Skip to main content
main-content

16.03.2011 | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Das müssen Sie wissen!

Das Wichtigste zur Schulterinstabilität

Autor:
Prof. Dr. M. Loew
In der Literatur besteht Übereinstimmung hinsichtlich der Beobachtung, dass nach primär traumatischer Schulterluxation im jugendlichen Alter das Risiko von Rezidivluxationen außerordentlich hoch ist; vor dem 20. Lebensjahr soll es annähernd 100% betragen. Unklar ist weiterhin der Einfluss der primären Immobilisierung auf die Rezidivhäufigkeit.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise