Skip to main content
main-content

11.09.2016 | Apoplex | Nachrichten

Schlaganfall-Sekundärprophylaxe

Viele Mikroblutungen – besser keine Plättchenhemmer?

Autor:
Thomas Müller
Nach einem ischämischen Insult ist eine gute antithrombotische Therapie wichtig, es sei denn, die Patienten haben viele Mikroblutungen. Dann ist das Risiko für eine Hirnblutung mitunter höher als für einen erneuten Gefäßverschluss.

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten Jetzt einloggen oder neu registrieren