwitzer, München
J. Grifka, Bad Abbach
M. Jäger, Essen
A. Meurer, Friedrichsheim

Zusammenfassung

Die Linderung von akutem Schmerz spielt eine wesentliche Rolle in der Behandlung orthopädisch-unfallchirurgischer Patienten. Das Schmerzempfinden ist bei jedem Menschen unterschiedlich und ist deshalb individuell zu adressieren. Besonders im postoperativen Setting – mit oft sehr dynamischem Schmerzverlauf – ist es optimal, das Schmerzmanagement angepasst an den individuellen Schmerzverlauf zu gestalten, Hier können patientenkontrollierte Systeme sinnvoll zum Einsatz kommen. Bei der Kombination unterschiedlicher Medikamentenklassen und nichtmedikamentöser Therapien im Sinne eines multimodalen Konzeptes ergänzen sich die Wirkmechanismen, potenzielle Nebenwirkungen können reduziert werden. Besonders zufrieden sind Patienten, die aktiv in die (medikamentöse) Schmerztherapie und die diesbezüglichen Entscheidungen eingebunden werden. Dies ist in besonders hohem Maße bei der patientenkontrollierten Analgesie der Fall. Neben invasiven Katheterverfahren gibt es heute neue Ansätze für eine orale, individuell selbst gesteuerte Opioidtherapie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Bis zum 22.10. bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 393€ im Inland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 434 € im Ausland (Abonnementpreis 359 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 32,75 € im Inland bzw. 36,17 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise