Skip to main content
main-content

29.10.2018 | Prisma | Ausgabe 11/2018

Urologen stehen auf (für Christian Wulff)
Uro-News 11/2018

„Arsch huh, Zäng ussenander“

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 11/2018
Autor:
Prof. Dr. med Elmar W. Gerharz
Er hat sich feiner, aber ähnlich authentisch ausgedrückt, der Alt-Bundespräsident Christian Wulff, als er im Eröffnungsforum des 70. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Dresden seinen bewegenden Festvortrag hielt. Gemeint hat er aber das Gleiche wie damals Wolfgang Niedecken mit seinem zeitlosen Aufruf zum Einmischen in derber kölscher Nomenklatur, dem im November 1992 — also lange vor dem Plagiat „Aufstehen“ von Sarah Wagenknecht — 100.000 Menschen auf den Chlodwigplatz in der Domstadt folgten. Künstler, die wir bis dahin nur im Zusammenhang mit dem Kölner Fastelovend kannten, demonstrierten damals beeindruckend, dass rheinische Frohnaturen sehr ernsthaft sein können, wenn es darauf ankommt. BAP, Willy Millowitsch, die Bläck Fööss und viele andere schrieben in der vorab veröffentlichten Erklärung zur Großveranstaltung gegen rechte Gewalt: „Wir [...] wollen [...] dazu beitragen, die weitverbreitete Sprachlosigkeit zu der Entwicklung in unserem Land zu beenden.“ ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Uro-News 11/2018 Zur Ausgabe