Skip to main content
main-content

25.11.2019 | Arthritis | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Trauma und Berufskrankheit 4/2019

Handgelenkempyem

Diagnostik, Therapie und Langzeitergebnisse eines seltenen Gelenkinfektes

Zeitschrift:
Trauma und Berufskrankheit > Ausgabe 4/2019
Autoren:
Dr. M. Dadras, C. Wallner, J. M. Wagner, M. Lehnhardt, B. Behr

Zusammenfassung

Das Handgelenkempyem stellt ein seltenes, jedoch schwerwiegendes handchirurgisches Krankheitsbild dar. Die Diagnosestellung gestaltet sich aufgrund häufigerer Differenzialdiagnosen schwierig und beruht maßgeblich auf Anamnese und klinischer Untersuchung. In der Behandlung können neben der offenen Arthrotomie in leichteren Fällen auch arthroskopische Verfahren angewandt werden, immer in Kombination mit einer antibiotischen Therapie. Die Langzeitergebnisse hängen maßgeblich vom Stadium der Entzündung und der Latenz bis zum Einleiten der Behandlung ab, sodass eine frühzeitige Erkennung elementar ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.


Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

Trauma und Berufskrankheit 4/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

21.09.2020 | DGRh 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Zeit für eine Neuauflage der DGRh-Empfehlungen

18.09.2020 | DGRh 2020 | Kongressbericht | Nachrichten Zur Zeit gratis

SARS-CoV-2-Verlauf bei Rheuma: Warnsignal nur für Glukokortikoide

18.09.2020 | DGRh 2020 | Kongressbericht | Nachrichten

Warum ist mein Patient so krank? RA, MRSA?

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise