Skip to main content
main-content

07.06.2015 | GESCHICHTEN AUS DER PRAXIS | Ausgabe 11/2015

MMW - Fortschritte der Medizin 11/2015

Die Super-Notärztin vergisst ihre Elektroden

Zeitschrift:
MMW - Fortschritte der Medizin > Ausgabe 11/2015
Autor:
Dr. Frauke Höllering
_ Es ist ja immer wieder toll, im Notdienst zu Todesfeststellungen gerufen zu werden. Neulich war es wieder soweit: Eine Notärztin rief mich an und forderte mich recht barsch auf, zur Ausstellung eines Totenscheines auszurücken. Der Verstorbene war Patient in unserer Praxis gewesen, aber nicht in meiner Behandlung. Darum wusste ich nichts über seine Erkrankungen und fragte, ob die (ebenso ahnungslose) Kollegin nicht die Todesfeststellung treffen könne. Dazu sei sie nicht verpflichtet, sagte sie brüsk. Das wäre mein Job als hausärztliche Diensthabende. Sie wäre allerdings bereit, zur Untermauerung der Diagnose „Tod“ ein Nulllinien-EKG zur Verfügung zu stellen. Ich hielt die Bemerkung für Sarkasmus. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2015

MMW - Fortschritte der Medizin 11/2015 Zur Ausgabe

AKTUELLE MEDIZIN_IMPFSPRECHSTUNDE

Pneumokokkenimpfung im Umbruch

Neu im Fachgebiet Allgemeinmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Allgemeinmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise